Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / A320neo gegen 737MAX

Beitrag 166 - 180 von 184
1 | ... | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 10.01.2019 - 02:19 Uhr
UserA320Fam
User (1510 Beiträge)
Wenn wir im Titel bei "gegen" sind: Wieviele AoA-Sensoren gibt es beim A320 NEO?

Genau 3, kein Unterschied zur CEO.
Beitrag vom 14.01.2019 - 15:26 Uhr
Userjasonbourne
User (1759 Beiträge)
Der Fehler ist nicht das MACAS, sondern das den Piloten nicht mitzuteilen.


Ob den Piloten das nicht oder ungenügend mitgeteilt worden ist, is spekulativ und es noch keine objektiven Erkenntnisse. Selbst wenn, wäre das nicht die einzige Ursache, sondern nur eine in der Kette von mehreren. Ein weiterer wäre nach den heute verfügbaren Erkenntnissen auch die suboptimale Umsetzung des MCAS, denn selbst wenn die Piloten das System nicht kennen, darf sich das System bei einem fehlerhaften Sensor so nicht verhalten.

Ab wann ist dann etwas eine Tatsache?

Für mich ist das far from spekulatius, wenn sich große US Pilotengewerkschaften öffentlich dazu äußern das ihren Piloten das system unbekannt sei.

Finde ich schon krass relativierend
Beitrag vom 19.01.2019 - 18:49 Uhr
Usertriangolum
User (210 Beiträge)
Wie sind gerade die Zahlen ...

Max 7 vs A319neo
Max 8 vs A320neo
Max 10 vs A321neo
- vs A321LR

?

Airbus bekommt oder bekam ja noch 320ceo Bestellungen.
Gab es das 2018 auch für 737NG?
Beitrag vom 10.02.2019 - 09:39 Uhr
Usernewcastle_flyer
User (15 Beiträge)
Laut flugrevue.de gab es keine NG Bestellungen im Jahr 2018.
Beitrag vom 12.03.2019 - 21:42 Uhr
UserNIC
User (163 Beiträge)
Boeing 737 Max Abstürze bringen Flugverbote, Boeing und die FAA in Airklärungsnöte, verunsichern nicht zuletzt Fluggesellschaften.

Großkunde Lion Air erwäge bereits zu Airbus zu wechseln:

 http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/boeing-737-max-8-grosskunde-lion-air-erwaegt-wechsel-zu-airbus-a-1257394.html
Beitrag vom 13.03.2019 - 18:09 Uhr
Userjasonbourne
User (1759 Beiträge)
Nachdem Canada gerade ein Überflugsverbot für die B7M8 erlassen hat,
darf die Max gerade nurnoch inneramerikanisch fliegen.

Eigentlich darf die FAA den Flieger jetzt nicht mehr in der Luft lassen.
Beitrag vom 13.03.2019 - 20:11 Uhr
UserEDHIplapperMAUL
User (102 Beiträge)
Auch USA lassen Boeing 737 Max am Boden
 https://www.tagesschau.de/ausland/boeing-171.html
Beitrag vom 15.03.2019 - 00:02 Uhr
Userdreamliner nose
User (118 Beiträge)
 http://www.swr.de/swraktuell/Luftfahrtexperte-Andreas-Spaeth-sieht-Boeing-vor-grossen-Problemen,luftfahrtexperte-sieht-grosse-probleme-bei-boeing-100.html

"Mehr eine Milliarde Euro könnte das sogenannte Grounding den Konzern kosten - jeden Monat, sagen Experten." Einer davon sei Andreas Spaeth. Kennt den hier jemand?
Beitrag vom 20.03.2019 - 18:14 Uhr
UserSwisstruck
User (2 Beiträge)
Es ist unglaublich was auf dieser und anderen deutschsprachigen und europäischen Seiten gelesen und geschrieben wird. Dies ist reiner Antiamerikanismus. Ständig motzen gegen die USA und Produkte aus den USA, aber sagt man mal was gegen die Arroganz und Einbildung der Europäer und speziell der Deutschen, dann wird man blockiert und zurechtgewiesen.

Was Boeing passiert ist wird morgen vielleicht schon Airbus passieren. Glaubt ihr den wirklich, dass Europär nicht genau gleich auf Profit aus ist. Denkt ihr den wirklich, die seien ehrlicher ? Es sind noch keine Bäume in den Himmel gewachsen.

Fakt ist, Boeing baut gute Flugzeuge, hat dies schon immer getan und wird dies auch in Zukunft machen.

Aber ja, ist ja klar, Europa baut alles am Besten und ist auch der Mittelpunkt der Erde.....Ironie, irgendwann kommt alles retour
Beitrag vom 20.03.2019 - 19:13 Uhr
Usersciing
User (388 Beiträge)
Es ist unglaublich was auf dieser und anderen deutschsprachigen und europäischen Seiten gelesen und geschrieben wird. Dies ist reiner Antiamerikanismus. Ständig motzen gegen die USA und Produkte aus den USA

Äh ja und deshalb schreibt man einen faktenlosen meinungstarken Kommentar, der das untragbare Fehlverhalten von Boeing und der FAA mit allen anderen Aufsichtsbehörden und Herstellern in einen Topf wirft.
Fakt ist und bleibt die Absturzrate der MAX ist katastrophal, jeder andere aktuelle Flieger von Boeing, Airbus oder sonst wem ist bedeutend sicherer!


Beitrag vom 20.03.2019 - 19:15 Uhr
UserNur_ein_Y_PAX
User (571 Beiträge)
Aber ja, ist ja klar, Europa baut alles am Besten und ist auch der Mittelpunkt der Erde.....Ironie, irgendwann kommt alles retour

Wie kann man nur so verblendet sein. Boeing hat betrogen und die FAA hats abgenommen.
Jetzt zu sagen Airbus und EASA würden genauso handeln ist schon pure Verleumdung und das als Antiamerikanismus zu verklären zeugt von jeglichem Mangel am Problemverständniss.

Ich kann nur sagen setzen 6 Thema verfehlt Swisstruck.

Dieser Beitrag wurde am 20.03.2019 19:16 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 20.03.2019 - 19:44 Uhr
Userfbwlaie
User (4488 Beiträge)
"Was Boeing passiert ist ."
Boeing ist nichts passiert! Den Passagieren passiert immer nur etwas.


Boeing wollte die 737MAX wie eine 737NG verkaufen. Minimale Schulung, keine Verpflichtung den Flieger auch mal ohne MCAS und auto trimmt zu fliegen. Mehr nicht!

Natürlich weiss Boeing, dass man mit drei AoA-Sensoen und entsprechendem Einbau auf der sichen Seite ist, falls es bei einem AoA-Sensor nicht richtig läuft.
Natürlich kann Boeing gute Software entwickeln.Falls D. Gates recht hat, hat Boeing nicht ordentlich entwickelt.

Mit "genau gleich auf Profit aus" ist Boeing überhaupt nicht geholfen - vgl. FODs in neu ausgelieferten Tankern.
Beitrag vom 20.03.2019 - 21:57 Uhr
UserSwisstruck
User (2 Beiträge)
Aber ja, ist ja klar, Europa baut alles am Besten und ist auch der Mittelpunkt der Erde.....Ironie, irgendwann kommt alles retour

Wie kann man nur so verblendet sein. Boeing hat betrogen und die FAA hats abgenommen.
Jetzt zu sagen Airbus und EASA würden genauso handeln ist schon pure Verleumdung und das als Antiamerikanismus zu verklären zeugt von jeglichem Mangel am Problemverständniss.

Ich kann nur sagen setzen 6 Thema verfehlt Swisstruck.

Wie kann man glauben schenken, wenn der Recorder in dem Land ausgewertet wird, wo der Hauptkonkurrent sitzt.
Sie sollten genau lesen was ich geschrieben habe. Aber schon komisch, wie gesagt, Aussagen von Europäern stimmen natürlich immer, ach ja die von der Presse natürlich auch.
Bis heute weiss niemand genau was geschehen ist, wer schlussendlich Lügen erzählt, wird auch niemand wissen. Aber Fakt ist, man ist unschuldig bis die Schuld bewiesen ist.
Beitrag vom 20.03.2019 - 22:47 Uhr
UserNur_ein_Y_PAX
User (571 Beiträge)

Wie kann man glauben schenken, wenn der Recorder in dem Land ausgewertet wird, wo der Hauptkonkurrent sitzt.

Wie will man der FAA glauben schenken können, die Ihr vermutliches Versagen vertuschen hätte können.

Bei einem Raub wird auch nicht der vermutliche Täter mit den Ermittlungen betraut. Warum bloss?

Und die Ermittlungen werden ja garnicht von Frankreich durchgeführt, dort wurden nur die Blackboxes ausgelesen. Die Ermittlungen dürften in ätopischer Hand liegen. Und sowohl Vertretter von Boeing als auch der FAA sind beteiligt.


Sie sollten genau lesen was ich geschrieben habe. Aber schon komisch, wie gesagt, Aussagen von Europäern stimmen natürlich immer, ach ja die von der Presse natürlich auch.


Es gibt genug Fakten und selbst die US Verkehrsministerin erhebt die selben Vorwürfe gegen die FAA und Boeing. Ist die etwa von Airbus bestochen worden?

Bis heute weiss niemand genau was geschehen ist, wer schlussendlich Lügen erzählt, wird auch niemand wissen. Aber Fakt ist, man ist unschuldig bis die Schuld bewiesen ist.

Aber dennoch wird niemand den Verdächtigen mit den Ermittlungen beauftragen.

Das hat reingarnichts mit Antiamerikanismus zu tun sondern mit ordenlichen Ermittlungen.

Und wenn sich die Menschen über das Verhalten von Boeing und der FAA aufregen dann wohl zu recht. Die Fakten, dass das MCAS verschwiegen wurde und Boeing ohne die FAA zu informieren den Wirkungsraum geändert hat von 0.6° auf 2,5° steht ebenso fest wie das die FAA viele der Zertifizierungsarbeiten an Boeing dirigiert hat.

Was nicht feststeht ist die Absicht dahinter. Dazu wird ja bereits sogar vom FBI ermittelt.

Ich denke Sie sollten hier keiner Verschwörungstheorie hinterherhängen.

Dieser Beitrag wurde am 20.03.2019 22:57 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 21.03.2019 - 09:10 Uhr
UserA320Fam
User (1510 Beiträge)
Unfalluntersuchungen im Transportwesen führt in den USA die unabhängige Regierungsbehörde NTSB durch. Nicht die FAA. Diese gibt dann gegebenfalls die erforderlichen Anweisungen.

Nichtsdestotrotz ist man in Äthopien argwöhnisch und hat das Auslesen von Flugdatenschreiber und Voicerecorder lieber an eine Nicht-US-amerikanische Behörde vergeben. Ist ihr gutes Recht als unabhängiger Staat.
1 | ... | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | « zurück | weiter »