Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Qatar Airways

Beitrag 1 - 15 von 37
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 19.09.2014 - 11:36 Uhr
UserNIC
User (163 Beiträge)
"Niemand ist so schwierig zufriedenzustellen wie der Kunde aus dem Emirat am Persischen Golf."

Airline-Chef Akbar al-Baker sei vormals nicht ernst genommen worden, als sei er eine Witzfigur, sagte er einmal der Fachzeitung "Flight Global". Habe sich daran wirklich viel geändert?

"Mittlerweile wird Qatar Airways von Wettbewerbern in aller Welt ernst genommen", so:  http://www.welt.de/wirtschaft/article132395988/Airbus-versoehnt-sich-mit-schwierigstem-Kunden.html
Beitrag vom 20.09.2014 - 11:25 Uhr
UserLH567
User (278 Beiträge)
so:  http://www.welt.de/wirtschaft/article132395988/Airbus-versoehnt-sich-mit-schwierigstem-Kunden.html
Oha: "Die Probleme von Lufthansa würden nicht verschwinden, wenn alle Golf-Carrier aufhören würden, Deutschland anzufliegen", so al-Baker.
Beitrag vom 30.11.2014 - 12:21 Uhr
UserVordenklich
User (54 Beiträge)
"Niemand ist so schwierig zufriedenzustellen wie der Kunde aus dem Emirat am Persischen Golf."

Airline-Chef Akbar al-Baker sei vormals nicht ernst genommen worden, als sei er eine Witzfigur, sagte er einmal der Fachzeitung "Flight Global". Habe sich daran wirklich viel geändert?

Zumindest bei Airbus arrangiert man sich mit ihm letztendlich nun offenbar gut und mit besonders viel Respekt.
Beitrag vom 02.12.2014 - 18:51 Uhr
UserA380-Fan
User (263 Beiträge)
3. A380 nach Doha heim geflogen.
Beitrag vom 02.12.2014 - 20:22 Uhr
UserNo.Kenner
User (47 Beiträge)
3. A380 nach Doha heim geflogen.
Dazu hat Flugrevue die Meldung erarbeitet:  http://bit.ly/1HVbqLw
Beitrag vom 03.12.2014 - 09:37 Uhr
UserHigher
User (454 Beiträge)
"Niemand ist so schwierig zufriedenzustellen wie der Kunde aus dem Emirat am Persischen Golf."

Airline-Chef Akbar al-Baker sei vormals nicht ernst genommen worden, als sei er eine Witzfigur, sagte er einmal der Fachzeitung "Flight Global". Habe sich daran wirklich viel geändert?

Zumindest bei Airbus arrangiert man sich mit ihm letztendlich nun offenbar gut und mit besonders viel Respekt.

Ja, denn gemäß Qatar-Chef Akbar Al Baker laufen die Vorbereitungen für die erste Auslieferung der A350 zwischen dem 12. und 15. Dezember nach Plan perfekt.
Beitrag vom 04.12.2014 - 21:00 Uhr
UserAero Afrika
User (175 Beiträge)
Schläft die Radaktion @aero.de? :-)

Qatar Airways gab den 13. Dezember als konkreten A350-Auslieferungstermin bereits vor über 7 Stunden bekannt:

"Airline set to take delivery of the world’s first A350 XWB in Toulouse, France, on 13 December"

 http://bit.ly/1zo5V1X
Beitrag vom 05.12.2014 - 08:40 Uhr
UserTraumflieger
User (124 Beiträge)
@Aero Afrika,

dafür hat @aero.de tags darauf ausgeschlafen und nun werde Qatar Airways den ersten A350 am 13. Dezember "abholen". :-)

"Am 13. Dezember wird Qatar Airways ihren ersten A350-900 MSN6 bei Airbus in Toulouse abholen."

 http://www.aero.de/news-20807/Qatar-Airways-erhaelt-ihren-ersten-A350-am-13-Dezember.html
Beitrag vom 05.12.2014 - 10:30 Uhr
UserAero Afrika
User (175 Beiträge)
@Traumflieger :-)

QR069 DOH0205 – 0655FRA 788 D (ab zweiten Halbmonat Februar 359)
QR067 DOH0740 – 1230FRA 359 D (ab 15 Januar 2015)

QR070 FRA1045 – 1840DOH 788 D (ab zweiten Halbmonat Februar 359)
QR068 FRA1525 – 2325DOH 359 D (ab 15 Januar 2015)

 http://onemileatatime.boardingarea.com/2014/12/02/qatar-airways-a350-inaugural-flight-frankfurt-january-15

Dieser Beitrag wurde am 05.12.2014 10:32 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 15.12.2014 - 13:20 Uhr
Userinput
User (747 Beiträge)
Wie Ingenieur.de aus Luftfahrtkreisen erfahren haben wolle, ging es Qatar Airways bei der Absage der Annahme des ersten von 80 bestellten Airbus A350 "nicht um technische Probleme, wie sie bei Auslieferungen durchaus vorkommen, sondern allein ums Geld. Im Fall des ersten A 350 für Qatar Airways hat sich das Emirat offenbar weitere Preisvorteile erhofft, wenn es Airbus unter Druck setzt. Dabei geht es primär um den Preis je Flugzeug."

 http://www.ingenieur.de/Themen/Flugzeug/Qatar-Airways-Preis-fuer-A-350-druecken
Beitrag vom 15.12.2014 - 15:29 Uhr
UserFW 190
User (1943 Beiträge)
So zu handeln scheint noch aus der Zeit des Kamelhandels zu stammen. Vertrag ist Vertrag wo kommen wir den dahin wenn plötzlich bei Auslieferung weitere Preisnachlässe verlangt werden. Die hätten doch schon bei Vertragsabschluss das Geld (Dollar) beschaffen oder das Geschäft absichern lassen können
Beitrag vom 15.12.2014 - 19:57 Uhr
UserEDHIplapperMAUL
User (102 Beiträge)
Wie Ingenieur.de aus Luftfahrtkreisen erfahren haben wolle, ging es Qatar Airways bei der Absage der Annahme des ersten von 80 bestellten Airbus A350 "nicht um technische Probleme, wie sie bei Auslieferungen durchaus vorkommen, sondern allein ums Geld. Im Fall des ersten A 350 für Qatar Airways hat sich das Emirat offenbar weitere Preisvorteile erhofft, wenn es Airbus unter Druck setzt. Dabei geht es primär um den Preis je Flugzeug."

 http://www.ingenieur.de/Themen/Flugzeug/Qatar-Airways-Preis-fuer-A-350-druecken
Fehlte nur noch Ingenieur.de wolle aus Luftfahrtkreisen erfahren haben, dass Airbus der Fluggesellschaft Qatar Airways für den ersten A350 auch weitere Preisvorteile eingeräumt habe.
Beitrag vom 15.12.2014 - 20:03 Uhr
Userabc1234
User (51 Beiträge)
Vielleicht mangelt es ja auch an Crews für die 350. Man munkelt dass es bei QR auch Engpässe bei den 787 Crews gibt, dann müssen die guten alten 330 als Ersatz herhalten.
Beitrag vom 15.12.2014 - 23:19 Uhr
UserAero Afrika
User (175 Beiträge)
"Am 13. Dezember wird Qatar Airways ihren ersten A350-900 MSN6 bei Airbus in Toulouse abholen."

 http://www.aero.de/news-20807/Qatar-Airways-erhaelt-ihren-ersten-A350-am-13-Dezember.html
"Abholen" jetzt am kommenden Montag den 22. Dezember. ;-)

Die große Zeremonie in Doha ist für Mittwoch den 7. Januar geplant.

Dieser Beitrag wurde am 15.12.2014 23:21 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 16.12.2014 - 02:38 Uhr
Userfbwlaie
User (4458 Beiträge)
Wer wird von Airbus dort antanzen (müssen)?
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »