Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Was passiert mit A320/B737 nach ihre...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 25.06.2017 - 22:40 Uhr
Usergididi
User (1 Beiträge)
Hallo,

ich lese hier immer wieder von den riesigen narrow-body Bestellungen der LCC - sei es in Asien, Europa oder neuerdings auch Südamerika. Diese werden ja nun nicht bis zum Ende ihres Lebenszyklusses bei den entsprechenden LCC fliegen. Diese haben ja als Ziel eine junge und wartungsarme Flotte zu unterhalten. Was passiert mit den ausrangierten Maschinen? Sie sind ja vermutlich noch keine 10 Jahre alt.

Quasi alle großen Airlines kaufen ihre Flugzeuge neu bei den Herstellern, LCC setzen aus Kostengründen ebenso auf neue Flugzeuge. Wo ist der Markt für genau diese ausrangierten Maschinen? (in den Mengen wie sie zu erwarten sind)

Beitrag vom 25.06.2017 - 23:49 Uhr
UserFlystar
PM
User (77 Beiträge)
Im Moment gibt es offenbar einen guten markt für gebrauchte Maschinen, die mit ca. 12 Jahren ungefähr die Hälfte ihrer Lebensdauer erreicht hat. Kann durchaus auch mehr sein, das wird sich dann in weiteren 12 Jahren herausstellen, denn dann ist typischerweise die nächste teure Überholung dran.
Die Maschinen gehen z.B. an Carrier, die andere Randbedingungen haben, z.B. weil sie höhere Finanzierungskosten haben, oder geringere Einsatzstunden pro Tag in solchen Fällen sind niedrige Kapitalkosten wichtiger als erhöhten Wartungskosten.
Konkretes Beispiel wäre z.B. Allegiant, die A319 von EasyJet kauft.
Da aktuell weder aus der A320 noch aus der 737NG in nenenswerte Menge an Umbauten zu Frachtern vorgenommen werden, und als Grund angegeben wird, dass diese nicht (preiswert genug) verfügbar sind, wird sich erst langfristig Zeigen, ob es wirklich ein Problem sein wird.
Beitrag vom 26.06.2017 - 07:38 Uhr
UserRunway
User (2626 Beiträge)
Hallo,

ich lese hier immer wieder von den riesigen narrow-body Bestellungen der LCC - sei es in Asien, Europa oder neuerdings auch Südamerika. Diese werden ja nun nicht bis zum Ende ihres Lebenszyklusses bei den entsprechenden LCC fliegen. Diese haben ja als Ziel eine junge und wartungsarme Flotte zu unterhalten. Was passiert mit den ausrangierten Maschinen? Sie sind ja vermutlich noch keine 10 Jahre alt.

Quasi alle großen Airlines kaufen ihre Flugzeuge neu bei den Herstellern, LCC setzen aus Kostengründen ebenso auf neue Flugzeuge. Wo ist der Markt für genau diese ausrangierten Maschinen? (in den Mengen wie sie zu erwarten sind)


Letztlich funktioniert das ein wenig wie bei Autos. Autovermieter kaufen große Mengen um sie dann nach 12 Monaten mit Nachlässen (teilweise über 40%) weiter zu verkaufen. Sie hatten in der Zeit praktisch keine Reparaturkosten (Garantiezeit)und da sie selbst riesige Rabatte erhalten verlieren sie am Verkauf wenig bis nichts.

Die großen Bestellmengen von Ryanair & Co. sind garantiert auch mit extrem hohen Preisnachlässen gekauft worden. Speziell MOL ist dafür ja bekannt. Wenn der Markt für SA-Gebrauchtflugzeuge intakt ist kann man ebenfalls mit wenig Verlust nach einigen Jahren weiter verkaufen. Das scheint sich unterm Strich zu rentieren. Zudem hat man immer aktuelles Material.

Wie Flystar zu Recht schon erwähnte haben manche Airlines einfach nicht die Rahmenbedingungen für neue Flugzeuge. Nicht überall wird zudem der Kreditmarkt durch Maßnahmen wie bei der EZB mit Geld künstlich überflutet.