Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Flughafen-Mitarbeiter kapert leere Q...

Beitrag 16 - 30 von 31
Beitrag vom 11.08.2018 - 19:03 Uhr
Userkarotte
User (31 Beiträge)
Von meinen, wie sie so schön sagen, fachkundigen Vorschlägen sind einige Hundert in den aktuellen Gesetzen der Luftfahrttechnik zu finden. Ich brauche also nicht abwarten bis sie umgesetzt werden, sondern nur bis sie durch bessere abgelöst werden. Das passiert allerdings nicht mehr durch mich.
Jetzt bin ich aber neugierig geworden. Was steht denn in den Gesetzbüchern der Luftfahrttechnik? Haben Sie mal ein paar Beisiele für mich? Danke.
Beitrag vom 11.08.2018 - 19:46 Uhr
UserPilot Response
User (356 Beiträge)
Ich wäre gleich für Panzerminen und Selbstschussanlagen, denn einfahrbare Poller, das wäre wohl zu einfach.

Ich glaube, ich brauche noch mehr Bier und Popcorn.
Beitrag vom 11.08.2018 - 20:05 Uhr
Usercobalt
User (92 Beiträge)
Wtf, also auf einer anderen Seite stand da das genaue Gegenteil.

Er sei eher aus Gaudi losgeflogen und wäre wegen Treibstoffmangel abgestürzt und hätte erst während dem Flug realisiert was er gemacht hat wobei er den Lotsen gefragt hätte ob das lebenslänglich geben würde.

Laut Aerotelegraph
Beitrag vom 11.08.2018 - 22:45 Uhr
UserLH830
👮👮👮
User (629 Beiträge)
Ich wäre gleich für Panzerminen und Selbstschussanlagen,
wie damals, wa?
denn einfahrbare Poller, das wäre wohl zu einfach.
Fällt aus, wegen Frostgefahr. Immer bisschen vorausdenken.
Ich glaube, ich brauche noch mehr Bier und Popcorn.
Gibt´s noch Bier oder alles weg?


Dieser Beitrag wurde am 11.08.2018 22:45 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.08.2018 - 23:10 Uhr
Userjasonbourne
User (1759 Beiträge)
Was ist denn das hier für ein Niveau und für eine Diskussionsart?

Finde das nicht angebracht, es ist ein Mensch zu tode gekommen auch wenn er es selbst verschuldet hat.

Das Thema Psyche in der Luftfahrt ist weiterhin aktuell, nur mal eine Frage: Wie soll man den alle Angestellten auf psychische Gesundheit testen? Da gibt es auch klare Gesetze, ärtzl. Schweigepflicht etc. die dagegen sprechen.

Ich hatte ja selbst schon meine Diskussione mit @menschmeyer, aber die Idee mit Betonklötzen auf der Piste ist wirklich sehr unausgegorener Nonsense.
Eine Runway ist bewusst zugänglich damit Luftfahrzeuge in Luftnotlage diese nutzen können.
Und nein, ein rollendes Flugzeug ist nicht mal eben wie bei James Bond stopbar.

Es ist imo auch zu früh für eine Bewertung, es sind zuviele sich wiedersprechende Informationen bekannt.
Bevor man hier Schnellschüße macht, muss man ersteinmal überlegen ob diese Sache wirklich ein Sicherheitsproblem darstellt und wie es am besten verhindert wird.
Beitrag vom 11.08.2018 - 23:20 Uhr
UserChuck Norris
User (8 Beiträge)
Und nein, ein rollendes Flugzeug ist nicht mal eben wie bei James Bond stopbar.
Unterschätzen Sie das bitte nicht ...

 https://www.youtube.com/watch?v=-YMyM3diusU

einfach mal zur Sekunde 57 springen.

Dieser Beitrag wurde am 11.08.2018 23:20 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.08.2018 - 23:57 Uhr
Usercry-away
Ventilator
User (55 Beiträge)
zu dem Rest ihres Nonsenses bleibt mir nur ein Kopfschütteln übrig, entweder ist Ihnen der Sommer nicht bekommen, oder aber sie haben zuviel Hollywood Filme gesehen
Ich kann mich da an einen Thriller erinnern, der lief nächsten Monat vor 17 Jahren den ganzen Tag auf allen Programmen. Die Hauptdarsteller waren nicht Miss Sophie und Butler James. Und der Kommentator im Hintergrund hatte nicht die Stimme von Heinz Piper.
Mir blieb damals ebenfalls nur ein Kopfschütteln übrig, und seit diesem Tag kann ich mir Dinge ausmalen, die ich zuvor für unvorstellbar gehalten hatte. Ein paar weitere Ereignisse seither unterstützen das.
Lassen Sie uns gemeinsam weiter miterleben, ob die Welt in zehn oder fünfzehn Jahren noch so aussieht wie wir das von heute kennen. Wir werden sehen ...

Dieser Beitrag wurde am 12.08.2018 00:00 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.08.2018 - 02:08 Uhr
UserPropeller45
User (273 Beiträge)
Hier ist ein Mensch mit lockerer Schraube durchgedreht. Ein durchaus trauriger aber auch ein menschlicher Vorgang der, wenn überhaupt zu diesem Zeitpunkt, einen ernsthaften Austausch verdient hätte. Schade, wenn hier immer gleich -wild- los spekuliert und phantasiert wird.
Beitrag vom 12.08.2018 - 09:34 Uhr
UserAltmetallflieger
User (277 Beiträge)
Liebe Redaktion,

das war doch ein Alaska Airlines MA und kein Flughafen MA (oder beides?)!
Der Flieger gehörte Horizon Air und nicht Alaska Airlines ,im Prinzip ist es egal von wem der Flieger kommt,es ist nur ein Wahnsinn, dass so etwas geschehen kann.
Ich hab ja auch an Fliegern geschraubt,aber auf so eine blöde Idee wäre ich nicht gekommen.
Wenn man schon mal mit einer größen Maschine fliegen will ,kann man es am Simulator machen.
Beitrag vom 12.08.2018 - 12:38 Uhr
UserHanomag
User (213 Beiträge)
Von meinen, wie sie so schön sagen, fachkundigen Vorschlägen sind einige Hundert in den aktuellen Gesetzen der Luftfahrttechnik zu finden. Ich brauche also nicht abwarten bis sie umgesetzt werden, sondern nur bis sie durch bessere abgelöst werden. Das passiert allerdings nicht mehr durch mich.
Jetzt bin ich aber neugierig geworden. Was steht denn in den Gesetzbüchern der Luftfahrttechnik? Haben Sie mal ein paar Beisiele für mich? Danke.

Lesen Sie gerne in der CS25 bzw AMC25 zum Beispiel die Änderungen nach dem LH A320 Unfall in Warschau in Bezug auf die Sicherheit/Redundanz der Ground Spoiler. Diese Anpassung der Anforderung hat bis heute Bestand.

So wie ich das lese war die Frage nach Ihren persönlichen fachkundigen Vorschlägen.
CS25 ist eine Bauvorschrift, aber kein Gesetzbuch im eigentlichen Sinne.
Die Umrüstung nach dem Warschau Unfall war eine Empfehlung von Airbus. Einige Kunden hatten auch vorab schon Doppelkammerfederbeine in ihren A320. LH hat nach LH2904 umgerüstet, selbstverständlich hat das eine ganze Weile gedauert bis alle Flugzeuge umgerüstet waren. Die Squad Switche sprechen nun früher an, das kam aber von Airbus und nicht aus Braunschweig. Die Ground Spoiler Logik wurde etwas angepasst, aber ebenfalls kam das aus Toulouse und nicht von Ihnen.
Beitrag vom 12.08.2018 - 20:04 Uhr
UserJoachimE
User (300 Beiträge)
"Dabei vollführte Russell die waghalsigsten Flugmanöver, drehte Loopings und Schrauben, bevor er auf der Insel Ketron in der Meeresbucht Puget Sound – etwa 40 Kilometer südwestlich des Flughafens – aufschlug und die Maschine in Flammen aufging."

So dumm scheint er nicht gewesen zu sein ...
Beitrag vom 12.08.2018 - 20:18 Uhr
Userbig_stress
User (114 Beiträge)
Die CS25 ist Gesetz. Ein europäisches Gesetz in diesem Falle. Guckt mal unter Part 21/J nach....

Dieser Beitrag wurde am 12.08.2018 20:23 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.08.2018 - 20:32 Uhr
UserHanomag
User (213 Beiträge)
Gesetz und Verordnung halte ich persönlich auseinander.
Ansonsten ist mein Mietvertrag ebenfalls ein Gesetz.
Die Frage war sowieso eine andere.
Beitrag vom 13.08.2018 - 15:36 Uhr
UserLH830
👮👮👮
User (629 Beiträge)
"Dabei vollführte Russell die waghalsigsten Flugmanöver, drehte Loopings und Schrauben, bevor er auf der Insel Ketron in der Meeresbucht Puget Sound – etwa 40 Kilometer südwestlich des Flughafens – aufschlug und die Maschine in Flammen aufging."
So dumm scheint er nicht gewesen zu sein ...

Eventuell wird das mit dem Fliegen gelegentlich von ein oder anderen etwas überbewertet.
Beitrag vom 13.08.2018 - 18:17 Uhr
UserDigiflieger
User (1115 Beiträge)
"Dabei vollführte Russell die waghalsigsten Flugmanöver, drehte Loopings und Schrauben, bevor er auf der Insel Ketron in der Meeresbucht Puget Sound – etwa 40 Kilometer südwestlich des Flughafens – aufschlug und die Maschine in Flammen aufging."
So dumm scheint er nicht gewesen zu sein ...

Eventuell wird das mit dem Fliegen gelegentlich von ein oder anderen etwas überbewertet.

Sie beide sind schon echte Früchtchen....

Wenn also ein führerscheinloser Fußgänger ein Auto klaut und sich damit an einem Brückenpfeiler zerlegt und dabei umbringt, ist das ein "Beweis" dafür, dass Autofahren gar nicht sooo schwer ist und dass der Fahrer intelligent war?!?!?

Sorry, da bekomme ich gerade akut Nackenschmerzen vom Kopfschütteln.