Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Airbus meldet 123 Aufträge in den e...

Beitrag 1 - 4 von 4
Beitrag vom 08.10.2009 - 10:42 Uhr
UserRunway
User (2734 Beiträge)
Die Anzahl von 359 Auslieferungen bis Sept. 2009 bei Boeing überrascht mich etwas. Auf der Boeingseite sind bis Aug. 2009 nur 307 vermerkt. Das würde bedeuten die hätten im Sept. 52 Flieger ausgeliefert. Das wäre extrem viel und daran kann ich in dieser Flaute nicht so recht glauben.

Falls es stimmt dann ist die Prod.-Abt um einiges besser als die Management-,Presse- und Entwicklungsabteilung.
Beitrag vom 08.10.2009 - 14:57 Uhr
UserAirTommy
User (804 Beiträge)
Runway, hatte mich überrascht und hab selber nochmal bei Boeing nachgeschaut. Denke, AERO bezieht sich auf diese Information:

 http://boeing.mediaroom.com/index.php?s=43&item=863

Wirklich mal eine starke Leistung von Everett und Renton. Allerdings könnte es im aktuellen Umfeld auch sein, dass im September nur einige aufgestaute Auslieferungen (z.B. nach Auslieferverlegungen um ein paar Monate) fällig wurden und die Zahl daher so hoch gesprungen ist.

Der Liste ist z.B. zu entnehmen, dass Boeing in Q1 und Q2 noch sechs 747-400 ausgeliefert hat. m.W. sind aber noch ein paar geparkt; werden folglich noch nicht in der Übersicht mit aufgeführt. Wenn man die noch addiert, ist das umso erstaunlicher.
Beitrag vom 08.10.2009 - 20:01 Uhr
UserRunway
User (2734 Beiträge)
Stimmt tatsächlich, jetzt sind auf der offiziellen Lieferseite die 359 auch notiert. Ob A oder B am Ende dieses Jahres die Nase vorn hat ist so offen wie seit langem nicht mehr.

Das einige Flieger nicht im Sept. produziert sondern nach Auslieferverzögerung jetzt nur übergeben wurden glaube ich auch. Trotzdem ist die Zahl bis Sept. erstaunlich hoch und solche "Standzeiten" gibt es bei Airbus sicher auch.
Beitrag vom 09.10.2009 - 09:57 Uhr
UserInside Man
Moderator
gibt es bei AIrbus auch. Die Flieger sind dann schon technisch abgenommen und in storage, bis der Kunde das Geld / Finanzierung hat. So kommt es schon mal dazu, daß 3 Flieger zeitgleich an einen Kunden übergeben werden. Was dann kumuliert zu solchen Sprüngen führt...