Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa-Flugschüler ziehen vor Ge...

Beitrag 1 - 11 von 11
Beitrag vom 14.01.2021 - 12:24 Uhr
UserViri
User (800 Beiträge)
Gewerkschafter vermuten, dass der Konzern die Ausbildung von Bundeswehr-Transportpiloten und angehenden Piloten anderer Airlines nach Rostock verlagert. Dort gilt, anders als in Bremen, kein Tarifvertrag.

 https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Luftwaffe-bildet-Piloten-in-Rostock-Laage-aus,laage320.html

Das muss man nicht mehr vermuten. Die Fakten sind bereits geschaffen worden.
Beitrag vom 14.01.2021 - 12:30 Uhr
UserKarl Rapp
User (93 Beiträge)
Willkommen in der freien Marktwirtschaft.
Beitrag vom 14.01.2021 - 14:46 Uhr
UserScheh
User (54 Beiträge)
Mal wieder ein Grund jeden billigeren Anbieter der LH vorzuziehen. Die LH geht ja mal wieder genau so vor. Die Bundeswehr wollte der Ausschreibung nach eigentlich nach Bremen und wurde von der LH genötigt nach Rostock zu gehen, wo schlechtere Arbeitsbedingungen gelten.
Das ist damit wohl gleichzeitig das Ende der langen Tradition der Lufthansa Verkehrsfliegerschule.
Beitrag vom 14.01.2021 - 17:05 Uhr
Usergordon
User (2652 Beiträge)
Mal wieder ein Grund jeden billigeren Anbieter der LH vorzuziehen. Die LH geht ja mal wieder genau so vor. Die Bundeswehr wollte der Ausschreibung nach eigentlich nach Bremen und wurde von der LH genötigt nach Rostock zu gehen, wo schlechtere Arbeitsbedingungen gelten.
Das ist damit wohl gleichzeitig das Ende der langen Tradition der Lufthansa Verkehrsfliegerschule.

Wenn der Umgang von Airlines mit ihren Mitarbeitern für Sie ein Auswahlkriterium für Ihre nächsten Flugreisen ist, dann wird's wohl in Zukunft eher bei Bodentransport bleiben.

Dieser Beitrag wurde am 14.01.2021 17:05 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 14.01.2021 - 19:14 Uhr
UserGB
User (13 Beiträge)
Ich wüsste jetzt nicht, dass die in Bezug auf die LH "billigeren Anbieter" nur Bodentransportdienste betreiben (wohingegen einem das bei der LH durchaus passieren kann/konnte). Gerüchteweise sollen RyanAir & Co. jedenfalls doch tatsächlich mit flugfähigem Gerät aufwarten können.

Der Vorposter hatte schon recht, wer sich benimmt wie ein Billigheimer muss sich nicht wundern von potentiellen Kunden auch wie ein solcher eingestuft zu werden.
Beitrag vom 14.01.2021 - 19:56 Uhr
Usergordon
User (2652 Beiträge)
Ich wüsste jetzt nicht, dass die in Bezug auf die LH "billigeren Anbieter" nur Bodentransportdienste betreiben (wohingegen einem das bei der LH durchaus passieren kann/konnte). Gerüchteweise sollen RyanAir & Co. jedenfalls doch tatsächlich mit flugfähigem Gerät aufwarten können.

Aber Sie wollen doch wohl nicht behaupten, Ryanair behandelt ihre Mitarbeiter besser als die Lufthansa?
Beitrag vom 15.01.2021 - 10:28 Uhr
UserFW 190
User (1686 Beiträge)
Mal wieder ein Grund jeden billigeren Anbieter der LH vorzuziehen. Die LH geht ja mal wieder genau so vor. Die Bundeswehr wollte der Ausschreibung nach eigentlich nach Bremen und wurde von der LH genötigt nach Rostock zu gehen, wo schlechtere Arbeitsbedingungen gelten.
Das ist damit wohl gleichzeitig das Ende der langen Tradition der Lufthansa Verkehrsfliegerschule.

Das ist in der Tat sehr bedauerlich, war aber vor Corona nicht in Rede stehend. Und nun passt man sich der Marktherausforderung an, die Masse der Kunden wollen es einfach Preiswerter und dann noch Billiger.
Beitrag vom 15.01.2021 - 12:23 Uhr
Usercontrail55
User (2282 Beiträge)
Mal wieder ein Grund jeden billigeren Anbieter der LH vorzuziehen.
Sie sind in Ihren Entscheidungen also auch preisgetrieben. Dann ist es unverständlich, wenn Sie ein Unternehmen verteufeln, das versucht die Betriebskosten zu senken um genau diesen Markt zu bedienen.
Die LH geht ja mal wieder genau so vor. Die Bundeswehr wollte der Ausschreibung nach eigentlich nach Bremen und wurde von der LH genötigt nach Rostock zu gehen, wo schlechtere Arbeitsbedingungen gelten.
Das ist damit wohl gleichzeitig das Ende der langen Tradition der Lufthansa Verkehrsfliegerschule.
Die gibt es ja weiterhin, nur nicht an diesem Standort. Früher gab es im Konzern nur LH, jetzt noch die Österreicher und Schweizer. Das bei der Bündelung der Fertigungskapazitäten und nutzen von Synergien Standorte übrig bleiben ist doch völlig normal. Auch das sich da jeder Standort für den Wichtigsten hält. Man muss die Kosten senken, damit Kunden wie Sie weithin LH auf dem Schirm haben, wenn sie den billigsten Anbieter suchen.
Beitrag vom 15.01.2021 - 12:26 Uhr
Usercontrail55
User (2282 Beiträge)
Gewerkschafter vermuten, dass der Konzern die Ausbildung von Bundeswehr-Transportpiloten und angehenden Piloten anderer Airlines nach Rostock verlagert. Dort gilt, anders als in Bremen, kein Tarifvertrag.

 https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Luftwaffe-bildet-Piloten-in-Rostock-Laage-aus,laage320.html

Das muss man nicht mehr vermuten. Die Fakten sind bereits geschaffen worden.
Oder doch noch nicht
 https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-wirtschaft_artikel,-bremer-lufthansaflugschule-vor-dem-aus-_arid,1953357.html
Beitrag vom 15.01.2021 - 14:08 Uhr
UserViri
User (800 Beiträge)
Gewerkschafter vermuten, dass der Konzern die Ausbildung von Bundeswehr-Transportpiloten und angehenden Piloten anderer Airlines nach Rostock verlagert. Dort gilt, anders als in Bremen, kein Tarifvertrag.

 https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Luftwaffe-bildet-Piloten-in-Rostock-Laage-aus,laage320.html

Das muss man nicht mehr vermuten. Die Fakten sind bereits geschaffen worden.
Oder doch noch nicht
 https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-wirtschaft_artikel,-bremer-lufthansaflugschule-vor-dem-aus-_arid,1953357.html

Interessant. Das steht ja komplett gegensätzlich zur Meldung vom NDR. Bin gespannt wie es da weitergeht.
Beitrag vom 15.01.2021 - 14:32 Uhr
UserFW 190
User (1686 Beiträge)
Hört sich eher danach an, als ob nur das Flugtrainig von Goodyear nach Rostock verlegt werden soll.