Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa droht der nächste Piloten...

Beitrag 1 - 15 von 49
1 | 2 | 3 | 4 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 09.02.2024 - 09:24 Uhr
Userfliegerschmunz
User (598 Beiträge)
Tja, so kann es dann auch kommen, wenn man sich in "Teile und Herrsche" probiert. Statt die einzelnen Flugbetriebe gegeneinander ausspielen zu können, streiken jetzt immer irgendwo die Mitarbeiter. CS hat den Laden ganz schön abgewirtschaftet.
Beitrag vom 09.02.2024 - 09:38 Uhr
UserF11
einfach nur dummer Pax
User (271 Beiträge)
Ja, täglich grüßt das Murmeltier! Anscheinend geht die Strategie der GF doch nicht auf. Aber Kunden scheinen ja bei der LHG eher zu stören, da man an jeder Ecke wieder Streiks provoziert statt gleich ordentliche Angebote zu machen.
Beitrag vom 09.02.2024 - 10:22 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1587 Beiträge)
Tja, so kann es dann auch kommen, wenn man sich in "Teile und Herrsche" probiert. Statt die einzelnen Flugbetriebe gegeneinander ausspielen zu können, streiken jetzt immer irgendwo die Mitarbeiter. CS hat den Laden ganz schön abgewirtschaftet.

Warum? Genau das ist doch eingeplant. Man hat jetzt viele kleine Streiks, als dass der ganze Konzern jedes Mal still steht. Die Machtposition der kleinen ist viel geringer als wenn alle zusammenhängen würden und jetzt bekommt man verschiedene Verträge, wo man immer noch verschiedene Höhen aushandeln kann. Je nachdem, welches Segment bedient wird.

Ja, die Lust CS hier Unfähigkeit oder ein Scheitern vorzuwerfen ist wieder groß, aber leider an der Realität vorbei.
Beitrag vom 09.02.2024 - 10:28 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2204 Beiträge)
Tja, so kann es dann auch kommen, wenn man sich in "Teile und Herrsche" probiert. Statt die einzelnen Flugbetriebe gegeneinander ausspielen zu können, streiken jetzt immer irgendwo die Mitarbeiter. CS hat den Laden ganz schön abgewirtschaftet.

Warum? Genau das ist doch eingeplant. Man hat jetzt viele kleine Streiks, als dass der ganze Konzern jedes Mal still steht. Die Machtposition der kleinen ist viel geringer als wenn alle zusammenhängen würden und jetzt bekommt man verschiedene Verträge, wo man immer noch verschiedene Höhen aushandeln kann. Je nachdem, welches Segment bedient wird.

Stimmt! Jede Woche eine Streikmeldung durch einen anderen Bereich der LHG wirft sicher ein positives Licht auf die LH AG.

Ja, die Lust CS hier Unfähigkeit oder ein Scheitern vorzuwerfen ist wieder groß, aber leider an der Realität vorbei.

Sind Sie da sicher!?
Wie ist denn, Ihrer Meinung nach, seine positive Bilanz der letzten 10 Jahre?
Und was genau die 'Realität'?
Beitrag vom 09.02.2024 - 10:31 Uhr
UserDaedalos1504
User (485 Beiträge)
Zwei Sachen sind mittlerweile in der Luftfahrt so sicher wie der Tod:
1. Bei Boeing findet man ein neues Qualitätsproblem.
2. Im Lufthansakonzern wird gestreikt.
Beitrag vom 09.02.2024 - 10:35 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1587 Beiträge)
Tja, so kann es dann auch kommen, wenn man sich in "Teile und Herrsche" probiert. Statt die einzelnen Flugbetriebe gegeneinander ausspielen zu können, streiken jetzt immer irgendwo die Mitarbeiter. CS hat den Laden ganz schön abgewirtschaftet.

Warum? Genau das ist doch eingeplant. Man hat jetzt viele kleine Streiks, als dass der ganze Konzern jedes Mal still steht. Die Machtposition der kleinen ist viel geringer als wenn alle zusammenhängen würden und jetzt bekommt man verschiedene Verträge, wo man immer noch verschiedene Höhen aushandeln kann. Je nachdem, welches Segment bedient wird.

Stimmt! Jede Woche eine Streikmeldung durch einen anderen Bereich der LHG wirft sicher ein positives Licht auf die LH AG.

Ja, die Lust CS hier Unfähigkeit oder ein Scheitern vorzuwerfen ist wieder groß, aber leider an der Realität vorbei.

Sind Sie da sicher!?
Wie ist denn, Ihrer Meinung nach, seine positive Bilanz der letzten 10 Jahre?
Und was genau die 'Realität'?

Die Diskussion hier ist auch sinnlos. Wurde schon oft genug geführt und immer wieder kam am Ende die Fraktion dabei raus, die felsenfest behauptet: Die LH ist erfolgreich TROTZ CS und nicht wegen.

Also wenn Sie wirklich Fragen, wo die Erfolge von CS liegen in den letzten 10 Jahren, bei Rekordgewinnen, einer am Ende doch sehr erfolgreich Überstandenen Corona Krise (immerhin hat man dem Staat ja reichlich Zinsen zahlen können) und das ganze ohne Mengen an Mitarbeitern kündigen zu müssen und sogar noch eine massige Aufstockung für alle zu schaffen... sorry, dann braucht man hier wirklich nicht diskutieren, wenn Sie das nicht sehen und ernsthaft Fragen, wo denn Erfolge sind...
Das ist lächerlich...
Beitrag vom 09.02.2024 - 10:42 Uhr
UserMD 11
User (1025 Beiträge)
Herrlich! So viele Brände kann der Vorstand gar nicht löschen. Komplett verzockt die Herren.
Die Disco wird wieder streiken, die Kabine bereitet vor und der Boden war noch nie so stark wie derzeit. Da knallt es auch bald wieder. Die bösen Mainline Cockpits habe ich mal bewusst aussen vor gelassen. Da brennt es auch, aber das eilt nicht.
Beitrag vom 09.02.2024 - 11:10 Uhr
Usercontrail55
User (4519 Beiträge)
Ja, die Lust CS hier Unfähigkeit oder ein Scheitern vorzuwerfen ist wieder groß, aber leider an der Realität vorbei.
Ja, was soll er auch machen, wenn die Gewerkschaften ihn im Stich lassen und ihren Beitrag (den sie vollmundig versprochen haben) zu einem Level Playing Field nicht erfüllen.

@Viri, wo ist denn die von Ihnen gerne hochgelobte Taifierung der Wettbewerber? Währund die, mangels Tarifierung, ihr Personal optimiert zwischen Märkten hin und her schieben können und so die OPS maximal optimieren, geht das hier nicht. Also muss der AG eine Lösung finden, wie er mit diesem Ungleichgewicht umgehen kann. Welchen Tipp hätten Sie denn für den Carsten (scheinen hier ja viele mit ihm auf du und du zu sein)?
Beitrag vom 09.02.2024 - 12:57 Uhr
UserKosmopolit
User (95 Beiträge)
Zwei Sachen sind mittlerweile in der Luftfahrt so sicher wie der Tod:
1. Bei Boeing findet man ein neues Qualitätsproblem.
2. Im Lufthansakonzern wird gestreikt.

Gut das die LH entsprechend eingekauft hat.

Wenn die Max und die B787 am Boden stehen, bringt auch der beste Streik nichts!

Ein Schelm, der CS!
Beitrag vom 09.02.2024 - 15:11 Uhr
Userrambazamba123
User (454 Beiträge)
Tja, so kann es dann auch kommen, wenn man sich in "Teile und Herrsche" probiert. Statt die einzelnen Flugbetriebe gegeneinander ausspielen zu können, streiken jetzt immer irgendwo die Mitarbeiter. CS hat den Laden ganz schön abgewirtschaftet.

Warum? Genau das ist doch eingeplant. Man hat jetzt viele kleine Streiks, als dass der ganze Konzern jedes Mal still steht. Die Machtposition der kleinen ist viel geringer als wenn alle zusammenhängen würden und jetzt bekommt man verschiedene Verträge, wo man immer noch verschiedene Höhen aushandeln kann. Je nachdem, welches Segment bedient wird.

Stimmt! Jede Woche eine Streikmeldung durch einen anderen Bereich der LHG wirft sicher ein positives Licht auf die LH AG.

Ja, die Lust CS hier Unfähigkeit oder ein Scheitern vorzuwerfen ist wieder groß, aber leider an der Realität vorbei.

Sind Sie da sicher!?
Wie ist denn, Ihrer Meinung nach, seine positive Bilanz der letzten 10 Jahre?
Und was genau die 'Realität'?

Die Diskussion hier ist auch sinnlos. Wurde schon oft genug geführt und immer wieder kam am Ende die Fraktion dabei raus, die felsenfest behauptet: Die LH ist erfolgreich TROTZ CS und nicht wegen.

Also wenn Sie wirklich Fragen, wo die Erfolge von CS liegen in den letzten 10 Jahren, bei Rekordgewinnen, einer am Ende doch sehr erfolgreich Überstandenen Corona Krise (immerhin hat man dem Staat ja reichlich Zinsen zahlen können) und das ganze ohne Mengen an Mitarbeitern kündigen zu müssen und sogar noch eine massige Aufstockung für alle zu schaffen... sorry, dann braucht man hier wirklich nicht diskutieren, wenn Sie das nicht sehen und ernsthaft Fragen, wo denn Erfolge sind...
Das ist lächerlich...

Der Rekordgewinn basiert fast ausschließlich auf unerwartet günstig verlaufenen Kerosinpreisen. Der Free Cashflow ist sehr niedrig. Siehe Geschäftsbericht.

Das Allegris Desaster mit völlig aus dem Ruder gelaufenen Kosten (1000% über Plan) und nagelneuen in der Wüste abgestellten A350, bei gleichzeitig akutem Fluggerätemangel

Nachhängender, lange existierender Wartungsmangel am Fluggerät an allen Ecken und Enden.

Personal, dass dauerhaft im roten bis lilanen Bereich läuft, weil es eine große Verdichtung gab, ohne die Kapazitäten zu erhöhen.

Die Schließung der Flugschule in D und USA war ein kapitaler Fehler.

Die vorschnelle Entlassung aller A380 Piloten inkl. Trainer war ein kapitaler Fehler im Nachhinein, der viel Geld gekostet hat (inkl. 300K Handgeld für jeden Piloten, der sofort gegangen ist). Am Ende musste man das Programm schnell stoppen, weil sonst noch mehr Piloten freiwillig gegangen wären.

A380 kommt NIE wieder inkl. 3x hüh und hott, nun fliegen sie alle wieder und man könnte sogar noch mehr gebrauchen. Schlechte Kommunikation und voreilige Fehleinschätzung.

Es gibt auch reichlich negative Punkte zu bemessen.

Dieser Beitrag wurde am 09.02.2024 15:15 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.02.2024 - 15:24 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1587 Beiträge)
Es gibt auch reichlich negative Punkte zu bemessen.

Es hat hier auch niemand das Gegenteil behauptet.
Beitrag vom 09.02.2024 - 16:15 Uhr
Usertop_pax
User (22 Beiträge)
Ich denke, die Vor- und Nachteile der CS-Zeit sind sehr abhängig, ob man bei LH als betroffener arbeitet, Pax oder anderweitiger Experte ist.

Lass dir sagen, intern wird CS, Teile von seinem Team und eine ganze Menge Entscheidungen sehr kritisch gesehen, das sehr viele davon zu Lasten der Angestellten gehen.


Beitrag vom 09.02.2024 - 18:46 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2204 Beiträge)
Es gibt auch reichlich negative Punkte zu bemessen.

Es hat hier auch niemand das Gegenteil behauptet.

Ach was!? Ein gewisser Forist schrieb hier:

"Ja, die Lust CS hier Unfähigkeit oder ein Scheitern vorzuwerfen ist wieder groß, aber leider an der Realität vorbei."

Aber klar, es ist 'lächerlich, unsinnig oder überflüssig' mit Foristen zu diskutieren, die nicht Ihrer Meinung sind🤣.
Beitrag vom 09.02.2024 - 21:16 Uhr
UserEin Leser dieser..
... Seite
User (645 Beiträge)
Es gibt auch reichlich negative Punkte zu bemessen.

Es hat hier auch niemand das Gegenteil behauptet.

Ach was!? Ein gewisser Forist schrieb hier:

"Ja, die Lust CS hier Unfähigkeit oder ein Scheitern vorzuwerfen ist wieder groß, aber leider an der Realität vorbei."

Aber klar, es ist 'lächerlich, unsinnig oder überflüssig' mit Foristen zu diskutieren, die nicht Ihrer Meinung sind🤣.

Wenn Foristen nicht unterscheiden können/wollen dass es einen Unterschied gibt, zwischen Unfähigkeit/Scheitern vs. dass auch Fehler gemacht wurden, die keiner abstreitet, dann ist das nur ein Argument mehr, die Diskussion als sinnlos anzusehen.
Beitrag vom 09.02.2024 - 23:07 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1587 Beiträge)
Es gibt auch reichlich negative Punkte zu bemessen.

Es hat hier auch niemand das Gegenteil behauptet.

Ach was!? Ein gewisser Forist schrieb hier:

"Ja, die Lust CS hier Unfähigkeit oder ein Scheitern vorzuwerfen ist wieder groß, aber leider an der Realität vorbei."

Aber klar, es ist 'lächerlich, unsinnig oder überflüssig' mit Foristen zu diskutieren, die nicht Ihrer Meinung sind🤣.

Mal wieder verstehen Se rein gar nichts :-D Aber das ist okay, das kennen wir schon, seit Sie noch PaulTu154 waren ;-) (Der Sie natürlich nicht waren, ich verstehe schon ;-) )
1 | 2 | 3 | 4 | « zurück | weiter »