Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa und Italien verpassen näc...

Beitrag 1 - 8 von 8
Beitrag vom 12.05.2023 - 17:04 Uhr
UserAlfred
User (273 Beiträge)
Carsten Spohr sieht ITA also "sehr effizient aufgestellt ". ITA wird im laufenden Jahr einen Verlust von 300 Mio machen. In meinen Augen ist das nicht sehr effizient sondern sehr ineffizient. Ich kann mich nur wiederholen: Finger weg von ITA. Air Dolomiti reicht für die Zubringerflüge zu den eigenen Drehkreuzen völlig aus.
Beitrag vom 12.05.2023 - 18:02 Uhr
Useramikino
Ex-Vielflieger
User (511 Beiträge)
Ich sehe seit einiger Zeit, dass es Schwierigkeiten gibt zwischen LH und ITA.
Knackpunkte sind, nach meinem Empfinden, der dauerhafte Sitz im Aufsichtsrat, sowie die Zahl der Flugzeuge, welche für ITA fliegen sollen. LH wäre mit den heutigen 70 Stück zufrieden (wurde auch stets so kommuniziert) wobei ITA seine bestellten Flieger alle für sich betreiben will, etwa 140 Stück. Aber diese lässt sich ja auch, zwischen den Zeilen, in den vergangenen Veröffentlichungen herauslesen. 
Nun warten wir mal, was am Ende entschieden wird.
Beitrag vom 12.05.2023 - 18:03 Uhr
UserZH Flyers
-
User (416 Beiträge)
Ich hoffe, dass je länger es dauert, LH weniger bezahlt, weniger Risiken übernimmt oder am besten, es ganz bleiben lässt.
Beitrag vom 12.05.2023 - 18:06 Uhr
UserZH Flyers
-
User (416 Beiträge)
Air Dolomiti verabschiedet sich auch aus Italien. Die fliegen jetzt auch Schweiz München, Österreich Frankfurt, Orly München, Bremen München etc. Ein Blick in Flightradar24 reicht. Wahrscheinlich lukrativer als aus Norditalien.
Beitrag vom 12.05.2023 - 19:45 Uhr
UserFordsens
User (201 Beiträge)
Carsten Spohr sieht ITA also "sehr effizient aufgestellt ". ITA wird im laufenden Jahr einen Verlust von 300 Mio machen. In meinen Augen ist das nicht sehr effizient sondern sehr ineffizient. Ich kann mich nur wiederholen: Finger weg von ITA. Air Dolomiti reicht für die Zubringerflüge zu den eigenen Drehkreuzen völlig aus.

ITA wird dieses Jahr 300 Mio miese machen? Das wissen Sie im Mai? Können Sie mir bitte noch die Lottozahlen für morgen geben?
Beitrag vom 12.05.2023 - 19:53 Uhr
Usercontrail55
User (4724 Beiträge)
Carsten Spohr sieht ITA also "sehr effizient aufgestellt ". ITA wird im laufenden Jahr einen Verlust von 300 Mio machen. In meinen Augen ist das nicht sehr effizient sondern sehr ineffizient. Ich kann mich nur wiederholen: Finger weg von ITA. Air Dolomiti reicht für die Zubringerflüge zu den eigenen Drehkreuzen völlig aus.

ITA wird dieses Jahr 300 Mio miese machen? Das wissen Sie im Mai? Können Sie mir bitte noch die Lottozahlen für morgen geben?
Gerne, aber nur so wie ich sie geplant habe ;-) Die 300Mio wurden verkündet als Erwartungen für dieses Jahr und sind so im Businessplan auch eingepreist. Was es am Ende wird, wird man sehen. So wie die Lottozahlen.
Beitrag vom 12.05.2023 - 21:20 Uhr
UserFRAHAM
User (670 Beiträge)
Carsten Spohr sieht ITA also "sehr effizient aufgestellt ". ITA wird im laufenden Jahr einen Verlust von 300 Mio machen. In meinen Augen ist das nicht sehr effizient sondern sehr ineffizient. Ich kann mich nur wiederholen: Finger weg von ITA. Air Dolomiti reicht für die Zubringerflüge zu den eigenen Drehkreuzen völlig aus.

Genau aus diesem Grund sitzen an der Spitze von Konzernen auch gut bezahlte Manager und es wird nicht in Foren abgestimmt. Zwischen einem geplanten Minus und der Effizienz eines Unternehmens besteht kein bis wenig Zusammenhang.

Air Dolomiti verabschiedet sich auch aus Italien. Die fliegen jetzt auch Schweiz München, Österreich Frankfurt, Orly München, Bremen München etc. Ein Blick in Flightradar24 reicht. Wahrscheinlich lukrativer als aus Norditalien.

Vielleicht auch einfach nur, weil die Kostenstruktur noch günstiger ist und die Nachfrage in Norditalien nicht so groß war während der Pandemie und man deshalb die Flieger gut im Verbund einsetzen konnte?
Beitrag vom 13.05.2023 - 11:58 Uhr
Usertutnixzursache
User (135 Beiträge)
Air Dolomiti verabschiedet sich auch aus Italien. Die fliegen jetzt auch Schweiz München, Österreich Frankfurt, Orly München, Bremen München etc. Ein Blick in Flightradar24 reicht. Wahrscheinlich lukrativer als aus Norditalien.

Unsinn, AirDolomiti zieht sich nicht aus Italien zurück sondern baut Flotte und Netz aus.