Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Airbus-Chef schließt Rückzahlung d...

Beitrag 16 - 17 von 17
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 13.07.2019 - 00:30 Uhr
UserWeideblitz
Moderator

@Weideblitz
Stimme Ihnen ja voll und ganz zu und bedauere wenn ein fehlerhafter Einndruck entstanden ist. Doch wäre ein kurzer Hinweis, daß Sie Werbung löschten, trotzdem möglich? Ich hatte die gelöschten Beiträge nicht gelesen. Danke.

Also ich bin davon ausgegangen, dass der Sachverhalt zu dem Löschvorgang schon eindeutig oben dargelegt worden ist, dennoch habe ich meinen ersten Post dazu trotzdem nochmal ergänzt.

So, und jetzt zurück zum Thema des Threads, der Rückzahlung des A380-Darlehens:

Dazu möchte ich zu dem o.g. post von MHalblaub ergänzen, dass die Darlehensgeber (u.a. der deutsche Staat) aus den A320 und A330 Programmen durch deren Erfolge schon satte ‚Gewinne‘ erhalten haben - der Steuerzahler hat quasi also Geld erhalten. Beim A380 ist das nach hinten losgegangen, aber der A350 scheint auch eine erfolgreiche Karriere zu machen und da dürfte für die öffentlichen Geldgeber auch wieder was herausspringen.


Beitrag vom 13.07.2019 - 09:28 Uhr
UserAviaticus
User (342 Beiträge)
... dann verstehe ich das so: nach Buchhalterischen Regeln ist der Saldo aus allen Fliegern A320, A330, A350, A380 immer noch positiv und der Minusbetrag vom A380 geht in den restlichen positiven Fliegern völlig auf und der Staat hat in Summe davon profitiert und kein Verlustgeschäft gemacht. Also nur Heuchelei ...

Eine Frage an das Forum: Kennt jemand die staatlichen Zuschüsse der einzelnen Flieger??

Dieser Beitrag wurde am 13.07.2019 09:29 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | « zurück | weiter »