Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Boeing füllt 2021 Auftragsbücher

Beitrag 1 - 1 von 1
Beitrag vom 12.01.2022 - 20:21 Uhr
UserLindloon
User (18 Beiträge)
Boeing überlebt, zum Glück, nur durch die Militärsparte.
Hätten die diese nicht gehabt, dann hätten wir ein Problem in der zivilen Luftfahrtwelt. Boeing wäre angesichts der Kosten und gezwungenen Produktionen pleite gegangen. Nur ein verbleibender Anbieter danach wäre schlimm geworden, denn auf absehbare Zeit wird es keinen internationalen Flugzeuganbieter in diesen Größenanordnungen geben wie es Airbus und Boeing heute sind.
Das Boeing, wie auch Airbus in der Krise weiter auf Teufel komm raus produzieren mussten, hatte nicht nur mit den Leasing Unternehmen als Abnehmer zu tun - die Zulieferer mussten aufgrund des langen Zertifizierungsweges erhalten bleiben.
Anders als in der Automobil Industrie, wo ein Armaturenbrett Anbieter mal schnell übernommen wird, ist das in der Luftfahrt nicht so. Hier dauern nach einer Übernahme alleine die Zertifizierungen bis zu fünf Jahre, vom dann gefertigten Artikel der noch mal 2 Jahre benötigt, ganz zu schweigen.
Beide haben also alles richtig gemacht. Airbus hätte so eine Schlamperei wohl den Kopf gekostet, aber das kommt bei denen zum Glück nicht vor. Und so haben wir auch weiterhin zwei Wettbewerber auf dem Markt. Gut so.