Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Bremer Grüne streichen Airport-Vors...

Beitrag 1 - 14 von 14
Beitrag vom 28.11.2022 - 11:51 Uhr
UserSpheniscidae
User (456 Beiträge)
Mit vernünftiger Bahnanbindung bräuchte man in Deutschland vermutlich nur einen Flughafen irgendwo in Thüringen mit Nachtflugerlaubnis. Ich hätte überhaupt kein Problem mit dem Zug zum Flug zu reisen, wenn ich dadurch keine Zeit verlieren würde und zuverlässig ans Ziel käme.
Allerdings ist die Reihenfolge wichtig. Erst die Bahn aufbauen, dann die Flughäfen abbauen. Nicht wie die Grünenpolitiker in Bremen vorgeschlagen haben gleichzeitig bzw. anders herum.
Beitrag vom 28.11.2022 - 12:11 Uhr
Userrambazamba123
User (216 Beiträge)
Hoffentlich hat sich die geneigte Wählerschaft wenigstens gemerkt, was die Grünen hier zuvor verbockt haben und es läuft nicht wieder nach dem Motto "kurze Gedächtnishalbwertszeit"
Beitrag vom 28.11.2022 - 13:13 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (1210 Beiträge)
Mit vernünftiger Bahnanbindung bräuchte man in Deutschland vermutlich nur einen Flughafen irgendwo in Thüringen mit Nachtflugerlaubnis. Ich hätte überhaupt kein Problem mit dem Zug zum Flug zu reisen, wenn ich dadurch keine Zeit verlieren würde und zuverlässig ans Ziel käme.
Allerdings ist die Reihenfolge wichtig. Erst die Bahn aufbauen, dann die Flughäfen abbauen. Nicht wie die Grünenpolitiker in Bremen vorgeschlagen haben gleichzeitig bzw. anders herum.

Also Erfurt ist Bahntechnisch sehr gut angeschlossen...;)
Beitrag vom 28.11.2022 - 15:10 Uhr
UserSpheniscidae
User (456 Beiträge)
Also Erfurt ist Bahntechnisch sehr gut angeschlossen...;)

Hahaha, wo wir wieder mitten im Poltiksumpf wären. :)
Beitrag vom 28.11.2022 - 21:29 Uhr
UserVJ 101
User (1318 Beiträge)
Der echte Grün Wähler wird sich freuen, wenn durch die Schließung des Bremer Flughafens dort die CO2 Emissionen zurückgehen.
Beitrag vom 29.11.2022 - 09:16 Uhr
UserF11
User (56 Beiträge)
Klar. wieder ein Grund für Grünen-Bashing ohne darüber nachzudenken, ob der Klimawandel nicht zu viel schlimmeren Folgen führen wird als zum Wegfall einiger Urlaubs- und Inlandsflüge. Realistisch ist jeder Regionalflughafen, der mit Steuermitteln am Leben erhalten wird einer zu viel. Und ja, es müssen viel mehr Mittel in die Sanierung und den Ausbau des Schienennetzes führen. Und für den Fall Bremen gilt: der nächste Flughafen in Hamburg ist nicht weit weg!
Beitrag vom 29.11.2022 - 17:54 Uhr
UserVJ 101
User (1318 Beiträge)
Klar. wieder ein Grund für Grünen-Bashing ohne darüber nachzudenken, ob der Klimawandel nicht zu viel schlimmeren Folgen führen wird als zum Wegfall einiger Urlaubs- und Inlandsflüge. Realistisch ist jeder Regionalflughafen, der mit Steuermitteln am Leben erhalten wird einer zu viel. Und ja, es müssen viel mehr Mittel in die Sanierung und den Ausbau des Schienennetzes führen. Und für den Fall Bremen gilt: der nächste Flughafen in Hamburg ist nicht weit weg!

Würden es die Grünen so sehen, wären sie für die Auflösung des Bremer Flughafens, oder?
Beitrag vom 29.11.2022 - 23:34 Uhr
UserSpheniscidae
User (456 Beiträge)
Klar. wieder ein Grund für Grünen-Bashing ohne darüber nachzudenken, ob der Klimawandel nicht zu viel schlimmeren Folgen führen wird als zum Wegfall einiger Urlaubs- und Inlandsflüge. Realistisch ist jeder Regionalflughafen, der mit Steuermitteln am Leben erhalten wird einer zu viel. Und ja, es müssen viel mehr Mittel in die Sanierung und den Ausbau des Schienennetzes führen. Und für den Fall Bremen gilt: der nächste Flughafen in Hamburg ist nicht weit weg!

Doch Hamburg ist sehr weit weg von Bremen. Wenn man mit dem ÖPNV unterwegs ist 2 Stunden. Viel zu viel. Das würde ich für eine Strecke zum Frankfurter Flughafen akzeptieren, aber das sind dann ja wieder 4 Stunden für 350km...
Beitrag vom 30.11.2022 - 02:28 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (1210 Beiträge)
Klar. wieder ein Grund für Grünen-Bashing ohne darüber nachzudenken, ob der Klimawandel nicht zu viel schlimmeren Folgen führen wird als zum Wegfall einiger Urlaubs- und Inlandsflüge. Realistisch ist jeder Regionalflughafen, der mit Steuermitteln am Leben erhalten wird einer zu viel. Und ja, es müssen viel mehr Mittel in die Sanierung und den Ausbau des Schienennetzes führen. Und für den Fall Bremen gilt: der nächste Flughafen in Hamburg ist nicht weit weg!

Doch Hamburg ist sehr weit weg von Bremen. Wenn man mit dem ÖPNV unterwegs ist 2 Stunden. Viel zu viel. Das würde ich für eine Strecke zum Frankfurter Flughafen akzeptieren, aber das sind dann ja wieder 4 Stunden für 350km...

Also laut  http://www.bahn.de (willkürlich gewählt):

10.12., Abfahrt Bremen HBf 08:18 Uhr zum Airport Hamburg (1 x Umsteigen) 1 Stunde 31 Minuten (fährt wohl jede Stunde so) Fahrtzeit.

Finde ich jetzt nicht so schlimm (okay, Umsteigen mit z B. Koffern ist sicher nicht so angenehm...)
Beitrag vom 30.11.2022 - 07:15 Uhr
UserSpheniscidae
User (456 Beiträge)
Wenn man am Bremer HBF wohnt passt das sicherlich, aber wer tut das schon? Der Bremer Flughafen ist Autobahntechnisch sehr gut zu erreichen. Man muss also 2x Umsteigen. Ich finde, wenn man solche Projekte macht, dann muss im Flughafen ein ICE Bahnhof vorhanden sein. Das gibt es in Frankfurt, aber die Strecke ist zu bummelig und unzuverlässig.
Beitrag vom 30.11.2022 - 08:31 Uhr
UserF11
User (56 Beiträge)
Klar. wieder ein Grund für Grünen-Bashing ohne darüber nachzudenken, ob der Klimawandel nicht zu viel schlimmeren Folgen führen wird als zum Wegfall einiger Urlaubs- und Inlandsflüge. Realistisch ist jeder Regionalflughafen, der mit Steuermitteln am Leben erhalten wird einer zu viel. Und ja, es müssen viel mehr Mittel in die Sanierung und den Ausbau des Schienennetzes führen. Und für den Fall Bremen gilt: der nächste Flughafen in Hamburg ist nicht weit weg!

Würden es die Grünen so sehen, wären sie für die Auflösung des Bremer Flughafens, oder?
Ich bin generell für die Auflösung kleiner Regionalflughäfen, weil sie nicht mehr in die Zeit passen und in der Regel nur mit staatlichen Subventionen am Leben gehalten werden.
Beitrag vom 30.11.2022 - 08:33 Uhr
UserF11
User (56 Beiträge)
Wenn man am Bremer HBF wohnt passt das sicherlich, aber wer tut das schon? Der Bremer Flughafen ist Autobahntechnisch sehr gut zu erreichen. Man muss also 2x Umsteigen. Ich finde, wenn man solche Projekte macht, dann muss im Flughafen ein ICE Bahnhof vorhanden sein. Das gibt es in Frankfurt, aber die Strecke ist zu bummelig und unzuverlässig.
Tja, wieder ein Beispiel für schlechte Verkehrsanbindung, wenn der Flughafen nur mit dem Auto gut zu erreichen ist.
Beitrag vom 01.12.2022 - 04:50 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (1210 Beiträge)
Wenn man am Bremer HBF wohnt passt das sicherlich, aber wer tut das schon? Der Bremer Flughafen ist Autobahntechnisch sehr gut zu erreichen. Man muss also 2x Umsteigen. Ich finde, wenn man solche Projekte macht, dann muss im Flughafen ein ICE Bahnhof vorhanden sein. Das gibt es in Frankfurt, aber die Strecke ist zu bummelig und unzuverlässig.

Okay, Ich schließe daraus ("Der Bremer Flughafen ist Autobahntechnisch sehr gut zu erreichen."), dass Sie also mit dem Auto zum Bremen Airport fahren.

Ist aber zum Hamburger Airport auch nicht viel länger und genauso 'bequem'. 1 Stunde 31 Minuten schauen Sie hier:

 https://www.google.com/maps/dir/Bremen,+Deutschland/Flughafen+Hamburg+(HAM),+Flughafenstra%C3%9Fe,+Hamburg,+Deutschland/@53.3447117,9.4136974,8z/data=!4m8!4m7!1m2!1m1!1s0x47b128100ceee335:0xc2e8885cf937df51!1m2!1m1!1s0x47b188641ccfa657:0x734626331c275824!3e0

Exakt die Zeit wie mit der Bahn. Viola!
Beitrag vom 01.12.2022 - 13:45 Uhr
UserVJ 101
User (1318 Beiträge)
Wenn man am Bremer HBF wohnt passt das sicherlich, aber wer tut das schon? Der Bremer Flughafen ist Autobahntechnisch sehr gut zu erreichen. Man muss also 2x Umsteigen. Ich finde, wenn man solche Projekte macht, dann muss im Flughafen ein ICE Bahnhof vorhanden sein. Das gibt es in Frankfurt, aber die Strecke ist zu bummelig und unzuverlässig.
Tja, wieder ein Beispiel für schlechte Verkehrsanbindung, wenn der Flughafen nur mit dem Auto gut zu erreichen ist.

Der Bremer Flughafen ist sehr gut angebunden, die Straßenbahn ist quasi schon in der Abfertigungshalle.