Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Bund pocht auf Regierungsterminal am...

Beitrag 1 - 4 von 4
Beitrag vom 17.03.2019 - 20:11 Uhr
UserLuftfahrtfanMH
User (75 Beiträge)
Gibt es an anderen Hauptstadtflughäfen (z.B. in Paris oder London) auch repräsentative Regierungsterminals?

Jedenfalls immer interessant zu lesen, für welche Projekte Steuergelder immer problemlos zur Verfügung stehen!
Beitrag vom 17.03.2019 - 22:47 Uhr
Userfbwlaie
User (4211 Beiträge)
So wird dann nur ein kleiner Teil des Flugfhafens aus Sicherheitsgründen abgeriegelt.
Insofern mach das Terminal Sinn - leider!
Beitrag vom 18.03.2019 - 01:37 Uhr
UserExperte
User (125 Beiträge)
Gibt es an anderen Hauptstadtflughäfen (z.B. in Paris oder London) auch repräsentative Regierungsterminals?

Jedenfalls immer interessant zu lesen, für welche Projekte Steuergelder immer problemlos zur Verfügung stehen!

Guter Einwand!

Bei allen Staatsbesuchen, die ich bisher verfolgt habe, sind die jeweiligen Staatsgäste die Treppe hinabgeschritten, wurden auf dem rotem Teppich begrüßt und sind nach ein bisschen Blasmusik in eine Limousine gestiegen und davongefahren. Umgekehrt bei der Abreise.

Dass da jemand noch ein paar Stunden Zeit in einer Wartehalle totschlagen muss (oder neu- bzw. dummdeutsch "in der Lounge chillen"), dürfte eher die Ausnahme sein. Fragt man sich also, wozu es da überhaupt ein Gebäude geben soll! Da wäre eine Wellblechhütte für 300 Doppelmark aus dem nächsten Baumarkt schon zu viel des Guten.
Beitrag vom 18.03.2019 - 09:27 Uhr
Useratc
User (391 Beiträge)
Ein Regierungsterminal wird nicht nur für Staatsbesuche mit Kapelle und Tamtam genutzt, sondern auch für die Abfertigung von Ministern und Delegationen, die mit GA, Militär- oder Charter ankommen und abreisen.
Die Regierung selbst nutzt das Terminal vor allem bei der Ausreise ministerialer Delegationen mit der Flugbereitschaft oder Charter. Bis alle vor Ort sind und alles fertig ist zum Boarding können sich da schonmal längere Verzögerungen ergeben.
Oftmals werden die Abschluss-PK von Delegationsbesuchen (US VP Mike Pence z.B:.) im Airport abgehalten, um die Zeit ideal zu nutzen.
Ergo muss es da auch einen Pressezugang geben und eine entsprechende Ausstattung, um Gäste und Presse (getrennt nach Sicherheitsanforderung) mit den notwendigen Dingen (Toiletten, Internet, Essen etc.) zu versorgen.

Das alles sollte in der Interimslösung auch funktionieren.
Mich würde interessieren, welche Anforderungen im Einzelnen dort nicht erfüllt sind.

Wenn es nur um die Präsentation geht, sollte das tatsächlich überdacht werden.

Dieser Beitrag wurde am 18.03.2019 09:30 Uhr bearbeitet.