Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / "Der Sommer wird chaotisch"

Beitrag 16 - 27 von 27
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 14.06.2022 - 11:47 Uhr
UserBald-Lokführer
User (557 Beiträge)
Achtung, schon wieder wissentlich eine falsche Aussage.
Es wurden nur die Angestellten bezahlt, die man gebraucht hat. Mitnichten hatten die Leute bei voller Bezahlung Freizeit. Viele hab KUG bekommen.

Achtung, das ist eine wissentliche Falschaussage.
Wenn die AN aus der Kurzarbeit geholt wurde, um die geplanten Flüge zu fliegen, war er draußen. Wenn dann die Flüge doch nicht stattfinden, kommt man nicht einfach zurück in die Kurzarbeit. Man kann nicht Montag in KU sein, dienstags dann nicht und donnerstags wieder.
Das geht vielleicht in er Schweiz, aber hier im Artikel geht es ja um Deutschland.


Wie viele Flüge wurden denn mit 1 Tag voraus gecancelt?

Das war nur ein überspitztes Beispiel.
>

Na also. Das spricht für sich.

So. Dann beantworten Sie sich grad noch die Frage, wie sie darauf kommen, dass die LH Gruppe niemanden entlassen hat, in Bereichen, in denen es hakt?
Beitrag vom 14.06.2022 - 12:18 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)
Achtung, schon wieder wissentlich eine falsche Aussage.
Es wurden nur die Angestellten bezahlt, die man gebraucht hat. Mitnichten hatten die Leute bei voller Bezahlung Freizeit. Viele hab KUG bekommen.

Achtung, das ist eine wissentliche Falschaussage.
Wenn die AN aus der Kurzarbeit geholt wurde, um die geplanten Flüge zu fliegen, war er draußen. Wenn dann die Flüge doch nicht stattfinden, kommt man nicht einfach zurück in die Kurzarbeit. Man kann nicht Montag in KU sein, dienstags dann nicht und donnerstags wieder.
Das geht vielleicht in er Schweiz, aber hier im Artikel geht es ja um Deutschland.


Wie viele Flüge wurden denn mit 1 Tag voraus gecancelt?

Das war nur ein überspitztes Beispiel.
>

Na also. Das spricht für sich.

So. Dann beantworten Sie sich grad noch die Frage, wie sie darauf kommen, dass die LH Gruppe niemanden entlassen hat, in Bereichen, in denen es hakt?

Sie haben recht!
Das von Ihnen hochgelobte Management der Swiss hat tatsächlich zu viele Flugbegleiter verlassen, das der Lufthansa Airline nicht!
Beitrag vom 15.06.2022 - 06:18 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (901 Beiträge)
> Achtung, schon wieder wissentlich eine falsche Aussage.
> Es wurden nur die Angestellten bezahlt, die man gebraucht hat. Mitnichten hatten die Leute bei voller Bezahlung Freizeit. Viele hab KUG bekommen.

Achtung, das ist eine wissentliche Falschaussage.
Wenn die AN aus der Kurzarbeit geholt wurde, um die geplanten Flüge zu fliegen, war er draußen. Wenn dann die Flüge doch nicht stattfinden, kommt man nicht einfach zurück in die Kurzarbeit. Man kann nicht Montag in KU sein, dienstags dann nicht und donnerstags wieder.
Das geht vielleicht in er Schweiz, aber hier im Artikel geht es ja um Deutschland.


Wie viele Flüge wurden denn mit 1 Tag voraus gecancelt?

Das war nur ein überspitztes Beispiel.
>

Na also. Das spricht für sich.

So. Dann beantworten Sie sich grad noch die Frage, wie sie darauf kommen, dass die LH Gruppe niemanden entlassen hat, in Bereichen, in denen es hakt?

Sie haben recht!
Das von Ihnen hochgelobte Management der Swiss hat tatsächlich zu viele Flugbegleiter verlassen, das der Lufthansa Airline nicht!

Ich kann nicht glauben das SIE das wirklich gestern (14.06.), nach diesem Artikel:

 https://www.aero.de/news-42794/Wir-befinden-uns-in-einer-einzigartigen-Situation.html

geschrieben haben!?
Oder meinen Sie das wirklich ernst?
Beitrag vom 15.06.2022 - 08:03 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)
> > Achtung, schon wieder wissentlich eine falsche Aussage.
> > Es wurden nur die Angestellten bezahlt, die man gebraucht hat. Mitnichten hatten die Leute bei voller Bezahlung Freizeit. Viele hab KUG bekommen.
>
> Achtung, das ist eine wissentliche Falschaussage.
> Wenn die AN aus der Kurzarbeit geholt wurde, um die geplanten Flüge zu fliegen, war er draußen. Wenn dann die Flüge doch nicht stattfinden, kommt man nicht einfach zurück in die Kurzarbeit. Man kann nicht Montag in KU sein, dienstags dann nicht und donnerstags wieder.
> Das geht vielleicht in er Schweiz, aber hier im Artikel geht es ja um Deutschland.
>

Wie viele Flüge wurden denn mit 1 Tag voraus gecancelt?

Das war nur ein überspitztes Beispiel.
>

Na also. Das spricht für sich.

So. Dann beantworten Sie sich grad noch die Frage, wie sie darauf kommen, dass die LH Gruppe niemanden entlassen hat, in Bereichen, in denen es hakt?

Sie haben recht!
Das von Ihnen hochgelobte Management der Swiss hat tatsächlich zu viele Flugbegleiter verlassen, das der Lufthansa Airline nicht!

Ich kann nicht glauben das SIE das wirklich gestern (14.06.), nach diesem Artikel:

 https://www.aero.de/news-42794/Wir-befinden-uns-in-einer-einzigartigen-Situation.html

geschrieben haben!?
Oder meinen Sie das wirklich ernst?

… zu viele Flugbegleiter ENTlassen …"
Sorry, das war wohl die Autokorrektur.
Beitrag vom 15.06.2022 - 20:04 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (901 Beiträge)

Sie haben recht!
Das von Ihnen hochgelobte Management der Swiss hat tatsächlich zu viele Flugbegleiter verlassen, das der Lufthansa Airline nicht!

Ich kann nicht glauben das SIE das wirklich gestern (14.06.), nach diesem Artikel:

 https://www.aero.de/news-42794/Wir-befinden-uns-in-einer-einzigartigen-Situation.html

geschrieben haben!?
Oder meinen Sie das wirklich ernst?

… zu viele Flugbegleiter ENTlassen …"
Sorry, das war wohl die Autokorrektur.

Ich bezog mich auf den letzten Teil Ihres Satzes (Ihre Falschaussage zu LH), im Kontext des von mir verlinkten Artikels.
Beitrag vom 15.06.2022 - 22:45 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)

Sie haben recht!
Das von Ihnen hochgelobte Management der Swiss hat tatsächlich zu viele Flugbegleiter verlassen, das der Lufthansa Airline nicht!

Ich kann nicht glauben das SIE das wirklich gestern (14.06.), nach diesem Artikel:

 https://www.aero.de/news-42794/Wir-befinden-uns-in-einer-einzigartigen-Situation.html

geschrieben haben!?
Oder meinen Sie das wirklich ernst?

… zu viele Flugbegleiter ENTlassen …"
Sorry, das war wohl die Autokorrektur.

Ich bezog mich auf den letzten Teil Ihres Satzes (Ihre Falschaussage zu LH), im Kontext des von mir verlinkten Artikels.

Welche Falschaussage?
Beitrag vom 16.06.2022 - 09:44 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (901 Beiträge)

Sie haben recht!
Das von Ihnen hochgelobte Management der Swiss hat tatsächlich zu viele Flugbegleiter verlassen, das der Lufthansa Airline nicht!

Ich kann nicht glauben das SIE das wirklich gestern (14.06.), nach diesem Artikel:

 https://www.aero.de/news-42794/Wir-befinden-uns-in-einer-einzigartigen-Situation.html

geschrieben haben!?
Oder meinen Sie das wirklich ernst?

… zu viele Flugbegleiter ENTlassen …"
Sorry, das war wohl die Autokorrektur.

Ich bezog mich auf den letzten Teil Ihres Satzes (Ihre Falschaussage zu LH), im Kontext des von mir verlinkten Artikels.

Welche Falschaussage?
Beitrag vom 16.06.2022 - 09:46 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (901 Beiträge)


… zu viele Flugbegleiter ENTlassen …"
Sorry, das war wohl die Autokorrektur.

Ich bezog mich auf den letzten Teil Ihres Satzes (Ihre Falschaussage zu LH), im Kontext des von mir verlinkten Artikels.

Welche Falschaussage?

Das das LH Management ("...das der Lufthansa Airline nicht!") NICHT zuviele AN entlassen hat.
Beitrag vom 16.06.2022 - 10:07 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)


… zu viele Flugbegleiter ENTlassen …"
Sorry, das war wohl die Autokorrektur.

Ich bezog mich auf den letzten Teil Ihres Satzes (Ihre Falschaussage zu LH), im Kontext des von mir verlinkten Artikels.

Welche Falschaussage?

Das das LH Management ("...das der Lufthansa Airline nicht!") NICHT zuviele AN entlassen hat.

Ich kann da jetzt keine Falschaussage erkennen, zumindest keine wissentliche. Helfen Sie mir auf die Sprünge, ohne wieder ein Quiz daraus zu machen.

Dieser Beitrag wurde am 16.06.2022 10:07 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 16.06.2022 - 11:17 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (901 Beiträge)


… zu viele Flugbegleiter ENTlassen …"
Sorry, das war wohl die Autokorrektur.

Ich bezog mich auf den letzten Teil Ihres Satzes (Ihre Falschaussage zu LH), im Kontext des von mir verlinkten Artikels.

Welche Falschaussage?

Das das LH Management ("...das der Lufthansa Airline nicht!") NICHT zuviele AN entlassen hat.

Ich kann da jetzt keine Falschaussage erkennen, zumindest keine wissentliche. Helfen Sie mir auf die Sprünge, ohne wieder ein Quiz daraus zu machen.

 https://www.aero.de/news-42778/Lufthansa-streicht-Hunderte-Fluege.html


Daraus diese Passage: 

"Nach Weggängen und ENTLASSUNGEN in der Pandemie sind in der Branche noch nicht genug Beschäftigte angestellt und einsatzfähig, um dem Reiseansturm gerecht zu werden."

Auch der erste, von mir eingestellte Link, führt zur Antwort.
Beitrag vom 16.06.2022 - 11:55 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)

>
> … zu viele Flugbegleiter ENTlassen …"
> Sorry, das war wohl die Autokorrektur.

Ich bezog mich auf den letzten Teil Ihres Satzes (Ihre Falschaussage zu LH), im Kontext des von mir verlinkten Artikels.

Welche Falschaussage?

Das das LH Management ("...das der Lufthansa Airline nicht!") NICHT zuviele AN entlassen hat.

Ich kann da jetzt keine Falschaussage erkennen, zumindest keine wissentliche. Helfen Sie mir auf die Sprünge, ohne wieder ein Quiz daraus zu machen.

 https://www.aero.de/news-42778/Lufthansa-streicht-Hunderte-Fluege.html


Daraus diese Passage: 

"Nach Weggängen und ENTLASSUNGEN in der Pandemie sind in der Branche noch nicht genug Beschäftigte angestellt und einsatzfähig, um dem Reiseansturm gerecht zu werden."

Auch der erste, von mir eingestellte Link, führt zur Antwort.

Tut mir leid, da steht nirgends, dass bei der LH Airline jemand entlassen wurde. Ist soweit ich weiß auch nicht passiert. In welchem Bereich soll das passiert sein?

Nachtrag:
Ich habe jetzt beide Links mehrmals intensiv gelesen und kann nicht erkennen, wo ich eine "Falschausage zu LH" getätigt haben soll, mit Ausnahme der Sache mit den LX Flugbegleitern, die das Management der Swiss entlassen hat. Eine Falschaussage, die ja auch korrigiert habe.

Also einfach mal eine exakte Quelle über Entlassungen der LH Airline verlinken und gut ist.

Ich glaube Sie sind ein wenig zu LH fixiert, dabei geht völlig die Objektivität verloren.

Dieser Beitrag wurde am 16.06.2022 13:41 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 16.06.2022 - 12:08 Uhr
UserX-Ray
User (274 Beiträge)

>
> … zu viele Flugbegleiter ENTlassen …"
> Sorry, das war wohl die Autokorrektur.

Ich bezog mich auf den letzten Teil Ihres Satzes (Ihre Falschaussage zu LH), im Kontext des von mir verlinkten Artikels.

Welche Falschaussage?

Das das LH Management ("...das der Lufthansa Airline nicht!") NICHT zuviele AN entlassen hat.

Ich kann da jetzt keine Falschaussage erkennen, zumindest keine wissentliche. Helfen Sie mir auf die Sprünge, ohne wieder ein Quiz daraus zu machen.

 https://www.aero.de/news-42778/Lufthansa-streicht-Hunderte-Fluege.html


Daraus diese Passage: 

"Nach Weggängen und ENTLASSUNGEN in der Pandemie sind in der Branche noch nicht genug Beschäftigte angestellt und einsatzfähig, um dem Reiseansturm gerecht zu werden."

Auch der erste, von mir eingestellte Link, führt zur Antwort.

Meine Güte, Sie werfen doch schon wieder alles durcheinander. Das macht jeden Austausch mit ihnen total sinnfrei.

Arbeitnehmer müssen nicht unbedingt Flugbegleiter sein, abgebaute Arbeitsplätze sind nicht gleichbedeutend mit Entlassungen, Lufthansa ist nicht die ganze "Branche".

Gehen Sie vor die Tür, das Wetter ist schön.
1 | 2 | « zurück | weiter »