Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Finanzierung für pünktlichere S-Ba...

Beitrag 1 - 11 von 11
Beitrag vom 21.09.2023 - 18:17 Uhr
Userbuslover
Pensionär
User (201 Beiträge)
Aber einen ICE Anschluß kriegen sie nicht hin - peinlich
Beitrag vom 22.09.2023 - 06:44 Uhr
Userdiver
User (93 Beiträge)
Der Flughafen München liegt zu weit abseits von den bestehenden ICE-Strecken, daher wird es keinen ICE-Anschluss geben. Es ist ökonomisch und verkehrspolitisch unsinnig für sehr viel Geld den Zugverkehr von München über Ingolstadt in den Norden in einer Schleife über den Flughafen zu führen, da sich dann die Fahrzeit für die meisten Zugnutzer (und das sind nun mal die, die nicht zum Flughafen wollen) merklich erhöhen würde.
Aus meiner Sicht sind die berechtigteren Fragen:
- Warum wird dieses Überwerfungsbauwerk erst jetzt - mehr als 30 Jahre nach der Eröffnung - gebaut?
- Warum gibt es bis heute keine Express-S-Bahn zum Flughafen?
Beitrag vom 22.09.2023 - 10:50 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2435 Beiträge)
Vermutlich weil Politiker/innen aus Berlin involviert waren🫠😅.

Sorry, aber den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen...:

Ein gewisser Forist @Legacy ( formaly know as 'viele Namen') schrieb vor kurzem u.a. folgendes (ging natürlich um Berlin bzw. den BER):

"Das Gebashe ist sogar sehr sinnvoll.
10 Jahre für ein neu gemachtes Dach, ein paar versetzte Wände und ne neue Heizung ... bitte was?
Wenn das 10 Jahre dauert dann entweder weil in und um Berlin wirklich nichts funktioniert (gut möglich) oder weil man kein Geld dafür finden kann weil die Idee einfach keinen Sinn macht weil es zum einen in Berlin schon alle möglichen Hallen aus allen möglichen Epochen für alle möglichen Zwecke gibt und zum anderen noch der wesentlich schönere, wesentlich besser gelegene Tempelhof zu haben wäre.
Abgesehn davon nennt man sowas heute "Campus" und nicht irgendwas mit Zentrum auch wenn die Berliner sich und ihre Stadt gerne mit diesem Wort in Verbindung bringen."

 https://www.aero.de/forum/Kommentare-zu-aktuellen-Nachrichten/antworten/T5-koennte-Kongresszentrum-werden/#formular

Btw. Der BER ist hervorragend per Bahn (IC, EC, RE, RB, FEX), S-Bahn, Bus und Taxi angebunden, übrigens nicht nur aus/nach Berlin, sondern sogar ins Umland.

Beitrag vom 22.09.2023 - 13:12 Uhr
UserFRAHAM
User (662 Beiträge)
Aus meiner Sicht sind die berechtigteren Fragen:
- Warum wird dieses Überwerfungsbauwerk erst jetzt - mehr als 30 Jahre nach der Eröffnung - gebaut?
- Warum gibt es bis heute keine Express-S-Bahn zum Flughafen?

Vermutlich, weil die handelnden Parteien auf Bundes- und Landesebene lieber an Auspuffen geschnüffelt haben, als den teuren und unliebsamen ÖPNV sinnvoll zu planen.
Beitrag vom 22.09.2023 - 14:23 Uhr
User
User ( Beiträge)
Dass sowas d.h. der Bau einer eher kleinen, billigen, durchschnittlichen Eisenbahnbrücke überhaupt groß zelebriert wird zeigt wie absurd die Verhältnisse in diesem Land sind.

Die Hauptstadt der DAX-Konzerne zahlt sich dumm und dämlich und trotzdem haben Bundes-Bahn-Übergänge keine funktionierenden Schranken, haben Bundes-Bahn-Unterführungen keinen Kanal d.h. laufen bei jedem Regen voll, muss der Freistaat der Bundes-Bahn neue Anzeigen und Sitze bezahlen so als ob die S-Bahn Züge ihm gehören würden und natürlich funktioniert der Zuse Z3 im Deutschen Museum deutlich zuverlässiger als die Signaltechnik der Bundes-Bahn obwohl dieselben Relais verwendet werden.


Dass es auch anders geht zeigen wie in den meisten Bundesländern außer Berlin die kommunalen Verkehrsbetriebe welche im Fall von München auch S-Bahn-ähnliche Beförderungsleistungen anbieten nur eben deutlich zuverlässiger, moderner und sauberer.

Bin schon gespannt wie die S-Bahnen auf der Stammstrecke aussehn werden wenn die U5 nach Pasing fertig ist ... vermutlich ziemlich leer.
Beitrag vom 22.09.2023 - 14:31 Uhr
User
User ( Beiträge)
Der Flughafen München liegt zu weit abseits von den bestehenden ICE-Strecken, daher wird es keinen ICE-Anschluss geben. Es ist ökonomisch und verkehrspolitisch unsinnig für sehr viel Geld den Zugverkehr von München über Ingolstadt in den Norden in einer Schleife über den Flughafen zu führen, da sich dann die Fahrzeit für die meisten Zugnutzer (und das sind nun mal die, die nicht zum Flughafen wollen) merklich erhöhen würde.
Aus meiner Sicht sind die berechtigteren Fragen:
- Warum wird dieses Überwerfungsbauwerk erst jetzt - mehr als 30 Jahre nach der Eröffnung - gebaut?
- Warum gibt es bis heute keine Express-S-Bahn zum Flughafen?

Weil die Infrastruktur dafür nicht vorhanden ist.

Kerkloh hat in einem Interview in den 2000ern klipp und klar gesagt dass es mindestens 20 Jahre lang keine Express-S-Bahn geben wird wenn der fertig geplante und genehmigte Transrapid nicht gebaut wird.
Man kann von den Ding halten was man will aber er hatte wie man sieht keine Alternative und verhindert haben ihn viele aber ganz sicher nicht die Landesregierung welche ihn ja bekanntermaßen unbedingt haben wollte.
Beitrag vom 22.09.2023 - 15:24 Uhr
Userdiver
User (93 Beiträge)
Kerkloh hat in einem Interview in den 2000ern klipp und klar gesagt dass es mindestens 20 Jahre lang keine Express-S-Bahn geben wird wenn der fertig geplante und genehmigte Transrapid nicht gebaut wird.

Selbst wenn der Bau der Express-S-Bahn 20 Jahre gedauert hätte, wäre sie immer noch vor diesem Überwerfungsbauwerk fertig geworden. ;-) Und eine Express-S-Bahn würde nicht alle Nutzer zwingen zum Hauptbahnhof zu fahren, wie das beim Transrapid der Fall gewesen wäre. Zudem dürfte der Bau einer Transrapid-Strecke deutlich teurer sein, da hier ein komplett neuer und anderweitig nicht nutzbarer Fahrweg gebaut werden muss.
Beitrag vom 22.09.2023 - 16:00 Uhr
User
User ( Beiträge)
Kerkloh hat in einem Interview in den 2000ern klipp und klar gesagt dass es mindestens 20 Jahre lang keine Express-S-Bahn geben wird wenn der fertig geplante und genehmigte Transrapid nicht gebaut wird.

Selbst wenn der Bau der Express-S-Bahn 20 Jahre gedauert hätte, wäre sie immer noch vor diesem Überwerfungsbauwerk fertig geworden. ;-) Und eine Express-S-Bahn würde nicht alle Nutzer zwingen zum Hauptbahnhof zu fahren, wie das beim Transrapid der Fall gewesen wäre. Zudem dürfte der Bau einer Transrapid-Strecke deutlich teurer sein, da hier ein komplett neuer und anderweitig nicht nutzbarer Fahrweg gebaut werden muss.

Wiegesagt: die Infrastruktur ist nicht vorhanden

d.h. sie muss zu einem großen Teil erst neu gebaut werden und günstiger wäre die wohl auch nur wenn man die Preise von 200X nimmt aber da war er ja weder genehmigt noch überhaupt geplant.

Die (Mehr-)Kosten dieser Transrapid-Strecke wurden ja auch im Wesentlichen von den Tunneln verursacht und weniger vom Fahrzeugsystem selber.
Beitrag vom 22.09.2023 - 19:12 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2435 Beiträge)
Dass sowas d.h. der Bau einer eher kleinen, billigen, durchschnittlichen Eisenbahnbrücke überhaupt groß zelebriert wird zeigt wie absurd die Verhältnisse in diesem Land sind.

Die Hauptstadt der DAX-Konzerne zahlt sich dumm und dämlich und trotzdem haben Bundes-Bahn-Übergänge keine funktionierenden Schranken, haben Bundes-Bahn-Unterführungen keinen Kanal d.h. laufen bei jedem Regen voll, muss der Freistaat der Bundes-Bahn neue Anzeigen und Sitze bezahlen so als ob die S-Bahn Züge ihm gehören würden und natürlich funktioniert der Zuse Z3 im Deutschen Museum deutlich zuverlässiger als die Signaltechnik der Bundes-Bahn obwohl dieselben Relais verwendet werden.

Ähm, aus welchen Bundesland, welcher Partei kammen gleich noch mal die ganzen großartigen Verkehrsminister der Bundesrepublik Deutschland, vor Herrn Wissing?

Doch nicht etwa aus dem Bundesland, wo man sich 'dumm und dämlich' (sic!) zahlt!?

Dass es auch anders geht zeigen wie in den meisten Bundesländern außer Berlin die kommunalen Verkehrsbetriebe welche im Fall von München auch S-Bahn-ähnliche Beförderungsleistungen anbieten nur eben deutlich zuverlässiger, moderner und sauberer.

Aber dafür sind die Straßen im größten, schönsten, großartigsten und erfolgreichsten Bayern der ganzen Welt viel besser als in den Bundesländern (ausser Berlin natürlich - wie auch immer man das jetzt einordnen will/soll/kann😅)

Bin schon gespannt wie die S-Bahnen auf der Stammstrecke aussehn werden wenn die U5 nach Pasing fertig ist ... vermutlich ziemlich leer.

Wann wird die denn fertig? Also wann fahren wirklich Züge?

Dieser Beitrag wurde am 22.09.2023 19:21 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.09.2023 - 19:11 Uhr
UserAllan
User (46 Beiträge)
S1 und S8 "kreuzen" sich nicht. S1 kommt von Neufahrn über dem, in Richtung Flughafen betrachtet, auf dem linken Gleis und kommt im Terminal auf Gleis 1. Die S8 kommt von Halbergmoos und fährt über dem rechten zum Gleis 2 im Terminal. Ich fahre sehr oft mit der S Bahn zu MUC und habe nie erlebt, dass die S1 wegen S8 Verspätung hat oder umgekehrt... Eigentlich der einzige Zug der u.U. Chaos verursacht ist die RB nach Regensburg.
Beitrag vom 29.09.2023 - 09:52 Uhr
Usertemp
User (9 Beiträge)
- Warum gibt es bis heute keine Express-S-Bahn zum Flughafen?

Habe mal gelesen, dass unter anderem die zweite Stammstrecke fertig werden muss, um eine Express-S-Bahn zu ermöglichen. Und die soll ja erst 2035 fertig werden.
Bin aber nicht sicher, ob das stimmt, oder ob es auch irgendwie ohne die zweite Stammstrecke möglich wäre eine Express-S-Bahn einzuführen.