Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Flughafen Hahn rutscht in die Insolvenz

Beitrag 1 - 13 von 13
Beitrag vom 19.10.2021 - 19:09 Uhr
UserKranich
User (410 Beiträge)
Man kann nur hoffen, dass auch Kassel-Calden dicht gemacht wird. Sinnlos vergeudete Steuergelder in Kassel, die man für den Ausbau des Bahnnetzes besser nutzen könnte.
Beitrag vom 19.10.2021 - 21:17 Uhr
UserFW 190
User (1865 Beiträge)
Und hoffentlich werden die verantwortlichen Politiker mal nicht wieder gewählt.
Beitrag vom 19.10.2021 - 21:37 Uhr
Usermpilot
User (176 Beiträge)
@Kranich
"Steuergelder in Kassel, die man für den Ausbau des Bahnnetzes besser nutzen könnte"

Das ist die übliche Sprechblase, das Bahnnetz ist doch schon bzgl. Fernverkehr üppig ausgebaut, mit dem ICE kommt man bequem in alle Himmelsrichtungen, auch von und nach Kassel. Bezeichnenderweise fliegt Petra Roth jeden Montag morgens in der BusyClass von MUC nach BER, soll der ICE für sie jetzt mit Mach 0,8 über die Schienen gleiten ?
Beitrag vom 19.10.2021 - 22:48 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (753 Beiträge)
Das ist die übliche Sprechblase, das Bahnnetz ist doch schon bzgl. Fernverkehr üppig ausgebaut, mit dem ICE kommt man bequem in alle Himmelsrichtungen

Ich werde versuchen mich zu erinnern, wenn der ICE von FRA nach NUE auf der üppig ausgebauten Highspeed-Strecke mal wieder mit wahnsinnigen 100-150 Km/h unterwegs ist und zwischendrin wegen verstopfter Gleise ungeplant halten muss. Freue mich doch immer wieder in 80-90% der Fälle meinen Anschluss in NUE zu verpassen. Was aber nicht so schön ist, wie die 10% der Fälle, bei denen ohne Vorwarnung Wagen 31-39 fehlt und die Sitzplatzreservierung mal wieder nicht im Wagen 21-29 lag, in denen sich die Fahrgäste beider Klassen dann stapeln…

Dieser Beitrag wurde am 19.10.2021 22:53 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 20.10.2021 - 01:16 Uhr
UserStartbahnRuhrgeb..
User (53 Beiträge)
Der Airport sollte trotzdem gerettet werden. Er hatte auch starke Phasen in seiner Geschichte und war vor allem für saisonale Ferienfliegerei bekannt. Man sagt Deutschland habe zu viele Airports, ich selbst vertrete diese Ansicht nicht!
Beitrag vom 20.10.2021 - 07:51 Uhr
Usercontrail55
User (2898 Beiträge)
Man kann nur hoffen, dass auch Kassel-Calden dicht gemacht wird. Sinnlos vergeudete Steuergelder in Kassel, die man für den Ausbau des Bahnnetzes besser nutzen könnte.
Auch? Ist denn schon entschieden, was mit Hahn passiert? Neuer Investor, neues Geld und alles geht weiter.
Beitrag vom 20.10.2021 - 09:17 Uhr
UserKranich
User (410 Beiträge)
Man kann nur hoffen, dass auch Kassel-Calden dicht gemacht wird. Sinnlos vergeudete Steuergelder in Kassel, die man für den Ausbau des Bahnnetzes besser nutzen könnte.
Auch? Ist denn schon entschieden, was mit Hahn passiert? Neuer Investor, neues Geld und alles geht weiter.

Nein, aber wenn man die allgemeine Lage der Flughäfen in Deutschland sieht und nur ganz wenige Flughäfen kostendeckend betrieben werden können, dann fällt mir kein erfolgreiches Geschäftsmodell ein, dass einen Großinvestor anlocken könnte, zumal auch die staatlichen Subventionen durch die EU begrenzt wurden. Eine Chance für den Hahn wäre gewesen, wenn das Nachtflugverbot in FRA strikt ab 23.00 Uhr eingehalten worden wäre, dann hätte der Hahn mit seiner 24 Stunden Betriebserlaubnis seinen einzigen Vorteil ausspielen können.
So lax, wie aber die eingeschränkte Betriebserlaubnis in FRA umgesetzt wurde, konnte Ryanair fast zu jeder beliebigen Zeit zwischen 23.00 Uhr und 24.00 Uhr landen und seine Umläufe so rechtswidrig organisieren.
Beitrag vom 20.10.2021 - 09:30 Uhr
UserVJ 101
User (1076 Beiträge)
Man kann nur hoffen, dass auch Kassel-Calden dicht gemacht wird. Sinnlos vergeudete Steuergelder in Kassel, die man für den Ausbau des Bahnnetzes besser nutzen könnte.

Wie sollte das Bahnnetz besser ausgebaut werden?
Beitrag vom 20.10.2021 - 12:12 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (481 Beiträge)
Der Airport sollte trotzdem gerettet werden. Er hatte auch starke Phasen in seiner Geschichte und war vor allem für saisonale Ferienfliegerei bekannt. Man sagt Deutschland habe zu viele Airports, ich selbst vertrete diese Ansicht nicht!

In keinem Fall. Diese Pisten müssen weg.
Beitrag vom 20.10.2021 - 12:19 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (481 Beiträge)
Gut, da geht dann hoffentlich der Erste, aber nicht der letzte.

Dieser Föderalismus Wahn, der letztendlich überhaupt keinen Sinn macht.

Menschen aus Ballungsräumen in ländliche Gebiete zu verfrachten, um dort in ein Flugzeug zu steigen, meistens mit einer Airline die gerne Fördergelder mitnimmt, dann den Namen an die nächstgelegene Grosstadt anlehnt und nie Gebühren zahlt das der Flughafen auch überleben kann.

Im Grunde sind alle diese Landratspisten nichts weiter als indirekte Förderung für Ryanair, Wizz und Co.
Sobald sie die Kosten tragen müssen, die ihr Betrieb in der Prärie verursacht, ziehen sie weiter.

Grundsätzlich macht es absolut Sinn den Flugverkehr zu bündeln:
1. Man hat die Infrastruktur nur einmal, und erzielt damit Skaleneffekte. Tower, Flugsicherung, Feuerwehr, Kerosinversorgung, Wartung, Abfertigung, Polizei, Grenze, Sec. etc. etc.
2. Man hat auch die Nachteile nur einmal und nicht überall verteilt - Lärm, Abgase, Überflug, etc. - und muss nicht plötzlich irgendwo in Memmingen etc. anfangen die Häuser mit Schallschutzfenstern auszustatten weil Ryanair jetzt 25 Mal am Tag drüber fliegt.
3. Und durch Bündelung hat man bessere Konektivität, was die AIrports besser erreichbar macht, somit für Umsteiger interesannt. Weniger AIrports kann man auch deutlich besser anbinden.

Wenn sich so ein kleiner Airport selbst trägt, dann ok. Wenn nicht, dann muss er halt zu.
Beitrag vom 20.10.2021 - 18:52 Uhr
Usermpilot
User (176 Beiträge)
Ich werde versuchen mich zu erinnern, wenn der ICE von FRA nach NUE

Das liegt aber auch überwiegend am Management der Abläufe und weniger an der Infrastruktur Gleis. Bin häufig von FRA nach BER mit dem ICE Sprinter unterwegs gewesen, es gab selten großartige Verzögerungen.
Beitrag vom 20.10.2021 - 20:11 Uhr
Useren-zym
User (120 Beiträge)
Ja freilich: die Bürokratie ist schuld oder eben der Föderalismus und wenn auch ders nicht war dann wars der Klimawandel.



Wir wissen doch genau wer hier schuld ist:

Politiker mit all ihren tollen Ideen und Visionen.

Irgendwann galt sowas wie Hahn in der "Öffentlichkeit"/ Medien als fancy also hat irgend ein, eher durchschnittlich begabter, Politiker ihn bauen lassen ohne zu viele Gedanken daran zu verschwenden ob das was er da macht eigentlich wirklich Sinn ergibt.
Beitrag vom 21.10.2021 - 10:10 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (753 Beiträge)
Das liegt aber auch überwiegend am Management der Abläufe und weniger an der Infrastruktur Gleis. Bin häufig von FRA nach BER mit dem ICE Sprinter unterwegs gewesen, es gab selten großartige Verzögerungen.

Haha, der war gut. Die Strecke ist zunächst mal chronisch überlastet, da auch viele Güterzüge sie nutzen. Dann ist sie nicht ausgebaut. FRA - NUE, bzw. NUE - FRA braucht über 2 Stunden. FRA - CGN bzw. CGN - FRA braucht dank Ausbau bei ziemlich gleicher Distanz nur 1 Stunde. Der ICE kriecht an vielen Stellen von FRA nach NUE, weil die Gleise nicht mehr hergeben.