Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Fraport vergrault Lufthansa mit Geb...

Beitrag 16 - 21 von 21
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 06.08.2021 - 09:04 Uhr
Usercontrail55
User (2769 Beiträge)
FRA hatte 2019 70 Mio Passagiere,

Also 35 Mio startende und 35 Mio landende.

davon LH 60% = 42Mio x 0,70€ = 30 Mio.

Da der Umlauf (Start + Landung) kostet, muss man das denke ich durch 2 teilen?
Deswegen habe ich ja mit 288 gerechnet.
Wären 15 Mio.
Zudem sind ein mir unbekannter aber recht hoher Anteil der LH Passagiere in FRA Umsteiger (so 80%?), für die ja nur ein Teil der Gebühren anfallen.
Also dürften die realen Zusatzkosten für die LH eher irgendwo im Bereich 3-5 Mio landen...
Wie kommen Sie auf diese Summe? Gewürfelt?
Der Passagieranteil an den Gebühren ist aber nur ein Teil. Ich habe das mal mit 50% Umsteigern angegeben, dann wird es 500€ günstiger, etwa 10%. Das wären im Jahr ein Unterschied von 3 Mio. War ohnehin nur übeschlägig.
Beitrag vom 06.08.2021 - 09:08 Uhr
UserJoachimE
User (287 Beiträge)
Also mir wäre der eine € egal, aber damit bilde ich ich wohl auch nicht die breite Masse ab.

Aber es ist schon "krank". Da würde wegen so was ein Aufstand gemacht, aber bei Zigaretten wird das regelmäßig mehr bezahlt ( zum Glück Nichtraucher )

Dieser Beitrag wurde am 06.08.2021 09:10 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 06.08.2021 - 09:30 Uhr
UserEricM
User (3217 Beiträge)
FRA hatte 2019 70 Mio Passagiere,

Also 35 Mio startende und 35 Mio landende.

davon LH 60% = 42Mio x 0,70€ = 30 Mio.

Da der Umlauf (Start + Landung) kostet, muss man das denke ich durch 2 teilen?
Deswegen habe ich ja mit 288 gerechnet.

Ja, das fiel mir dann auch auf, deswegen hatte ich meinen Post auch gleich wieder gelöscht.
Der stand nur etwa so 30 sec online... Da haben Sie aber mit der F5 Taste auf der Lauer gelegen, oder? :)

Wären 15 Mio.
Zudem sind ein mir unbekannter aber recht hoher Anteil der LH Passagiere in FRA Umsteiger (so 80%?), für die ja nur ein Teil der Gebühren anfallen.
Also dürften die realen Zusatzkosten für die LH eher irgendwo im Bereich 3-5 Mio landen...
Wie kommen Sie auf diese Summe? Gewürfelt?

Mit so vielen Unbekannten? Ja, kann man so nennen.

Der Passagieranteil an den Gebühren ist aber nur ein Teil. Ich habe das mal mit 50% Umsteigern angegeben, dann wird es 500€ günstiger, etwa 10%. Das wären im Jahr ein Unterschied von 3 Mio. War ohnehin nur übeschlägig.

Dieser Beitrag wurde am 06.08.2021 09:43 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 06.08.2021 - 09:49 Uhr
UserEricM
User (3217 Beiträge)
Aber mal eine Frage an die Redaktion:

Fraport vergrault Lufthansa mit Gebührengalopp

Muss man eine so unsachliche Bezeichnung einer Partei in einer kommerziellen Auseinandersetzung so unkritisch übernehmen?
Zumindest ein Satz Anführungszeichen hätte da schon drin sein können....

Dieser Beitrag wurde am 06.08.2021 09:49 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 06.08.2021 - 09:58 Uhr
Usercontrail55
User (2769 Beiträge)
Also mir wäre der eine € egal, aber damit bilde ich ich wohl auch nicht die breite Masse ab.
Es geht ja nicht um den einen €. Warum nur einen, warum nicht 5? Das machen 6 Passagiere mit, aber 3 springen ab. Die fehlen dann komplett und der Konkurrent freut sich. Das ist alles so feingetuned mit endlosen Parametern. Die Zusatzkosten lassen sich nicht einfach so umlegen.
Aber es ist schon "krank". Da würde wegen so was ein Aufstand gemacht, aber bei Zigaretten wird das regelmäßig mehr bezahlt ( zum Glück Nichtraucher )
Da bliebe ja als Alternative auch nur nicht zu Rauchen. Wenn die Erhöhung nur bei einer Marke wäre, könnte man ja wechseln. Daher hinkt der Vergleich.
Beitrag vom 06.08.2021 - 10:08 Uhr
Usercontrail55
User (2769 Beiträge)
FRA hatte 2019 70 Mio Passagiere,

Also 35 Mio startende und 35 Mio landende.

davon LH 60% = 42Mio x 0,70€ = 30 Mio.

Da der Umlauf (Start + Landung) kostet, muss man das denke ich durch 2 teilen?
Deswegen habe ich ja mit 288 gerechnet.

Ja, das fiel mir dann auch auf, deswegen hatte ich meinen Post auch gleich wieder gelöscht.
Der stand nur etwa so 30 sec online... Da haben Sie aber mit der F5 Taste auf der Lauer gelegen, oder? :)
Um Gottes Willen, da hab ich Besseres zu tun ;-) War vor dem Joggen, jetzt danach. Dann ruft der Ernst des Lebens.
Wären 15 Mio.
Zudem sind ein mir unbekannter aber recht hoher Anteil der LH Passagiere in FRA Umsteiger (so 80%?), für die ja nur ein Teil der Gebühren anfallen.
Also dürften die realen Zusatzkosten für die LH eher irgendwo im Bereich 3-5 Mio landen...
Wie kommen Sie auf diese Summe? Gewürfelt?

Mit so vielen Unbekannten? Ja, kann man so nennen.
Ich halte die Summe für zu niedrig. Bei 2020 und H12021 zusammen eine Mrd. Verlust, kommt man mit 6-8 Mio mehr an Gebühren auch nicht weit. Das Risiko, dass Geschäft weg geht spielt ja auch mit. Das war ja nur ein Kont Beispiel, bei Interkont sind die Gebühren höher. Aber ja, wissen wir nicht wie viel das ist. Ob man mit diesem Gebühren Niveau LCC anlockt, da habe ich meine Zweifel. Nachdem der Incentiv ausgelaufen ist, hält sich das Volumen arg in Grenzen, 2019 unter 5%.


Dieser Beitrag wurde am 06.08.2021 10:45 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | « zurück | weiter »