Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lilium rechnet nicht mit Folgen aus ...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 13.03.2023 - 17:02 Uhr
Usermpilot
User (376 Beiträge)
"Der Münchner Flugtaxi-Hersteller Lilium rechnet nicht mit größeren Folgen für das eigene Geschäft."
Was für ein Geschäft ? Soll das der virtuelle Verkauf von flugzeugähnlichen Konstruktionen sein, die "selten" in den Luftraum zur Erprobung abheben ? Da passt die SVB Schieflage jetzt so richtig dazu. Wie heißt es so schön auf svb.com/de :
"Jetzt werden auch wir sowohl innovative Unternehmen als auch ihre Investoren finanziell unterstützen." Jetzt war gestern.
Beitrag vom 13.03.2023 - 22:19 Uhr
UserVJ 101
User (1572 Beiträge)
Wenn es nicht klappt, ist ein Schuldiger bereits gefunden ;-)
Beitrag vom 14.03.2023 - 08:55 Uhr
UserpioInducer
IT consultant
User (4 Beiträge)
Aha CargoLifter 2.0 lebt noch :)

Nun ja selbst wenn die SVB kein Problem für Lilium ist,
die ineffiziente Art, mit Impellern einen Schwebeflug zu bewältigen,
dürfte es wohl sein.
Die Akkus von heute sind eh schon viel zu schwach für VTOLs, das aber
noch künstlich zu verschlimmern, indem man kleine schnell drehende
Rotoren einsetzt anstatt großer langsam drehender, erscheint
langfristig wenig erfolgversprechend.
Vielleicht sollte man zusätzlich vor der Haupttragfläche
grosse (Klapp-)Hubrotoren installieren, die nur im Schwebeflug aktiviert werden
und den Wirkungsgrad im Schwebeflug erheblich verbessern können.

Dieser Beitrag wurde am 14.03.2023 09:14 Uhr bearbeitet.