Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa-Chef wünscht sich eine bu...

Beitrag 1 - 7 von 7
Beitrag vom 02.11.2023 - 13:41 Uhr
UserUltravoxreunion
User (408 Beiträge)
What?!? Mehr Diversifizierung? Hatte sich nicht genau dieser CEO die Verschlankung der Typenvielfalt auf die Fahne geschrieben?

Müsste jetzt einen Link raussuchen aber die Zeit hab ich gerade nicht.

Vielleicht nur eine Verhandlungstaktik um von Airbus bessere Preise zu bekommen…
Beitrag vom 02.11.2023 - 14:02 Uhr
Userrambazamba123
User (460 Beiträge)
Was soll denn der Blödsinn? Man hat doch als oberstes Ziel ausgerufen die Flotte mehr zu vereinheitlichen und die Flotte sollte auf 7 Typen gedrückt werden?

Und nun sowas?

Und Allegris immer weiter verspäten?

Und dann der Murks mit der 747-8, wo man eine Hybrid Kabine einbauen möchte, das Flugzeug durch falsche Kalkulation schon bei halber Allegris 700Kg Totgewicht ins Heck bekommt und bei voller Allegris eventuell im vorderen Teil keine Bellyfracht mehr mitgenommen werden kann, womit man die 747-8 ihrer Stärke schlechthin, der großen Frachzuladung beraubt?

Was geht im Kopf dieses CEOs nur vor?!?!!?
Beitrag vom 02.11.2023 - 14:04 Uhr
Usertutnixzursache
User (107 Beiträge)
Spohr ist bekannt für seine Abneigung gegenüber Airbus und Verflechtung zu Boeing. Kaum ein Passagier wünscht sich Boeing 737Max. Sämtliche Boeing-Varianten sind gegenüber den Airbus Modellen lauter und unruhiger in der Kabine, alleine schon deswegen bevorzuge ich Airbus. Und das Gepfusche an den 737 damit man sie überhaupt noch ausliefern kann... danke, nein. Boeing hat derzeit zu viele Probleme mit Qualität, Zuverlässigkeit und Innovation findet seit langem nicht mehr statt.
Beitrag vom 02.11.2023 - 15:07 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (1383 Beiträge)
Kann man ja schon rauslesen das es das übliche Gerüttel ist vor einer Bestellung.

Flieger sollen über die Hubs verteilt werden.
Kann sich jemand vorstellen das man mal so 10 Max nach MUC, 15 nach FRA, 5 nach Schwechat, 10 nach Brüssel stellt?

Wo z.b. FR über 500 Max, Southwest fast 800 Max bestellt hat und die grossen US Airlines haben halt irgendwie min. 200 von den SAs in der Flotte, eher aber das doppelte. United hat irgendwie 550 max und 180 A321neo varrianten bestellt.

Da will die LH mit ihrern ganzen Hubs jetzt anfangen wieder mehr Modelle rein zu holen?
Hat man es wirklich verpennt Neos nachzuordern?
Würde dazu passen, man schafft es ja scheinbar auch seine neue Alegris so schwer werden zu lassen das man sie nicht vernünftig in die B748 einbauen kann.

Ich hoffe die Aktie steigt nochmal ordentlich, dann kann ich sie vernünftig verkaufen.
Beitrag vom 02.11.2023 - 15:33 Uhr
UserChristian159
User (828 Beiträge)
Was soll denn der Blödsinn? Man hat doch als oberstes Ziel ausgerufen die Flotte mehr zu vereinheitlichen und die Flotte sollte auf 7 Typen gedrückt werden?

Und nun sowas?

Und Allegris immer weiter verspäten?

Und dann der Murks mit der 747-8, wo man eine Hybrid Kabine einbauen möchte, das Flugzeug durch falsche Kalkulation schon bei halber Allegris 700Kg Totgewicht ins Heck bekommt und bei voller Allegris eventuell im vorderen Teil keine Bellyfracht mehr mitgenommen werden kann, womit man die 747-8 ihrer Stärke schlechthin, der großen Frachzuladung beraubt?

Was geht im Kopf dieses CEOs nur vor?!?!!?

Vielleicht hat er sich auf seine Lufthanseaten verlassen, die waren aber noch ganz besoffen vor Glück über die letztjährige Gewinnbeteiligung und Gehaltserhöhung, dass sie einfach falsch kalkuliert haben.
Er sollte besser das nächste Mal selbst die Kalkulationen vornehmen .... und vielleicht auch die Brötchen fürs Catering schmieren .... das klappt ja auch nicht immer.
Beitrag vom 02.11.2023 - 15:50 Uhr
UserNiedersachsenHans
User (193 Beiträge)
Nun bleibt mal ganz ruhig! Man will bei Boeing ein Angebot einholen, mehr nicht! Für mich ist das selbstverständlich, dass man alle Optionen überprüft, um sich nicht von einem Hersteller erpressbar machen zu lassen.
Ist schon witzig, was hier manche "Fachleute" von sich geben, klar, CS ist immer schuld, egal ob Putin die Ukraine überfällt, ein Sitzhersteller nicht liefern kann oder in China ein Sack Reis umfällt.
Übrigens hat CS eine gültige Lizenz für den A320, die zwar gerade ruht, aber dass er Boeing bevorzugen soll ist echt witzig
Ich kann mir kaum vorstellen, dass einer von ihnen auch nur die geringste Erfahrung im Management, insbesondere in der Luftfahrt haben.
Gerade nachdem das Quartalsergebnis das beste seit vielen Jahren war, obwohl:
Nach China werden immer noch höchstens 1/5 der Flüge durchgeführt
Dafür muss man riesige Umwege fliegen, ebenso wie nach Japan und Korea
Russland fällt ja bekanntlich auch weg, und das war ein großer Umsatz der Kontflotte
Jetzt gibts zu allem Übel noch die Probleme im nahen Osten
Dass bestellte Flugzeuge mehr als 6 Jahre verspätet ausgeliefert werden, ist ja auch kein kleines Problem, ebenso wie die Probleme mit den PW Triebwerken.
Also soooo viel hat das Management um CS wohl nicht falsch gemacht, und deswegen gibt es im Aufsichtrat auch keinerlei
Handlungsbedarf in dieser Richtung
Beitrag vom 02.11.2023 - 17:07 Uhr
Usercontrail55
User (4524 Beiträge)
Kleiner Tip an die ganzen Hektiker hier, einfach den öffentlichen Investorencall anhören, da wird vieles klarer. Für die Insider zusätzlich den Call mit Remco.