Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa knüpft Bande mit Lilium

Beitrag 1 - 8 von 8
Beitrag vom 07.12.2023 - 15:04 Uhr
Userconaly
User (69 Beiträge)
Und mit dem Ding dann bitte den elendigen Lufthansa-Bus von Nürnberg nach München ersetzen! Zubringer wie Nürnberg-Frankfurt oder Stuttgart-Frankfurt wären damit sicherlich auch sinnvoll nutzbar.
Beitrag vom 07.12.2023 - 16:05 Uhr
UserFW-Condor
User (215 Beiträge)
Eine AG mit Sitz in Köln ist ein "Frankfurter Konzern" ? Seit wann denn das?
Beitrag vom 07.12.2023 - 21:54 Uhr
Usermpilot
User (376 Beiträge)
Was veranlasst die LH ausgerechnet auf dieses tote Pferd zu setzen ? Da wird auch noch von bald beginnender Serienproduktion gesprochen, wo ist das Ding überhaupt je mit Schaufensterpuppen geflogen. Vom Testzentrum in Spanien hört und sieht man überhaupt nichts mehr. Die Aktie spiegelt den "technischen Erfolg" wieder, ist um 72% abgesoffen.
Beitrag vom 08.12.2023 - 00:20 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2189 Beiträge)
Was veranlasst die LH ausgerechnet auf dieses tote Pferd zu setzen ? Da wird auch noch von bald beginnender Serienproduktion gesprochen, wo ist das Ding überhaupt je mit Schaufensterpuppen geflogen. Vom Testzentrum in Spanien hört und sieht man überhaupt nichts mehr. Die Aktie spiegelt den "technischen Erfolg" wieder, ist um 72% abgesoffen.

Vielleicht ist das eine ähnliche Strategie, wie sie AB bei der Entwicklung eines neuen, sparsameren Triebwerks verfolgt!?

(Ironie)
Beitrag vom 08.12.2023 - 08:15 Uhr
User25.1309
User (408 Beiträge)
Was veranlasst die LH ausgerechnet auf dieses tote Pferd zu setzen ?

Tom Enders

Board Member bei Lilium und bald Chef des LH-Aufsichtsrats. Mit der Meldung kann man den Lilium Aktienkurs sicherlich ein paar Prozentpunkte hochpushen, die eigenen Optionen ziehen und es sich dann ganz bei LH gemütlich machen.

Der kennt sich aus, der Major Tom.

Gruß, 25.1309

Beitrag vom 08.12.2023 - 09:13 Uhr
UserEricM
User (5356 Beiträge)
Und mit dem Ding dann bitte den elendigen Lufthansa-Bus von Nürnberg nach München ersetzen! Zubringer wie Nürnberg-Frankfurt oder Stuttgart-Frankfurt wären damit sicherlich auch sinnvoll nutzbar.

Falls Lilium jemals ein brauchbares Gerät für Reichweiten um 200-300km baut, wird ein Flug damit teuerer werden als eine Taxifahrt der gleichen Strecke.
Von Flughafen zu Flughafen zu fliegen, wird damit überhaupt keinen Sinn machen. Dafür gibt es (billiger zu betreibende) Flugzeuge.
Und im innerstädtischen Bereich sehe ich die Dinger uA aus Lärmschutzgründen gar nicht. Nicht mal international - mit den wenigen typischen Ausnahmen in Ländern ohne Bürgerrechte.
Beitrag vom 08.12.2023 - 19:44 Uhr
UserGB
User (375 Beiträge)
Lilium wollte ursprünglich "bis zu 300 km" fliegen.

Stand Januar 2023 sind es lt. Stuttgarter Nachrichten noch 250 km maximal, 175 km lt. angestrebter Zulassung (nach Sicherheitsabschlag).
 https://www.aerokurier.de/static-download/8/3/7/8/5/9/6/aerokurier_Konzeptberechnung_Lilium_Jet.pdf

Vom angestrebten Kundenkreis hört man bislang nicht, daß er sich schon jetzt des öfteren gerne von der Provinz zum Knoten Frankfurt oder retour in einem je nach Wetterlage und daher meistens wackeligen, beengten Kleinflugzeug transportieren lassen wolle, diese - für solche Zeitgenossen preislich nicht unbezahlbare - Alternative dazu gibt es ja bereits schon länger als Lilium. Wenn aber der potentielle Nutzer keinen Bedarf hat, wer dann?
Beitrag vom 30.12.2023 - 17:58 Uhr
UserpioInducer
IT consultant
User (4 Beiträge)
Ich hoffe, dass wenigstens die Testflüge reibungslos verlaufen. Bei dem angestrebten Konzept bin ich ich mir da nicht so sicher. Es gibt noch keine MTOW Tests, keine Stall Tests, keine High Speed Stall Tests, keine Trudelversuche, keine Hot And High Tests etc. Dabei hat sich selbst Airbus bei solchen Tests die Finger verbrannt...
Und dann der schlechte Wirkungsgrad der Impeller uiuiui ..
An Stelle der Lilium Entwickler würde ich schon mal über Klapppropeller als Hover Mode Extender nachdenken, und über eine APU als Range Extender , bei dem gigantischen Energieverbrauch ..
Auch der Konkurrent Joby hat ja schon einen Crash bei den Testflügen hingelegt, sowas kann in der Testphase immer passieren .
Und Canard Flugzeuge haben leider nicht die besten Records, wer erinnert sich noch an das Beechcraft Starship oder an die Aviafiber Canard 2FL, die leider eine eher traurige Geschichte haben.
Nun , ich bin gespannt :)


Dieser Beitrag wurde am 09.01.2024 16:46 Uhr bearbeitet.