Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Was der IATA-Chef über das Single-P...

Beitrag 31 - 38 von 38
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 20.12.2022 - 10:43 Uhr
UserB747 4ever
User (29 Beiträge)
Da können wir uns gaaaaaz entspannt zurück legen -das kommt die kommenden 20 Jahre garantiert nicht, da man es bis dato noch nicht einmal schafft auch nur ansatzweise (!) einen unfallfrei fahrenden PKW zu basteln-die UBER , Google & Co.-Vehikel verunglücken trotz KI unisono regelmäßig, überfahren Menschen, Verkehrszeichen etc. oder brennen gleich ab -
…. und so oft wie ich schon mehrfachen Ausfall der kompletten Funkverbindung etc. (Nähe von Gewittern, Solar Flares etc. hatte von dann h-lang kein GPSEmpfang mehr möglich war, oder Lightning Strike ) -No way !

….das ist nur was für die Träumer aus dem Parallel-Universum /realititätsfern…natürlich am Boden Management Nullen ohne Tausende Flug-h Erfahrung mit Ihren Laptops !

Dieser Beitrag wurde am 20.12.2022 10:45 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 20.12.2022 - 12:35 Uhr
UserGB
User (434 Beiträge)
da man es bis dato noch nicht einmal schafft auch nur ansatzweise (!) einen unfallfrei fahrenden PKW zu basteln

Fliegen und Auto fahren sind so gesehen nicht vergleichbar - Autos müssen auf viel mehr externe und unvorhersehbare Ereignisse reagieren als Flugzeuge. Das Problem des automatischen Fliegens liegt vor allem in der Überwachung der eigenen Technik und nicht in der Erkennung externer Ereignisse, weshalb autonome Drohnen bereits heute schon Realität sind. Insofern sind Flugzeuge eher mit Eisenbahnen zu vergleichen. Da jedoch, wo Autos nur einzelnen festen Vorgaben folgen müssen, können sie, wie etwa bei Mercedes auf der Autobahn, diesen auch schon heute automatisch folgen, von Teslas Pseudo-Autopilot ganz zu schweigen.



…. und so oft wie ich schon mehrfachen Ausfall der kompletten Funkverbindung etc. (Nähe von Gewittern, Solar Flares etc. hatte von dann h-lang kein GPSEmpfang mehr möglich war, oder Lightning Strike ) -No way !

Doch. Was haben Sie denn bei Funkausfall gemacht? Doch ganz bestimmt weitergeflogen. Warum sollte ein Flugzeug ohne Funkverbindung das nicht auch tun?


….das ist nur was für die Träumer aus dem Parallel-Universum /realititätsfern…natürlich am Boden Management Nullen ohne Tausende Flug-h Erfahrung mit Ihren Laptops !

Die Laptop-Träumer ohne Flugerfahrung brachten immerhin schon ein paar Mal ein paar Mann auf den Mond und zurück, abgesehen von ein paar Teilstücken ohne manuellen Eingriff an Bord, und dann sind da noch etliche Rückkehrer mit Bodenproben angekommen, so ganz ohne menschlichen Eingriff an Bord.

Deswegen ist "geht nicht" schlicht das falsche Argument, es geht schon, die Frage ist nur das Risiko, das eingegangen werden soll. Manche Leute wagen sich auf Drahtseilen über Abgründe und andere geraten schon in Aufruhr, wenn die Sonne an ihrem Urlaubsort zu schnell untergeht.
Beitrag vom 20.12.2022 - 13:02 Uhr
UserB747 4ever
User (29 Beiträge)
… haha - Genau das Gegenteil war der Fall !

… von wegen "Die Laptop-Träumer ohne Flugerfahrung brachten immerhin schon ein paar Mal ein paar Mann auf den Mond und zurück, abgesehen von ein paar Teilstücken ohne manuellen Eingriff an Bord”

das. Ist genau das Gegenbeispiel, dass die Computer bei der ersten Mondlandung NICHT funktionierten & versagt hatten, und somit konnte die erste Mondlandung der Apollo 11 am 16.Juli 1969 NUR durch das manuelle Eingreifen des erfahrenen (Test-) Piloten vor einem Disaster /Landung in unzugänglicher Tranquility base bewahrt werden !

 https://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-13809/23974_read-58169/

- das wäre ohne den coolen, fliegerischen Eingriff von Buzz /Aldrin in die Hose gegangen Fakt - auch & wenn gerade die Mondlandefähre damals das erste Fly-by -Wire Fluggerät der Menschheit war - ich kann mich noch gut an die wackligen Live- Bilder anno Juli 1969 auf unserer heimischen S/W Grundig TV mitten in der Nacht erinnern - zum Glück hatten die echte Piloten an Bord gehabt - als der Ausfall sichere Lande Computer (wegen Überlastung/die Computer-Programme wurden btw. von 26 jährigen Computer Nerds geschrieben…bekanntes Ergebis: beinahe Disaster !) - wider durchgeführten Tests & zahllosenSimulationen im entscheidenden Moment doch versagte -Fakt !

Dieser Beitrag wurde am 20.12.2022 13:12 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 20.12.2022 - 13:15 Uhr
UserB747 4ever
User (29 Beiträge)
..BTW: …von wegen: "….. Was haben Sie denn bei Funkausfall gemacht? Doch ganz bestimmt weitergeflogen. Warum sollte ein Flugzeug ohne Funkverbindung das nicht auch tun?"

Falsch getippt, ohne funktionierendes GPS &Funk -damals (2 strahlige B777) - zwingend diversion nach Neufundland, da kein Einflug in Polar Ops erlaubt /minimum Navigation requirements…
Beitrag vom 21.12.2022 - 07:46 Uhr
UserA340Skipper
User (72 Beiträge)
Nachtrag - auch der Chef der ICAO hält den kommerziellen Flugbetrieb mit einem Piloten für "absehbare Zeit für unrealistisch" - und wenn er denn irgenwann kommen sollte - dann höchstwahrscheinlich zuerst nur im Fracht-Flugverkehr - hier nachzulesen:

 https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/luftfahrt-nur-noch-ein-pilot-im-flugzeug-vor-diesen-huerden-steht-das-single-pilot-cockpit/28859310.html

Auch Janis Schmitt, Pilot und Sprecher der Berufsorganisation Vereinigung Cockpit, hält (naturgemäß) wenig davon, dem Computer das Fliegen komplett zu übertragen:

 https://www.handelsblatt.com/technik/digitale-revolution/digitale-revolution-ein-computer-kaempft-weniger-um-sein-leben-als-ein-mensch/24198462.html

Wenn, dann wird das in der kommerziellen Luftfahrt als Erstes im Frachtverkehr realisiert, im Passagierverkehr sehe ich das vorerst nicht", sagt Berater Wissel und fügt hinzu: "Dazu fehlt es an der notwendigen Akzeptanz in der Bevölkerung

Dieser Beitrag wurde am 21.12.2022 07:47 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 21.12.2022 - 12:48 Uhr
UserSpheniscidae
User (462 Beiträge)
Spart der ersparte Pilot mehr als 5€ bei einem Flug FRA-PMI-FRA? Ganz ehrlich, das ist es nicht wert...
Beitrag vom 21.12.2022 - 16:42 Uhr
UserB747 4ever
User (29 Beiträge)
Genau…die Ersparnis an den (Right Seat)Cockpit-Gehältern dürfte minimal sein, da die Kosten dadurch ja woanders (Ground Controller, extensive CoPi Schulungen etc.) stark ansteigen…

Aber da die Computer bis dato eben nicht zuverlässig funzzen, braucht uns das die kommenden Jahrzehnte noch nicht tangieren - gerade gestern ist wieder eine hoch gelobte, ausschließlich Computer gesteuerte Vega-C Rakete der EASA gefloppt/abgeschmiert /gescheitert…

"Der erste kommerzielle Start der neuen europäischen Trägerrakete Vega C ins All ist schief gelaufen. Die Rakete kam wenige Minuten nach ihrem Start vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou in Französisch-Guyana von ihrem Kurs ab, wie Stéphane Israël, Chef des Raketenbetreibers Arianespace in der Nacht zu Mittwoch sagte.

"Leider können wir sagen, dass die Mission verloren ist." Arianespace stufte die Mission als gescheitert ein. Es ist nicht das erste Problem, das es bei einer europäischen Trägerrakete"

Dieser Beitrag wurde am 21.12.2022 16:44 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 21.12.2022 - 20:37 Uhr
UserEricM
User (5560 Beiträge)
Genau…die Ersparnis an den (Right Seat)Cockpit-Gehältern dürfte minimal sein, da die Kosten dadurch ja woanders (Ground Controller, extensive CoPi Schulungen etc.) stark ansteigen…

Aber da die Computer bis dato eben nicht zuverlässig funzzen, braucht uns das die kommenden Jahrzehnte noch nicht tangieren - gerade gestern ist wieder eine hoch gelobte, ausschließlich Computer gesteuerte Vega-C Rakete der EASA gefloppt/abgeschmiert /gescheitert…

"Der erste kommerzielle Start der neuen europäischen Trägerrakete Vega C ins All ist schief gelaufen. Die Rakete kam wenige Minuten nach ihrem Start vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou in Französisch-Guyana von ihrem Kurs ab, wie Stéphane Israël, Chef des Raketenbetreibers Arianespace in der Nacht zu Mittwoch sagte.

"Leider können wir sagen, dass die Mission verloren ist." Arianespace stufte die Mission als gescheitert ein. Es ist nicht das erste Problem, das es bei einer europäischen Trägerrakete"

Naja, nach allem was man da aktuell weiß, war es ein Triebwerksproblem in der 2 Stufe. Das Zefiro 40 hat nicht gezündet. Da hilft die perfekteste automatische Steuerung nichts mehr.
Oder auch der perfektste Pilot.
Ist daher denke ich ein schlechtes Beispiel für die aktuelle Argumentation.
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »