Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / zu: Tarifstreit bei LTU gefährdet ...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 16.07.2007 - 14:49 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
Sollen die Piloten doch so lange streiken bis die LTU dicht macht, diese Piloten können sich ja nach der Pleite bei Air Berlin und Ryan Air bewerben wo sie im Vergleich zur LTU Gehaltseinbussen bis zu 50% haben würden. Dan merken sie was sie angerichtet haben.
Beitrag vom 16.07.2007 - 15:32 Uhr
User
User ( Beiträge)
Piloten sind z Zt sehr stark nachgefragt und deshalb wären die Piloten wohl die die es am wenigsten Treffen würde... HIer muss man allerdings mit den ´Ratings´ aufpassen... ein pilot der auf A330 geschult ist könnte allenfalls wieder dorthin gehen, wo es A330 in der Flotte gibt... in näherer Umgebung wären das LH, KL, OS, SR, AF (340), SK (340)... die 320 Piloten hätten da schon eine grössere Auswahl... Natürlich könnte sich ein 320 Pilot auch auf eine 330/340 Vakanz bewerben und umgekehrt... Bei der grossen Nachfrage z Zt, wären Gehaltseinbussen kaum hinzunehmen.
Beitrag vom 16.07.2007 - 21:00 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
Herr/Frau langjähriger LTU Gast, ich kann Ihre Argumentation überhaupt nicht nachvollziehen. Ein(e) Pilot(in), ganz egal welcher Airline trägt eine Verantwortung über mehrere Menschen und teures Equipment, wie wohl kaum in einem anderen Beruf. 2 Mal jährlich muß die Lizenz erneuert werden und 1 Mal jährlich finden medizinische Eignungstests statt. Darüber hinaus noch weitere Boden- und Luftereignisse, die über eine Lizenzverlängerung entscheiden. Ständig wechselnder Schichtdienst und Duty-Zeiten bis maximal 16 Stunden am Tag (bis 7 Tage aufeinanderfolgend), Jet Leg, etc sind weitere Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten. Gerade Sie als langjähriger LTU Gast sind doch sicherlich daran interessiert, daß Ihr Pilot ausgeruht zum Dienst erscheint, oder? Anscheinend nicht, denn Sie halten es wohl nicht für notwendig, daß Piloten gewerkschaftlich engagiert sind. Oder ist es einfach der Neid? Ich gönne jedem Piloten und auch jedem anderen eine Lohnerhöhung und bessere Arbeitsbedingungen. Die Nachfrage für Piloten ist wie gesagt extrem hoch und der Job zu komplex um genügend geeignete Bewerber in ausreichender Anzahl zu finden. Ich als Gast unterstütze auch einen evtl. Streik, obwohl ich am 11 August ein Ticket mit der LTU gelöst habe.