Community / / Flugbegleiter aktivierte versehentli...

Beitrag 1 - 15 von 20
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 16.03.2024 - 10:45 Uhr
UserDaedalos1504
User (532 Beiträge)
Was hier nicht so alles spekuliert wurde und jetzt sieht es so aus, dass der Flieger abgesackt ist, weil der Kapitän hungrig war. Und die Story von den ausgefallenen Bildschirmen war dann wohl eher eine Ausrede an die Passagiere, weil es ihm dann doch zu peinlich war. Aber auch das ist erstmal nur Spekulation.
Beitrag vom 16.03.2024 - 14:52 Uhr
UserNur_ein_Y_PAX
User (680 Beiträge)
Was hier nicht so alles spekuliert wurde und jetzt sieht es so aus, dass der Flieger abgesackt ist, weil der Kapitän hungrig war. Und die Story von den ausgefallenen Bildschirmen war dann wohl eher eine Ausrede an die Passagiere, weil es ihm dann doch zu peinlich war. Aber auch das ist erstmal nur Spekulation.

Kamm mir auch suspekt vor, deswegen meine Frage ob durch das Verstellen der Kontrast geringer geworden ist.

Aber wie kommt man beim Essen servieren versendlich an einen abgedeckten Schalter, oder hat der Kapitän vergessen die Abdeckung zu schliessen nachdem er Ptaz genommen hat?
Weggebrochen wird die hoffentlich nicht gewesen sein.

Wenigstens ist das Essen nicht in die Instrumente ge.. ähm oder doch war das wie der Kaffe bei Airbus und hat das einen Kurzschluss verursacht?

Das wirft mehr Fragen auf als es beantwortet ;-)
Beitrag vom 16.03.2024 - 16:32 Uhr
UserFRAHAM
User (663 Beiträge)
Wobei man auch hier sagen muss - ein Wirtschaftsmagazin hat "Informationen" veröffentlicht. Ob das am Ende Bestand haben wird, muss man auch erst mal abwarten.

Ich möchte nur die bitten, die mich wegen der klaren Situation im anderen Chat rund gemacht haben auf meine Bitte hin, nicht so viel zu spekulieren, unabhängig vom tatsächliochen Ausgang mal darüber nachzudenken, ob man wirklich alles kommentieren muss.
Beitrag vom 16.03.2024 - 17:24 Uhr
Userfbwlaie
User (4904 Beiträge)
Was mocht man ca. 50 min vor der Landung im Cockpit?
Ist da noch der Autopilot eingeschaltet?
Egal, die Piloten wussten doch, dass es nach den vielen Verletzten und den Schäden in der Kabine eine
sehr genaue Überprüfung der Vorgänge im Cockpit geben würde.
Gibt es da Unsitten im Cockpit?
Beitrag vom 16.03.2024 - 17:37 Uhr
UserViri
User (1400 Beiträge)
Was mocht man ca. 50 min vor der Landung im Cockpit?
Ist da noch der Autopilot eingeschaltet?
Egal, die Piloten wussten doch, dass es nach den vielen Verletzten und den Schäden in der Kabine eine
sehr genaue Überprüfung der Vorgänge im Cockpit geben würde.
Gibt es da Unsitten im Cockpit?

Was soll man denn Ihrer Meinung nach 50min vor der Landung im Cockpit machen? Der Sinkflug startet idR erst 20min vor der Landung, die Vorbereitungen dafür nochmal 5-10min vorher. Da hat man noch gut Zeit, was zu essen. Von Unsitte kann da keine Rede sein.
Beitrag vom 16.03.2024 - 18:27 Uhr
Userfbwlaie
User (4904 Beiträge)
Wach werde, sich fertig machen...den PNF ggf. wecken.
Aber vielleicht ist es doch banal - und wirklich unverständlich bei einem so teueren Sitz.
Da ist halt jemand gegen "den" Schalter gekommen und der Sitz bewegt sich zu schnell (vgl. avherald).

Dieser Beitrag wurde am 16.03.2024 20:15 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 16.03.2024 - 22:15 Uhr
UserEricM
User (5560 Beiträge)
Wobei man auch hier sagen muss - ein Wirtschaftsmagazin hat "Informationen" veröffentlicht. Ob das am Ende Bestand haben wird, muss man auch erst mal abwarten.

Stimmt, da wäre ich auch vosichtig.
Zu den beiden ersten MAX Abstürzen wurden ja auch aktiv "Informationen" wie "Pilot Error" und "Wartungsfehler" gestreut, die dann im Internet recht fix zu "Dritte-Welt Piloten, unfähig Handbücher zu lesen" mutierten.
Beitrag vom 17.03.2024 - 22:24 Uhr
UserPLANEtruth
FQTV CC-Lover Selbstzahlen
User (702 Beiträge)
UNGLAUBLICH . . . BOEING engeneering! (wieder einmal)
Fuer mich "unverstaendlich" wie solche Dinge im Jahr 2024 passieren koennen, auf einem angeblich moderenen Flieger?
 https://www.wsj.com/business/airlines/cockpit-mishap-might-have-caused-plunge-on-latam-boeing-787-ee3dd7b4

. . . mal Abwarten, ob hier noch Klagen folgen werden, so wie nun gegen BOEING AS Blowout!?
Beitrag vom 18.03.2024 - 00:38 Uhr
UserKosmopolit
User (204 Beiträge)
Was mocht man ca. 50 min vor der Landung im Cockpit?
Ist da noch der Autopilot eingeschaltet?
Egal, die Piloten wussten doch, dass es nach den vielen Verletzten und den Schäden in der Kabine eine
sehr genaue Überprüfung der Vorgänge im Cockpit geben würde.
Gibt es da Unsitten im Cockpit?

Wie meinen sie, die Unsitte was zu essen?

Es ist doch aktuell unklar ob es einen technischen Defekt gab.

Der Knopf zur Verstellung ist ja eigentlich um das Ein-& Austeigen in den Sitz zu erleichtern.

Eine versehentliche Auslösung im Flug drückte wohl den CPT gegen die Instrumente und führte zum Absacken.

Wie der genaue Ablauf war, wird aktuell geklärt.
Beitrag vom 18.03.2024 - 06:52 Uhr
Usercontrail55
User (4700 Beiträge)
UNGLAUBLICH . . . BOEING engeneering! (wieder einmal)
Fuer mich "unverstaendlich" wie solche Dinge im Jahr 2024 passieren koennen, auf einem angeblich moderenen Flieger?
Wenn es denn so war, dann passiert das nicht so einfach. Da muss schon einiges zusammenkommen
 https://www.youtube.com/watch?v=aZH5AyKe0zk

. . . mal Abwarten, ob hier noch Klagen folgen werden, so wie nun gegen BOEING AS Blowout!?
Genau, warten wir mal ab...

Dieser Beitrag wurde am 18.03.2024 06:53 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 18.03.2024 - 09:23 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1689 Beiträge)
UNGLAUBLICH . . . BOEING engeneering! (wieder einmal)
Fuer mich "unverstaendlich" wie solche Dinge im Jahr 2024 passieren koennen, auf einem angeblich moderenen Flieger?
Wenn es denn so war, dann passiert das nicht so einfach. Da muss schon einiges zusammenkommen
 https://www.youtube.com/watch?v=aZH5AyKe0zk

. . . mal Abwarten, ob hier noch Klagen folgen werden, so wie nun gegen BOEING AS Blowout!?
Genau, warten wir mal ab...

Mal ne Frage dazu: Ergibt das überhaupt Sinn? Also wenn das eine Einsteige-/Aussteigehilfe ist, dann fährt der sitzt doch nach hinten und nicht nach vorne, oder? (sieht man ja auch im Video). Oder fährt der erst ganz nach vorne, bevor er sich wieder nach hinten bewegt? Das stelle ich mir generell als darauf sitzender schon unpraktisch vor, wenn man erst nach vorne eingequetscht wird bevor man dann wieder nach hinten fährt. Und hilft das überhaupt beim Aussteigen? Da muss man sich ja ganz schön den Arm verrenken um da aus sitzender Position an den Schalter hinter dem Sitz zu kommen?

Oder verstehe ich das Prinzip von dieser Hilfe falsch? ^^
Beitrag vom 18.03.2024 - 09:47 Uhr
Usercontrail55
User (4700 Beiträge)
UNGLAUBLICH . . . BOEING engeneering! (wieder einmal)
Fuer mich "unverstaendlich" wie solche Dinge im Jahr 2024 passieren koennen, auf einem angeblich moderenen Flieger?
Wenn es denn so war, dann passiert das nicht so einfach. Da muss schon einiges zusammenkommen
 https://www.youtube.com/watch?v=aZH5AyKe0zk

. . . mal Abwarten, ob hier noch Klagen folgen werden, so wie nun gegen BOEING AS Blowout!?
Genau, warten wir mal ab...

Mal ne Frage dazu: Ergibt das überhaupt Sinn? Also wenn das eine Einsteige-/Aussteigehilfe ist, dann fährt der sitzt doch nach hinten und nicht nach vorne, oder? (sieht man ja auch im Video). Oder fährt der erst ganz nach vorne, bevor er sich wieder nach hinten bewegt? Das stelle ich mir generell als darauf sitzender schon unpraktisch vor, wenn man erst nach vorne eingequetscht wird bevor man dann wieder nach hinten fährt. Und hilft das überhaupt beim Aussteigen? Da muss man sich ja ganz schön den Arm verrenken um da aus sitzender Position an den Schalter hinter dem Sitz zu kommen?

Oder verstehe ich das Prinzip von dieser Hilfe falsch? ^
Es gibt ja nicht nur den einen Schalter. Näher dran wenn man sitzt ist der jeweils auf der Innenseite zur Mitte des Flugzeugs hin. Da gibt es den den zweitenn Schalter sowie die Hebel zur manuellen Verstellung (Video 25sec). Der Schalter in der Rückenlehne ist praktisch, man muss sich nicht runterbücken um den Sitz vor/zurück (Wippschalter- geht immer vor-zurück) zu fahren. Das ist schön für die Pilot:innen und auch für die Kabinencrew, im Falle eines Incapacitated Pilot, den man da raus holen muss.



Dieser Beitrag wurde am 18.03.2024 09:47 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 18.03.2024 - 10:06 Uhr
UserKosmopolit
User (204 Beiträge)
UNGLAUBLICH . . . BOEING engeneering! (wieder einmal)
Fuer mich "unverstaendlich" wie solche Dinge im Jahr 2024 passieren koennen, auf einem angeblich moderenen Flieger?
Wenn es denn so war, dann passiert das nicht so einfach. Da muss schon einiges zusammenkommen
 https://www.youtube.com/watch?v=aZH5AyKe0zk

. . . mal Abwarten, ob hier noch Klagen folgen werden, so wie nun gegen BOEING AS Blowout!?
Genau, warten wir mal ab...

Mal ne Frage dazu: Ergibt das überhaupt Sinn? Also wenn das eine Einsteige-/Aussteigehilfe ist, dann fährt der sitzt doch nach hinten und nicht nach vorne, oder? (sieht man ja auch im Video). Oder fährt der erst ganz nach vorne, bevor er sich wieder nach hinten bewegt? Das stelle ich mir generell als darauf sitzender schon unpraktisch vor, wenn man erst nach vorne eingequetscht wird bevor man dann wieder nach hinten fährt. Und hilft das überhaupt beim Aussteigen? Da muss man sich ja ganz schön den Arm verrenken um da aus sitzender Position an den Schalter hinter dem Sitz zu kommen?

Oder verstehe ich das Prinzip von dieser Hilfe falsch? ^^

Man kann den Sitz natürlich in beide richtungen verstellen und wenn ich das richtig weiss geht er zum Einstieg etwas zur Seite, weil man ja ums Steuerhorn rum muss.
Ist halt schon ein Vorteil bei Airbus mit dem Sidestick.

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen das man beim Servieren einer Mahlzeit den Sitz über diesen Schalter unabsichtlich verstellen kann.
Daher halte ich irgendwo dort einen Defekt oder ein Klemmen oder wenigstens eine Fehlerhafte Klappe für möglich.

Wäre schon extrem seltsam.

Man wird sehen was rauskommt und wie das genau gelaufen ist.
So wie es klingt ist irgendwas sau dummes passiert, da es ja die Aussage eines Piloten gibt das die Bildschirme schwarz wurden.
Ob das wirklich so war, oder ob einfach der Sitz nach vorne gefahren ist wg. Fehlbedinung / Tollpatschigkeit und somit der Pilot gegen die Steuersäule gedrückt wurde und die Kisten in einen Sturzflug geschickt hat?
Man wird es herausfinden.
Beitrag vom 18.03.2024 - 11:12 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1689 Beiträge)
@contrail + @Kosmopolit Danke! Ich bin gespannt, was dabei rauskommt... klingt für mich als Laien da auf jeden Fall recht merkwürdig
Beitrag vom 18.03.2024 - 12:02 Uhr
Userfbwlaie
User (4904 Beiträge)
Unsitten: "Versehentlich" auf den Schalter drücken...
1 | 2 | « zurück | weiter »