Einstweilige Verfügung
Älter als 7 Tage

Flughafen Cochstedt darf nicht nach Berlin benannt werden

FLUGHAFEN MAGDEBURG
Luftbild Airport Cochstedt, © Flughafen Magdeburg GmbH

Verwandte Themen

BERLIN - Die Berliner Flughäfen haben mit sofortiger Wirkung eine einstweilige Verfügung gegen die Umbenennung des Flughafens Cochstedt erwirkt. Dies teilte der Hauptstadtflughafen am Donnerstag mit.

Wie Anfang Oktober bekannt wurde, wollte der Betreiber des Flughafens  Magdeburg/Cochstedt den Namen ändert. Künftig sollte sich der Standort "Airport Magdeburg-Berlin International" nennen. Der Flughafen liegt etwa 180 Kilometer von Berlin und rund 40 Kilometer von Magdeburg entfernt.

Das Landgericht Berlin ist nun der Argumentation der Berliner Flughäfen gefolgt, wonach die Umbenennung des Flughafens Cochstedt einer Irreführung von Passagieren entspricht und gleichzeitig eine Wettbewerbsverzerrung darstellt.

Dem Urteil zufolge suggeriere der Name "Magdeburg-Berlin International" eine räumliche Nähe zur Hauptstadt und führt angesichts einer Entfernung von 200 km nach Berlin die Passagiere in die Irre. Zudem täusche der Name eine nicht vorhandene Größe und Internationalität des Flughafens und des Flugangebotes vor.

Gegen die einstweilige Verfügung kann der Flughafen Cochstedt Widerspruch einlegen.
© aero.de mit Berliner Flughäfen | 04.11.2010 20:39

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 05.11.2010 - 15:59 Uhr
Tja wenn die Passagiere nicht von selber kommen, muss man sie eben anlocken. Aber sczum Teil schon dreist, mit was für Ideen die Dorflugplätze versuchen, was vom Kuchen abzukriegen. Über kurz oder lang werden diese Regionalflugplätze auch Regios bleiben. Vielleicht schafft der eine oder andere noch eine Low-Cost oder Charter Verbinung zu halten. aber ein wirkliches Geschäft damit wirds nicht geben.
Beitrag vom 05.11.2010 - 14:33 Uhr
Ich sag nur Memmingen und München-Ost... ;)
Sind doch die Passagiere des Billig-Carrier dort ausgestiegen und wollten wissen wo jetzt das Oktoberfest is... 8)
Beitrag vom 05.11.2010 - 11:55 Uhr
Ich frag mich bis heute, warum Weeze sich «Düsseldorf (Weeze)» nennen darf und Hahn «Frankfurt (Hahn)» und Lübeck «Hamburg-Lübeck» ... So gesehen auf der Ryainair-Website.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden