Flug XQ171
Älter als 7 Tage

Tailstrike am Flughafen von Hamburg

SunExpress 737
SunExpress Boeing 737-800WL, © Ingo Lang

Verwandte Themen

HAMBURG - Eine Boeing 737-800 von Sun Express ist nach einem Tailstrike beim Start an den Flughafen von Hamburg zurückgekehrt. Der Kontakt mit dem Asphalt hinterließ Spuren.

Das Malheur passierte als Flug XQ171 nach Antalya von Startbahn 33 abhob. Die Piloten setzten den Tower umgehend über den Tailstrike in Kenntnis. Der Fluglotse verstand allerdings "Birdstrike" und schickte die Feuerwehr zur Landebahn.

Die 737 landete sicher in Hamburg. Auf die TC-SEO muss Sun Express vorerst verzichten - das Heck weist erhebliche Schäden auf.
© aero.de | 25.12.2017 10:35

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 26.12.2017 - 10:27 Uhr
Aber hey, lass das Modell noch zweimal strecken bis eine Max 10 bei rauskommt... Das Flugzeug sitzt einfach zu niedrig für solche Rumpflängen. Zum Vergleich, der Rumpf der 737-200 war 9m kürzer als der der -800.

Ich finde es immer noch schade und auch eine schlechte Entscheidung, dass Boeing damals keinen neuen Flieger angekündigt hat, bevor Airbus den NEO vorgestellt hat.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 03/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden