Gewerkschaft
Älter als 7 Tage

Bodenpersonal bestreikt Heathrow

Heathrow Airport
Heathrow Airport, © Heathrow Airport

Verwandte Themen

LONDON - Feuerwehrleute, Mitarbeiter der Sicherheitsdienste und der Gepäckabfertigung sowie anderes Bodenpersonal des Flughafens Heathrow wollen sich mit Streiks gegen die Sparpläne des Managements wehren.

Diese sehen vor, 4.000 Mitarbeiter zu entlassen und zu schlechteren Bedingungen wieder einzustellen. Konkret geht es laut der Gewerkschaft Unite um Einbußen in Höhe von einem Viertel des bisherigen Lohns. Mitarbeiter werden demnach zu Vier-Augen-Gesprächen zitiert und vor die Wahl gestellt, die Bedingungen anzunehmen oder den Dienst zu quittieren.

85 Prozent der Mitarbeiter hätten sich deswegen laut Unite für die Streiks ausgesprochen. "Der erste 24-Stunden-Streik wird am 1. Dezember stattfinden, ein weiterer am 14 Dezember. Am 17. und 18. Dezember wird der Flughafen 48 Stunden lang stillstehen", heißt es in einer Mitteilung der Gewerkschaft.

Der Flughafen kämpft seit Monaten mit den Folgen der Corona-Pandemie und fordert die britische Regierung bislang vergebens dazu auf, internationale Reisen mit Hilfe einer konsequenten Teststrategie wieder zuzulassen und die Luftfahrt in der Krise finanziell zu unterstützen.

© aero.de (boa) | 17.11.2020 11:11


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden