Stromversorgung
Älter als 7 Tage

Boeing warnt vor neuem Problem bei der 737 MAX

Southwest Airlines Boeing 737 MAX 8
Southwest Airlines Boeing 737 MAX 8, © Southwest Airlines

Verwandte Themen

SEATTLE - Boeing hat Airlines auf ein Produktionsproblem bei bestimmten Versionen des Krisenmodells 737 MAX hingewiesen. Der Airbus-Rivale empfahl 16 Airlines laut eigenen Angaben vom Freitag, den Betrieb der Maschinen auszusetzen, bis mögliche Mängel am Stromversorgungssystem ausgeschlossen werden können.

Die Kunden müssten überprüfen, ob ein bestimmtes Bauteil ausreichend geerdet sei. Boeing arbeite eng mit der US-Luftfahrtaufsicht FAA zusammen. Die Aktien gaben im vorbörslichen US-Handel leicht nach.

Die 737 MAX ist Boeings meistverkauftes Modell und ein wichtiger Gewinnbringer. Die Baureihe war nach zwei Abstürzen mit 346 Toten rund 20 Monate mit Flugverboten belegt und erst im November wieder in den USA zum Betrieb zugelassen worden. Als Grund für die Unglücke galt eine defekte Steuerungssoftware. Das aktuelle Problem stehe nicht im Zusammenhang damit, sagte eine Boeing-Sprecherin.

Allein in den USA sind über 60 Flugzeuge betroffen. Southwest Airlines hat am Freitag 30 ihrer 58 737 MAX 8 aus dem Verkehr gezogen, American Airlines 17 ihrer 41 737 MAX und United Airlines 16 ihrer 30 737 MAX.

Die Flugzeuge werden jetzt von Technikern untersucht, um festzustellen, "ob ein ausreichender Erdungspfad für eine Baugruppe des elektrischen Systems besteht", teilte Boeing mit.
© dpa, Reuters | Abb.: Boeing | 09.04.2021 13:46

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 10.04.2021 - 15:12 Uhr
Ich befürchte fast, dass die B737Max zu "verbrannter" Erde geworden ist. Passagiere werden bei dem Namen ehr Angst als Vertrauen haben. Man müsste jetzt die Reißleine ziehen bevor die Leute sich fragen für was das B vor der 737 steht... #Rebranding
Beitrag vom 10.04.2021 - 11:01 Uhr
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass der normale Passagier sich für sochle Nachrichten nicht interessiert, er nicht weiss mit was er fliegt und in vielen Fällen erst davon erfahren könnte, dass er mit einer MAX fliegt, wenn er aus der Tasche im Sitz vor sich dass Blatt mit den Notfallanleitungen anschaut.

Ja, der Homo Oeconomicus hat ein recht kurzes Gedächtnis ...
Beitrag vom 09.04.2021 - 15:54 Uhr
Die Steuerungssoftware war nicht "defekt", sondern ungeeignet!
Das neuerliche Problem ist wohl eher der Arbeitsorganisation geschuldet. Stonecipher, der Cent-Fuchser lässt grüßen.
Fliegen und billig geht nun mal nicht
Ich bleib' dabei: in die Gurke kriegen mich keine zehn Pferde hinein! Völlig vermurkst.

Hier kann ich mich noch an die Meinungen in hier im Forum entsinnen, dass die Airlines Probleme kriegen werden, weil wenn die MAX mal wieder fliegen darf (was ja jetzt bis auf China so ist) kein normaler Passagier mehr damit fliegen will.

Ich habe bisher nichts von grösseren Passagier Protesten gehört.
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass der normale Passagier sich für sochle Nachrichten nicht interessiert, er nicht weiss mit was er fliegt und in vielen Fällen erst davon erfahren könnte, dass er mit einer MAX fliegt, wenn er aus der Tasche im Sitz vor sich dass Blatt mit den Notfallanleitungen anschaut.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 05/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden