"Financial Times"
Älter als 7 Tage

Ryanair rechnet ab 2022 mit starker Erholung

Michael O`Leary
Michael O`Leary, © A4E

Verwandte Themen

DUBLIN - Ryanair blickt optimistisch auf das nächste Geschäftsjahr. Ein Rückgang bei den Kosten und ein Schrumpfen der europäischen Flugkapazitäten dürften zu einer sehr starken Erholung des Ergebnisses im Geschäftsjahr bis Ende März 2023 führen, prognostizierte Ryanair-Chef Michael O'Leary in der "Financial Times".

Die europäischen Flugkapazitäten dürften nach der Corona-Pandemie um 25 Prozent eingebrochen sein. Außerdem habe der Billigflieger seine Kosten gesenkt.

Für das laufende Geschäftsjahr bis Ende März 2022 gehe O'Leary davon aus, in etwa die Gewinnschwelle zu erreichen. Sowohl ein kleiner Gewinn als auch ein minimaler Verlust seien möglich, sagte der Manager der "Financial Times".

Die Buchungen sind laut O'Leary über den April von 400.000 aus rund 700.000 pro Woche angestiegen.

Der Manager ist auch hinsichtlich des Geschäftsreiseverkehrs zuversichtlich, der rund 30 Prozent der Buchungen bei Ryanair ausmacht. "Menschen, die sich mit Lieferanten treffen, die sie ein Jahr nicht gesehen haben, Verkaufsgespräche führen und Konferenzen besuchen" werden laut O'Leary zu einer "dramatischen" Erholung des Geschäftsreiseverkehrs führen.

Am 17. Mai will die Airline die Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr veröffentlichen. Experten trauen Ryanair eine schnellere Erholung von der Krise zu als den großen Netzwerkairlines wie Lufthansa oder Air France KLM.
© aero.de, Reuters | Abb.: A4E | 22.04.2021 07:22

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 23.04.2021 - 10:32 Uhr
Ich schreibe hier nicht zu Allem und Jedem etwas. Dazu ist mir das Niveu dieses Forums zu gering. Wie sie selber sagen Neid Neid Neid Neid Neid Neid oder der Andere hat keine ahnung. Sorry aber was ich hier schon all zuoft an Dunning-Kruger lesen durfte ist erschreckent !

Herrlich. Da kann die intellektuelle Elite sich einmal ihren niederen Instinkten nicht widersetzen und steigt promt in die Tiefen der unter ihr verorteten Ebenen hinab. Dort ergibt sie sich ungehemmt dem Verlangen nach Reinigung und entleert ihren prall gefüllten Bedürfniscache, um dann gereinigt und mit einem Schulterklopfer "Mann, bin ich toll" wieder nach oben zu entschwinden. Nicht ohne zwischendurch mal wieder verächtlich über die Kante nach unten zu schauen, bis zum nächsten Mal. Gute Reise

Herr Reich-Ranicki hätte jetzt vermutlich applaudiert :-)

Dieser Beitrag wurde am 23.04.2021 10:36 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.04.2021 - 08:10 Uhr
Ich schreibe hier nicht zu Allem und Jedem etwas. Dazu ist mir das Niveu dieses Forums zu gering. Wie sie selber sagen Neid Neid Neid Neid Neid Neid oder der Andere hat keine ahnung. Sorry aber was ich hier schon all zuoft an Dunning-Kruger lesen durfte ist erschreckent !

Herrlich. Da kann die intellektuelle Elite sich einmal ihren niederen Instinkten nicht widersetzen und steigt promt in die Tiefen der unter ihr verorteten Ebenen hinab. Dort ergibt sie sich ungehemmt dem Verlangen nach Reinigung und entleert ihren prall gefüllten Bedürfniscache, um dann gereinigt und mit einem Schulterklopfer "Mann, bin ich toll" wieder nach oben zu entschwinden. Nicht ohne zwischendurch mal wieder verächtlich über die Kante nach unten zu schauen, bis zum nächsten Mal. Gute Reise


Dieser Beitrag wurde am 23.04.2021 08:12 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.04.2021 - 07:38 Uhr
Ach kommen Sie .... das war doch jetzt witzig, oder?

Schon, aber mit einer Querreferenz auf eine anderen Thread von vor 2 Tagen auch anspuchsvoll
Der Punkt geht an Sie :)


Dieser Beitrag wurde am 23.04.2021 07:39 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden