Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Neues zur A380

Beitrag 4456 - 4469 von 4469
1 | ... | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 18.06.2017 - 21:44 Uhr
UserTriple-seven
User (58 Beiträge)
Wegen ausbleibender Neubestellungen beim A380 präsentiert Airbus nun auf der Luftfahrtmesse Le Bourget inclusive neuer Flügelenden Verbesserungen, die für die Fluggesellschaften die Kosten je Sitzplatz um 13 Prozent senken können sollen.

 http://www.volksstimme.de/wirtschaft/airbus-erwaegt-sparsamere-a380plus/1497804728000
Beitrag vom 19.06.2017 - 10:01 Uhr
Useraerolino
User (34 Beiträge)
Wegen ausbleibender Neubestellungen beim A380 präsentiert Airbus nun auf der Luftfahrtmesse Le Bourget inclusive neuer Flügelenden Verbesserungen, die für die Fluggesellschaften die Kosten je Sitzplatz um 13 Prozent senken können sollen.

 http://www.volksstimme.de/wirtschaft/airbus-erwaegt-sparsamere-a380plus/1497804728000

Benannt: "A380plus"
Beitrag vom 21.06.2017 - 22:11 Uhr
UserEDHIplapperMAUL
User (87 Beiträge)
Laberei um den Airbus A380:

 http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/airbus-a-der-teuerste-ladenhueter-der-wirtschaftsgeschichte-1.3552580
Beitrag vom 23.06.2017 - 08:30 Uhr
UserLH567
User (268 Beiträge)
Erst am 25. März 2018 beginnende Lufthansa-A380-Flüge ab München nach Los Angeles, Peking und Hongkong können bereits jetzt gebucht werden:  http://tinyurl.com/ycwwl5ts
Beitrag vom 26.06.2017 - 11:13 Uhr
UserYoungfly
User (210 Beiträge)
Wieder die alte Feststellung:

"Airbus hält am Superjumbo fest"

 http://www.aero.de/news-26950/Airbus-haelt-am-Superjumbo-fest.html
Beitrag vom 02.07.2017 - 11:16 Uhr
Usermäxchen
User (19 Beiträge)
Den ersten ausgelieferten Airbus A380 droht Zerlegung in Einzelteile!

„Wir verhandeln über neue Leasingverträge, doch wir können eine Zerlegung der Flugzeuge nicht ausschließen“, erklärte Anselm Gehling , Chef des A380-Fonds-Anbieters Dr. Peters gegenüber der WirtschaftsWoche. Betroffen wären zunächst von Singapore Airlines Maschinen.

 http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/airbus-superjumbos-a380-droht-zerlegung-/20003500.html
Beitrag vom 03.07.2017 - 11:11 Uhr
Usershorlalle
User (41 Beiträge)
Den ersten ausgelieferten Airbus A380 droht Zerlegung in Einzelteile!

„Wir verhandeln über neue Leasingverträge, doch wir können eine Zerlegung der Flugzeuge nicht ausschließen“, erklärte Anselm Gehling , Chef des A380-Fonds-Anbieters Dr. Peters gegenüber der WirtschaftsWoche. Betroffen wären zunächst von Singapore Airlines Maschinen.

 http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/airbus-superjumbos-a380-droht-zerlegung-/20003500.html
Die Story der WirtschaftsWoche ist jetzt auch hier in den News zu lesen, doch etwas stimmt nicht bei © aero.de:

"Für den Superjumbo gibt es bislang keinen erprobten Gebrauchtmarkt."

 http://www.aero.de/news-26995/Ersten-Airbus-A380-droht-Zerlegung.html

Die von © aero verbreitete Eigenbehauptung "Für den Superjumbo gibt es bislang keinen erprobten Gebrauchtmarkt" ist nicht nur leider wiedermal falsch, sondern auch geradezu grotesk, denn die Leasingfirma Dr. Peters hat doch nun den A380-Gebrauchtmarkt bereits erprobt mit dem "bislang" bekannt gegeben Zwischenergebnis, dass die "Zerlegung in Ersatzteile droht, weil ein gebrauchter Airbus A380 derzeit nicht einträglich verkaufbar ist!
Beitrag vom 03.07.2017 - 11:27 Uhr
Usergpower
User (1357 Beiträge)
@shorlalle
Auch wenn ich Ihnen grundsätzlich zustimme, dass die Qualität der Artikel machmal grenzwertig ist. Hier liegt aero richtig.
Da Sie sich an dem Wort "erprobt" aufhängen lohnt ein Blick in den Duden....
er·pro̱bt
Adjektiv [nicht steig.]
geprüft und für zuverlässig befunden.

Das ist er ja nachweislich nicht. Für Ihre These würde besser das Wort "sondiert" passen. Duden...
son·di̱e̱·ren
Verb [mit OBJ] (jmd. sondiert etwas)gehoben
(vorsichtig) erkunden.

Das haben die Leasinggeber mit dem bekannten, und von Ihnen richtig zitierten, Ergebnis.

Sorry, aber ich konnte nicht widerstehen.
Beitrag vom 03.07.2017 - 13:28 Uhr
UserWizz Air
User (57 Beiträge)
Den ersten ausgelieferten Airbus A380 droht Zerlegung in Einzelteile!

„Wir verhandeln über neue Leasingverträge, doch wir können eine Zerlegung der Flugzeuge nicht ausschließen“, erklärte Anselm Gehling , Chef des A380-Fonds-Anbieters Dr. Peters gegenüber der WirtschaftsWoche. Betroffen wären zunächst von Singapore Airlines Maschinen.

 http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/airbus-superjumbos-a380-droht-zerlegung-/20003500.html
Die Story der WirtschaftsWoche ist jetzt auch hier in den News zu lesen, doch etwas stimmt nicht bei © aero.de:

"Für den Superjumbo gibt es bislang keinen erprobten Gebrauchtmarkt."

 http://www.aero.de/news-26995/Ersten-Airbus-A380-droht-Zerlegung.html

Die von © aero verbreitete Eigenbehauptung "Für den Superjumbo gibt es bislang keinen erprobten Gebrauchtmarkt" ist nicht nur leider wiedermal falsch, sondern auch geradezu grotesk, denn die Leasingfirma Dr. Peters hat doch nun den A380-Gebrauchtmarkt bereits erprobt mit dem "bislang" bekannt gegeben Zwischenergebnis, dass die "Zerlegung in Ersatzteile droht, weil ein gebrauchter Airbus A380 derzeit nicht einträglich verkaufbar ist!
Der Aussage von @shorlalle kann man leider nur vollumfänglich zustimmen, denn die Mitteilung "Ersten Airbus A380 droht Zerlegung in Ersatzteile" ist Ergebnis des für den Superjumbo bislang erprobten Gebrauchtmarktes!

Beitrag vom 03.07.2017 - 16:05 Uhr
UserHiFlight
User (66 Beiträge)
Den ersten ausgelieferten Airbus A380 droht Zerlegung in Einzelteile!

„Wir verhandeln über neue Leasingverträge, doch wir können eine Zerlegung der Flugzeuge nicht ausschließen“, erklärte Anselm Gehling , Chef des A380-Fonds-Anbieters Dr. Peters gegenüber der WirtschaftsWoche. Betroffen wären zunächst von Singapore Airlines Maschinen.

 http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/airbus-superjumbos-a380-droht-zerlegung-/20003500.html
Die Story der WirtschaftsWoche ist jetzt auch hier in den News zu lesen, doch etwas stimmt nicht bei © aero.de:

"Für den Superjumbo gibt es bislang keinen erprobten Gebrauchtmarkt."

 http://www.aero.de/news-26995/Ersten-Airbus-A380-droht-Zerlegung.html

Die von © aero verbreitete Eigenbehauptung "Für den Superjumbo gibt es bislang keinen erprobten Gebrauchtmarkt" ist nicht nur leider wiedermal falsch, sondern auch geradezu grotesk, denn die Leasingfirma Dr. Peters hat doch nun den A380-Gebrauchtmarkt bereits erprobt mit dem "bislang" bekannt gegeben Zwischenergebnis, dass die "Zerlegung in Ersatzteile droht, weil ein gebrauchter Airbus A380 derzeit nicht einträglich verkaufbar ist!
Der Aussage von @shorlalle kann man leider nur vollumfänglich zustimmen, denn die Mitteilung "Ersten Airbus A380 droht Zerlegung in Ersatzteile" ist Ergebnis des für den Superjumbo bislang erprobten Gebrauchtmarktes!

Bislang bestätigt die Gebrauchtmarkterprobung der Leasingfirma Dr. Peters viele Vorhersagen von Experten, jene besagen, dass der Airbus A380 vom Gebrauchtmarkt nicht angenommen wird.
Beitrag vom 03.07.2017 - 21:02 Uhr
UserVersierterLaie
User (22 Beiträge)
Bislang bestätigt die Gebrauchtmarkterprobung der Leasingfirma Dr. Peters viele Vorhersagen von Experten, jene besagen, dass der Airbus A380 vom Gebrauchtmarkt nicht angenommen wird.
Das beträfe etwa 2660 Menschen, die in den Dr. Peters Fonds Nummer 129 jenes ersten Airbus A380 für Singapore Airlines spekulativ investiert haben. Insgesamt seien 25000 Dr-Peters-Kunden mit rund 750 Millionen Dollar an A380 beteiligt:

 http://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/dr-peters-singapur-airlines-schockt-fondsanleger-a-1112400.html
Beitrag vom 07.07.2017 - 06:50 Uhr
UserPlasticFantastic..
User (58 Beiträge)
Man lasse sich mal die Sätze durch den Kopf gehen:
 http://www.aero.de/news-27025/Sechs-Interessenten-fuer-A380-Ruecklaeufer-von-Singapore-Airlines.html

© aero.de news: "Wir sind auch bereit, die Flugzeuge zu verkaufen, nachdem einige Airlines gesagt haben, dass sie dies bevorzugen würden, sagte Gehling."

 http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5246729/A380_Das-Riesenflugzeug-als-Ladenhueter

© diepresse.com: "Zwar seien die Flugzeuge im Ganzen nicht sehr begehrt, allerdings gebe es zu wenig Ersatztriebwerke auf dem Markt."
Beitrag vom 07.07.2017 - 11:44 Uhr
UserFlystar
PM
User (40 Beiträge)
... und dann ergänzen wir: "Als Ersatzteillager für andere Flugzeuge ließen sich mit einer zehn Jahre alten A380 laut Gehling derzeit bis zu 120 Millionen US-Dollar am Markt erlösen."

Das könnte zusammen auch heißen: liebe Airlines, wollt Ihr das Teil im ganzen? Dann VB 120 Millionen USD bzw. entsprechende Leasingkonditionen. Und ach ja, liebe Airbus, Ihr unterstützt uns doch bestimmt, das Teil als ganzes auf den Makrt zu bringen, oder?

Will damit ausdrücken: Potentielle Verkäufer und Interessenten werden Ihre Optionen und Verhandlungspositionen ausloten, und dann wird jeder entscheiden, was der jeweils beste Deal sein wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass Malaysian das auch ausgetestet hat, und dann entschieden hat, dass selber betreiben mehr wirtschaftlich mehr Sinn macht, als möglicherweise weit unter Wert zu verkaufen.
Beitrag vom 19.07.2017 - 09:51 Uhr
Usershorlalle
User (41 Beiträge)
© aero.de:  http://tinyurl.com/ya8jghyo

"Emirates werde Airbus A380 durch 777-9 ersetzen"
1 | ... | 294 | 295 | 296 | 297 | 298 | « zurück | weiter »