Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Neues zur A380

Beitrag 3271 - 3283 von 3283
1 | ... | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 22.09.2014 - 00:54 Uhr
UserBuschklopfer
User (29 Beiträge)
Bei aero.de weiß man wohl gar nix genaues, hier schreibt in den angeblich besseren Luftfahrtnachrichten überhaupt nicht wann die Übergabe gewesen sein soll, sonder nur: "Brégier war in Hamburg, um Qatar Airways mit der A7-APA ihren ersten von zehn Superjumbos zu übergeben."

 http://www.aero.de/news-20358/Airbus-haelt-A380-Produktion-trotz-geringem-Absatz-stabil.html
Kein Wunder, wenn manch einer alle anderen und die Fachmedien für dumm verkaufen will, nicht unterscheiden kann zwischen der offiziellen Flugzeugübergabe und der logischweise zuvor getätigten Überereignung durch Geldübergabe per Checküberweisung (Tranfer of Title), was ein Paar völlig verschiedene Schuhe sind.

Volle Zustimmung. Der „Transfer of Title“ ist weder Übergabe noch Auslieferung des Flugzeuges, sondern nur juristische Übertragung der Eigentumsrechte am Flugzeug. Alle hiervon abweichenden und gegenteiligen Erklärungen sind durchgängig als grober Unfug zu betrachten!
Beitrag vom 22.09.2014 - 11:17 Uhr
Userfbwlaie
User (2090 Beiträge)
@Buschklopfer,

das muss man nicht so eng sehen...
Mit dem transfer of titles wechseln offiziell die Eigentumsrechte und auch Eigentumspflichten!
Die "offizielle Übergabe" ist doch nur eine öffentliche Nachspielung der offiziellen oder juristischen Übergabe...
Sind "soziale Netzwerke" wie facebook sozial oder nur "social"?
Beitrag vom 22.09.2014 - 12:00 Uhr
UserNachdenklich
Denker
User (393 Beiträge)
 http://www.internationallawoffice.com/newsletters/detail.aspx?g=886f529d-cbcd-426b-a14b-d3d8b56e6e94

Da steht doch ganz klar, dass der Transfer of Title abgeschlossen mit der Bill of Sale einen Eigentumsübergang darstellt. Und damit die Auslieferung rechtlich beendet ist. Damit ändert sich dann die Rechtliche Zuständigkeit über das Flugzeug von EASA 21G zu EASA 145 (für die Wartung/ Stichwort CAMO (Continuing Airworthiness Management Organisation)) bzw zum AOC Air Operators Certificate für den Betrieb des Luftfahrzeuges. Wobei man auch verstehen könnte dass die AOC Organisation eine CAMO haben muss, die dann wiederum EASA 145 Wartungsbetriebe (oder gleichwertige Betriebe nach entsprechenden FAA oder CAAC Bestimmungen mit der Durchführung der Wartung beauftragen kann).

Wenn das grober Unfug ist, dann kläre uns doch bitte auf, warum. Und jetzt sage bitte nicht, weil die Maschine noch beim Hersteller geparkt ist. Airbus hat neben den EASA 21G (Herstellung) und H(Design) Organisationen auch einen eigenen EASA145 Betrieb, der Wartunsgaufgaben für die Airlines also die CAMO's übernimmt, eigene EASA 66 zertifizierte Techniker, die die Arbeiten zertifizieren und den Release to Service ausstellen, sowie EASA 147 Ausbildungsbetriebe.
hier die einfachen Erklärungen zu CAMO:
 http://de.wikipedia.org/wiki/Continuing_Airworthiness_Management_Organisation

und AOC:
 http://de.wikipedia.org/wiki/Air_Operator_Certificate

Das Pressegeplänkel interessiert doch niemanden ausser die Presse, wichtig und für die Verantwortung relevant ist einzig und allein die rechtliche Zuständigkeit und die damit verbundenen Gesetze und Verfahren seitens der Zulassungsbehörden.
Was dabei die EASA Form 52 und 53 für eine Bewandniss haben, habe ich noch nicht herausgefunden.

Was soll also an einem Übergang der Eigentumsrechte und dem Verlassen des Herstellungsbetriebes und dem Eingliedern in die Flugbetriebsorganisation nicht dem Fakt der Auslieferung übereinstimmen? Oder anders, was ist dann eine Auslieferung, wenn es nicht der Übergang der Rechte/Pflichte an den Käufer ist? Wollt ihr wirklich behaupten, dass ein Öffnen von Champagnerflaschen ein rechtlich relevanter Akt im Flugzeugleben ist? Das kann nur der Transfer of Title mit dem Abschluss in der Bill of Sale sein.

Dieser Beitrag wurde am 22.09.2014 12:08 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 22.09.2014 - 13:14 Uhr
Userfbwlaie
User (2090 Beiträge)
Ach...
"Auslieferung"....? Airbus führt Auslieferungen durch?
Die Flieger werden doch durch Beauftragte vom Firmengelände weggeflogen...
(Die Auslieferung dürfte doch die Ausnahme sein!)

Alles nur Wortklaubereien (für den Nichtbetroffenen ohne juristische Ambitionen)!


Beitrag vom 22.09.2014 - 13:22 Uhr
UserAgeumkinildum
User (117 Beiträge)
Die Übergabe war bereits am Montag
"Am Dienstag hat Airbus-Vorstandschef Fabrice Brégier den ersten Airbus A380-800 an Qatar Airways übergeben", @Nachdenklich!

 http://www.flugrevue.de/zivilluftfahrt/airlines/qatar-airways-uebernimmt-ihren-ersten-airbus-a380/592156

Weltweit stützt nichtmal ein einziger der Luftfahrtjournalisten in den Berichterstattungen das „Transfer of Title“ Geplänkel, wonach die Übergabe des ersten Airbus A380 an Qatar Airways bereits am Montag den 15. September stattgefunden habe, auch wenn sich hier manch einer die Finger wund tippt. ;-)
Beitrag vom 23.09.2014 - 08:33 Uhr
Userinput
User (195 Beiträge)
Emirates erneuert Interesse für A380neo und lockt Airbus mit dem Angebot zu den 140 noch 50 bis 60 mehr zu bestellen:

 http://www.flightglobal.com/news/articles/routes-emirates-could-order-60-more-a380s-if-neo-backed-403958
Beitrag vom 23.09.2014 - 09:16 Uhr
UserNachdenklich
Denker
User (393 Beiträge)
Die Übergabe war bereits am Montag
"Am Dienstag hat Airbus-Vorstandschef Fabrice Brégier den ersten Airbus A380-800 an Qatar Airways übergeben", @Nachdenklich!

 http://www.flugrevue.de/zivilluftfahrt/airlines/qatar-airways-uebernimmt-ihren-ersten-airbus-a380/592156

Weltweit stützt nichtmal ein einziger der Luftfahrtjournalisten in den Berichterstattungen das „Transfer of Title“ Geplänkel, wonach die Übergabe des ersten Airbus A380 an Qatar Airways bereits am Montag den 15. September stattgefunden habe, auch wenn sich hier manch einer die Finger wund tippt. ;-)

Und wer sagt jetzt dass die Journalistenmeute nun zwischen Auslieferung (rechtlich) und inzinierter Übergabezeremonie unterscheiden kann. Zumal nicht alle Journalisten das schrieben, denn hier in Hamburg stand in mehreren Lokalzeitungen die Übergabe vom Montag und die Feier für den Dienstag beschrieben. Es sind also nicht alle Journalisten so.
Beitrag vom 23.09.2014 - 09:36 Uhr
Userfbwlaie
User (2090 Beiträge)
Vielleicht liegt es an unserer- und der nach Aufmerksamkeit heischenden Jornalistenmeute - meist laschen Ausdruckweise:

Ich habe noch nie an einer derartigen Übertgabe (Flugzeug, Haus, Schiff) teilgenommen.
Da wird man doch zur "feierlichen Übergabe" eingeladen und nicht zur "offiziellen Übergabe"?
Die meisten Flugzeuge werden doch ohne grosse Fete übergeben und sind dann offiziell übergeben!
Beitrag vom 23.09.2014 - 09:45 Uhr
UserNachdenklich
Denker
User (393 Beiträge)
Vielleicht liegt es an unserer- und der nach Aufmerksamkeit heischenden Jornalistenmeute - meist laschen Ausdruckweise:

Ich habe noch nie an einer derartigen Übertgabe (Flugzeug, Haus, Schiff) teilgenommen.
Da wird man doch zur "feierlichen Übergabe" eingeladen und nicht zur "offiziellen Übergabe"?
Die meisten Flugzeuge werden doch ohne grosse Fete übergeben und sind dann offiziell übergeben!

Und genau deswegen habe ich die Anmerkung gemacht, dass das veröffentlichte, von der Presse angenommene, Datum nicht das wirkliche Datum war, dies wurde aber ja unter anderem als grober Unfug versucht zu betiteln. Kurzum, man muss leider selbst bei solche lapidaren Dingen, die Quelle überprüfen.
Beitrag vom 23.09.2014 - 12:16 Uhr
UserGodzilla7
User (829 Beiträge)
Emirates erneuert Interesse für A380neo und lockt Airbus mit dem Angebot zu den 140 noch 50 bis 60 mehr zu bestellen:

 http://www.flightglobal.com/news/articles/routes-emirates-could-order-60-more-a380s-if-neo-backed-403958

60 bis 70 Bestellungen reichen bei weitem nicht aus um die ganze Sache für Airbus auch nur irgendwie attraktiv zu machen. Dazu müssten wohl mindestens 250 bis 300 Bestellungen eingehen und selbst dann ist das ganze noch ein Geschäft bei dem Airbus zunächst Geld verliert. Zudem möchte Clark wenn möglich 25 der im letzten Jahr bestellten A380 in die NEO Variante umwandeln wenn diese denn kommt. Dies dürfte für Airbus ein Problem sein, denn man muss die freien Slots bis zur eventuellen Einführung des NEO um ca. 2020 ja füllen. Den CEO der sich jetzt schon viel u schlecht verkauft will jedenfalls sicher keiner mehr haben wenn der NEO kommt.

Dieser Beitrag wurde am 23.09.2014 12:24 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.09.2014 - 13:10 Uhr
UserAero Afrika
User (45 Beiträge)
hier in Hamburg stand in mehreren Lokalzeitungen die Übergabe vom Montag und die Feier für den Dienstag beschrieben.
@Nachdenklich - wäre glaubwürdig mit Links entweder zu selbst gefertigten Schnappschüssen oder Online-Ausgaben entsprechender Artikel, die dann gegebenenfalls entweder zweifelsfrei bestätigen können oder wieder nicht, dass das (k)ein weiteres von vielen Märchen oder dergleichen ist: "in Hamburg stand in mehreren Lokalzeitungen die Übergabe vom Montag und die Feier für den Dienstag beschrieben" ;-)
Beitrag vom 23.09.2014 - 13:15 Uhr
UserDavid_B
User (193 Beiträge)
Wenn es im Hamburger Abendblatt war, ist es mit Links schwer. Etliche Artikel gibts nur gegen Bezahlung.
Beitrag vom 23.09.2014 - 13:22 Uhr
UserAero Afrika
User (45 Beiträge)
Haha! Hamburger Abendblatt:

"Qatar-Chef Akbar Al Baker übernahm am Dienstag in Hamburg die Maschine vom Airbus-Vorstandsvorsitzenden Fabrice Brégier."

 http://www.abendblatt.de/newsticker/dpa_nt/infoline/wirtschaft/article132338239/Airbus-uebergibt-ersten-A380-an-Qatar-Airways.html
1 | ... | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | « zurück | weiter »