Rekordpreise
Älter als 7 Tage

Air France-KLM macht mit Heathrow-Slots Kasse

Foto
Oman Air A-330, © Gerhard Vysocan
LONDON - Der Asphalt von London-Heathrow ist ein teures Pflaster. Ein Slotpaar soll gerade für einen neuen Rekordpreis den Besitzer gewechselt haben.

Stolze 75 Millionen US-Dollar habe Oman Air für ein frühmorgentliches Start- und Landefenster bezahlt, berichtet die "Sunday Times". Verkäufer soll Air France-KLM sein, die zeitgleich einen weiteren Heathrow-Slot für einen niedrigeren Preis an Emirates veräußert habe.

Emirates startet ab März sechs Mal täglich von London-Heathrow nach Dubai und führt ab 01. Juni alle Flüge mit Airbus A380 durch.

Vor einem Jahr vergoldete SAS einen ihrer Heathrow-Slots - die Airline erlöste mit dem Verkauf an American den bisherigen Rekordpreis von 60 Millionen US-Dollar.
© aero.de | 17.02.2016 10:28


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 08/2016

Take-off TV Video-Blog

Shop