Rekordpreise
Älter als 7 Tage

Air France-KLM macht mit Heathrow-Slots Kasse

Foto
Oman Air A-330, © Gerhard Vysocan
LONDON - Der Asphalt von London-Heathrow ist ein teures Pflaster. Ein Slotpaar soll gerade für einen neuen Rekordpreis den Besitzer gewechselt haben.

Stolze 75 Millionen US-Dollar habe Oman Air für ein frühmorgentliches Start- und Landefenster bezahlt, berichtet die "Sunday Times". Verkäufer soll Air France-KLM sein, die zeitgleich einen weiteren Heathrow-Slot für einen niedrigeren Preis an Emirates veräußert habe.

Emirates startet ab März sechs Mal täglich von London-Heathrow nach Dubai und führt ab 01. Juni alle Flüge mit Airbus A380 durch.

Vor einem Jahr vergoldete SAS einen ihrer Heathrow-Slots - die Airline erlöste mit dem Verkauf an American den bisherigen Rekordpreis von 60 Millionen US-Dollar.
© aero.de | 17.02.2016 10:28


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

27.05. 21:12
Emirates

FLUGREVUE 06/2016

Take-off TV Video-Blog

Shop