"WirtschaftsWoche"
Älter als 7 Tage

Angriff von Norwegian – Air Berlin sieht in Düsseldorf rot

DÜSSELDORF - Norwegian unternimmt nach einem Rückzieher 2012 einen zweiten Anlauf auf Düsseldorf. Die Airline meldete für den nächsten Sommer 18 Starts pro Woche zu fünf Zielen in Spanien am Flughafen an und will 2018 auch in die USA fliegen - Air Berlin bekommt in Düsseldorf unbequeme Konkurrenz.

"Wir arbeiten daran, ab 2018 von Düsseldorf aus in die USA zu fliegen", sagte Norwegian-Vizechef Thomas Ramdahl der "WirtschaftsWoche". "Dafür prüfen wir Routen in bis zu einem Dutzend Städte. Im Prinzip kommen alle unsere – inklusive Puerto Rico – elf Flugziele in Betracht wie New York, Boston oder Los Angeles."

Norwegian
Norwegian Boeing 787-8, © Norwegian, Creative Commons

In der Fernlichtperspektive seien aus Düsseldorf sogar Asien-Ziele mit der 787-Flotte darstellbar. "Aber das wird noch etwas länger dauern", schränkte Ramdahl ein.

Die finanziell angezählte Air Berlin baut ihre Langstreckenbasis Düsseldorf nächstes Jahr massiv aus und erweitert ihr systemweites USA-Angebot zum Sommer 2017 um insgesamt fast 50 Prozent.

Voraussichtlich 2018 kann Air Berlin mit spritsparenden Airbus A330neo auf der Langstrecke planen, denen Norwegian allerdings nicht nur Boeing 787 entgegenzusetzen hat. Die Airline will auch mit kleiner Röhre - Airbus A321LR und Boeing 737 MAX - den Langstreckenverkehr aufmischen.

"Am Ende ist besonders die A321LR auch ein kleines Langstreckenflugzeug für Routen von Düsseldorf bis in den mittleren Westen der USA oder nach Indien", sagte Ramdahl der "WirtschaftsWoche". Die A321LR werde sich nochmal 20 Prozent effizienter fliegen lassen als die 787.

Norwegian verleast erste A320neo nach Hongkong

Norwegian hat 30 Airbus A321LR bei Airbus bestellt, von denen die ersten acht 2019 ausgeliefert werden. Die übrigen 22 Flugzeuge erwartet Norwegian bis 2021. Aus ihrem Airbus-Auftrag erhielt Norwegian Anfang Dezember den ersten von 70 A320neo. Sie betreibt das Flugzeug nicht selbst, sondern verleast es an die Günstigairline HK Express aus Hongkong.
© aero.de | Abb.: Norwegian | 16.12.2016 14:38

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 04.02.2017 - 01:38 Uhr
Ich glaube auch das die neue A321LR dezentrale long range strecken aufnehmen wird und dadurch günstige Preise erzielt! Der Trend wird sein - billig und direkt. Wer den verschläft ist out.
Beitrag vom 16.12.2016 - 17:12 Uhr
Ich denke die A321LR wird vor allem für schwache Langstrecken, bzw. als Starter für Langstrecken geeignet sein. So wie die gute alte 757
Beitrag vom 16.12.2016 - 16:09 Uhr
Wer die A321 LR nicht rechtzeitig bestellt, sondern meint, die Langstrecke mit Widebodys fliegen zu müssen, der hat vergeigt.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2017

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden