Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Kabinenlicht aus bei T/O und Landung?

Beitrag 16 - 20 von 20
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 24.01.2021 - 12:23 Uhr
UserGreenstone
User (5 Beiträge)
Ein Pilot sagte in der Durchsage, das sei damit man bei evtl. Stromausfall schon an die Dunkelheit gewöhnt hat

Hat er sonst Nichts zu vermelden? Warum sollte ein Pilot/Pilotin das in eine Ansage einbauen? Manche Kollegen hören sich aber gerne selber reden...
Beitrag vom 06.12.2021 - 23:08 Uhr
UserBriefträger
User (33 Beiträge)
Ich empfehle das Buch: Sorry wir haben die Landebahn verpasst. Lohnt sich wirklich.
Beitrag vom 10.12.2021 - 09:19 Uhr
Useropwalfisch1
User (5 Beiträge)
Ein Pilot sagte in der Durchsage, das sei damit man bei evtl. Stromausfall schon an die Dunkelheit gewöhnt hat



Mmh, klingt so als würde das stimmen.
Beitrag vom 11.12.2021 - 00:24 Uhr
UserBriefträger
User (33 Beiträge)
Normalerweise kommt die Ansage zum Kabinenlicht nicht aus dem Cockpit. Die schalten das auch gar nicht an und aus. Es gibt im Cockpit überhaupt gar keinen Schalter dazu.
Wo sollte auf einmal ein kompletter Stromausfall herkommen? Selbst dann würde man zunächst sitzen bleiben und das Licht geht ohne Strom von alleine aus, bis auf die batteriebetriebene Notbeleuchtung.
Es geht wohl eher darum nicht in den dunklen Schatten zu rennen falls man das Flugzeug fluchtartig verlassen muss.
Beitrag vom 04.01.2022 - 12:25 Uhr
UserNeoNeo
User (5 Beiträge)
Ich empfehle das Buch: Sorry wir haben die Landebahn verpasst. Lohnt sich wirklich.

Das ist wirklich eine gute Buchempfehlung. Kann ich so unterschreiben.

Bei der ganzen Diskussion darf man auch nicht vergessen, dass die Leselampen an jedem Platz trotz gedimmten Cabin Light von jedem Gast individuell genutzt werden kann. Also kann es durchaus sein, dass das Cabin Light gedimmt wurde, aber viele ihr Leselicht eingeschaltet haben.
1 | 2 | « zurück | weiter »