Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Skytrax Ratings 2021

Beitrag 1 - 15 von 16
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 28.09.2021 - 17:16 Uhr
Usermuellandmore
User (4 Beiträge)
Ich dachte, ich mach' eine Diskussion hierzu auf.

Die Pressemitteilung findet ihr unter  diesem Link.

Gewinner als beste Airline 2021 ist QR. SQ und NH folgen auf Plätzen 2 und 3. Bei den Eurocarriern fällt vor allem auf, wie AF und BA sich verbessert haben, während LH und LX ganz überwiegend niedriger platziert sind als im letzten Rating 2019.
Beitrag vom 06.12.2021 - 08:53 Uhr
UserLufthamster
User (7 Beiträge)
Es ist eben schade, dass das Produkt Lufthansa immer schlechter geworden ist. Man möchte sich leider nicht mehr wirklich unterscheiden von LCC und no thrill.
Weniger oder kein angebotenes essen, Bezahlware an Bord....usw.
Beitrag vom 06.12.2021 - 23:10 Uhr
UserBriefträger
User (33 Beiträge)
Gewinner als beste Airline 2021 ist QR. SQ und NH folgen auf Plätzen 2 und 3. Bei den Eurocarriern fällt vor allem auf, wie AF und BA sich verbessert haben, während LH und LX ganz überwiegend niedriger platziert sind als im letzten Rating 2019.
Das wechselt immer mal durch. Ein paar asiatische bzw. arabische Airlines sind immer auf den vorderen Platzierungen zu finden. Eventuell wird es denen von LH, LX und Co etwas einfach gemacht, weil der Gürtel etwas enger geschnallt werden muss.
Beitrag vom 06.12.2021 - 23:15 Uhr
UserBriefträger
User (33 Beiträge)
Es ist eben schade, dass das Produkt Lufthansa immer schlechter geworden ist. Man möchte sich leider nicht mehr wirklich unterscheiden von LCC und no thrill.
Weniger oder kein angebotenes essen, Bezahlware an Bord....usw.
Ja schade, aber alles auf der Welt kostet Geld und jeder möchte so viel wie möglich gratis. Wenn es immer noch günstiger ist am Abend wertiges Essen weg zu werfen weil der Passagier es nicht gekauft hat als eine Aufmerksamkeit für alle in den Flugpreis einzubauen, dann werden die objektiven Zahlen den Strategen wohl recht geben. Und mit der Zeit verringert man die Beladung aufgrund der Erfahrungswerte. Freddie Laker ist damals damit gescheitert, aber das war nicht ganz das gleiche wie heute bei den LCC. Der Erfolg gibt MOL Recht, und andere schauen sich das an.
Beitrag vom 08.12.2021 - 15:51 Uhr
UserFRAHAM
User (129 Beiträge)
Andere müssen es sich nicht nur anschauen, sondern abschauen. Der Erfolg von MOL liegt ja zum Teil in seinem offensiven medialen Auftreten und radikalen Ansichten. Aber er hat damit ja das Anspruchsdenken verändert und damit auch die Erwartungen in den Preis eines Tickets. Dann gilt es nur, die eigenen Kosten zu senken oder in der Bedeutungslosigkeit zu verschwienden. Kosten senken geht schlecht bei Kerosin - ohne fliegt es sich schwierig. Personal sollte man auch nicht erschießen. Also muss eine günstigere Entlohnung her und am Service gespart werden.

Es liegt doch aber an uns ... lasst uns zukünftig alle Business oder Premium Eco buchen. Dann merken die Airlines, dass wir mehr Service zu schätzen wissen. Wer ist dabei? ;)
Beitrag vom 08.12.2021 - 17:32 Uhr
UserJoachimE
User (306 Beiträge)
Ich.
Beitrag vom 11.12.2021 - 00:57 Uhr
UserBriefträger
User (33 Beiträge)
Es liegt doch aber an uns ... lasst uns zukünftig alle Business oder Premium Eco buchen. Dann merken die Airlines, dass wir mehr Service zu schätzen wissen.
FRA-MEX 21. bis 28. 12. Economy ab 938.-, Business ab 3280.-, hat jemand mal 2300 Euro für mich?
Mir ist schon klar dass es weiter vorne etwas schöner ist, aber wenn ich einen Geldsch... hätte würde ich den Privatjet nehmen.
Ich glaube die Airlines haben längst gemerkt was der Passagier bezahlen möchte. Die beiden Sitze für FRAHAM und JoachimE sollten aktuell kein Problem sein. Contrail55 bringt Ihnen beiden sicher gerne einen Aperitivo ...
Beitrag vom 11.12.2021 - 10:21 Uhr
Usergordon
User (3156 Beiträge)
Ich glaube die Airlines haben längst gemerkt was der Passagier bezahlen möchte.

Zu zahlen bereit ist ..... würde ich sagen.
Die höheren Personalkosten müssen eben auf anderer Seite eingespart werden. Beim Treibstoff, den Gebühren, dem Kaufpreis des Flugzeugs sind nicht viele Möglichkeiten.
Was bleibt dann noch an Einsparpotenzial?
Beitrag vom 11.12.2021 - 14:30 Uhr
UserBriefträger
User (33 Beiträge)
Ich glaube die Airlines haben längst gemerkt was der Passagier bezahlen möchte.

Zu zahlen bereit ist ..... würde ich sagen.
Ja, so war es gemeint.
Beitrag vom 03.01.2022 - 12:29 Uhr
UserHani8
User (5 Beiträge)
Es ist eben schade, dass das Produkt Lufthansa immer schlechter geworden ist. Man möchte sich leider nicht mehr wirklich unterscheiden von LCC und no thrill.
Weniger oder kein angebotenes essen, Bezahlware an Bord....usw.
Ja schade, aber alles auf der Welt kostet Geld und jeder möchte so viel wie möglich gratis. Wenn es immer noch günstiger ist am Abend wertiges Essen weg zu werfen weil der Passagier es nicht gekauft hat als eine Aufmerksamkeit für alle in den Flugpreis einzubauen, dann werden die objektiven Zahlen den Strategen wohl recht geben. Und mit der Zeit verringert man die Beladung aufgrund der Erfahrungswerte. Freddie Laker ist damals damit gescheitert, aber das war nicht ganz das gleiche wie heute bei den LCC. Der Erfolg gibt MOL Recht, und andere schauen sich das an.

Esse n wegwerfen macht mich immer suer traurig. Ich hoffe, dass das bald ein Ende hat. Aber wahrscheinlich eher nicht so. Auch wenn es sich günstiger gestaltet, ist das ja ziemlich blöd ehrlich gesagt.
Beitrag vom 03.01.2022 - 12:30 Uhr
UserHani8
User (5 Beiträge)
Andere müssen es sich nicht nur anschauen, sondern abschauen. Der Erfolg von MOL liegt ja zum Teil in seinem offensiven medialen Auftreten und radikalen Ansichten. Aber er hat damit ja das Anspruchsdenken verändert und damit auch die Erwartungen in den Preis eines Tickets. Dann gilt es nur, die eigenen Kosten zu senken oder in der Bedeutungslosigkeit zu verschwienden. Kosten senken geht schlecht bei Kerosin - ohne fliegt es sich schwierig. Personal sollte man auch nicht erschießen. Also muss eine günstigere Entlohnung her und am Service gespart werden.

Es liegt doch aber an uns ... lasst uns zukünftig alle Business oder Premium Eco buchen. Dann merken die Airlines, dass wir mehr Service zu schätzen wissen. Wer ist dabei? ;)

Stimmt, man kann ja wirklcih etwas verändern, man muss nur auch nur endlich das mal durchsetzen bzw. in sein eigenes Leben integrieren.
Beitrag vom 04.01.2022 - 12:38 Uhr
UserNeoNeo
User (5 Beiträge)
Ich glaube die Airlines haben längst gemerkt was der Passagier bezahlen möchte.

Zu zahlen bereit ist ..... würde ich sagen.
Die höheren Personalkosten müssen eben auf anderer Seite eingespart werden. Beim Treibstoff, den Gebühren, dem Kaufpreis des Flugzeugs sind nicht viele Möglichkeiten.
Was bleibt dann noch an Einsparpotenzial?

Ganz klar, beim Personal sparen. Grundkurs BWL erstes Semester. Applaus.
Die Preisschraube Personalkörper kann man immer fröhlich drehen. Nur glaube ich persönlich, dass gut und fair bezahltes Personal (auch dank Tarifverträgen) auch mehr Leistung bringt, glücklicher ist und somit auch einsatzbereiter. Ich rede hier nicht nur von Pilot*innen, sondern auch Flugbegleiter*innen, Check-In Personal etc.
Und diese gerade mal 6 gestrichenen Weihnachtsflüge bei LH auf Langstrecke sind ja wohl mal kaum der Rede wert verglichen mit einem verschneiten Tag am internationalen Flughafen Frankfurt
Beitrag vom 04.01.2022 - 16:34 Uhr
UserX-Ray
User (159 Beiträge)
Ich glaube die Airlines haben längst gemerkt was der Passagier bezahlen möchte.

Zu zahlen bereit ist ..... würde ich sagen.
Die höheren Personalkosten müssen eben auf anderer Seite eingespart werden. Beim Treibstoff, den Gebühren, dem Kaufpreis des Flugzeugs sind nicht viele Möglichkeiten.
Was bleibt dann noch an Einsparpotenzial?

Ganz klar, beim Personal sparen. Grundkurs BWL erstes Semester. Applaus.
Die Preisschraube Personalkörper kann man immer fröhlich drehen. Nur glaube ich persönlich, dass gut und fair bezahltes Personal (auch dank Tarifverträgen) auch mehr Leistung bringt, glücklicher ist und somit auch einsatzbereiter.

Ja, das sollte man annehmen.

Allerdings hat sich zumindest bei LH herausgestellt, dass eher das Gegenteil der Fall ist. Das tariflich am besten bezahlte Personal ist kurioserweise am unzufriedensten. Und mit der Einsatzbereitschaft scheint es dort auch nicht so weit her zu sein. Da geht der Trend eher zu fragwürdigen Krankmeldungen und "Dienst nach Vorschrift". Das können Sie hier regelmäßig lesen. In dieser Hinsicht stellt sich für den Arbeitgeber natürlich die Frage nach dem Gegenwert, den er für diese vergleichsweise hohen tariflichen Leistungen erhält. Und die Frage, ob man diesen angeblichen Mehrwert auch an den Kunden weiterverkaufen kann. Ich denke, die Entwicklung in Richtung LCCs in den letzten Jahren ist da recht deutlich.
Beitrag vom 09.01.2022 - 09:37 Uhr
UserNeoNeo
User (5 Beiträge)
Ja, das sollte man annehmen.

Allerdings hat sich zumindest bei LH herausgestellt, dass eher das Gegenteil der Fall ist. Das tariflich am besten bezahlte Personal ist kurioserweise am unzufriedensten. Und mit der Einsatzbereitschaft scheint es dort auch nicht so weit her zu sein. Da geht der Trend eher zu fragwürdigen Krankmeldungen und "Dienst nach Vorschrift". Das können Sie hier regelmäßig lesen. In dieser Hinsicht stellt sich für den Arbeitgeber natürlich die Frage nach dem Gegenwert, den er für diese vergleichsweise hohen tariflichen Leistungen erhält. Und die Frage, ob man diesen angeblichen Mehrwert auch an den Kunden weiterverkaufen kann. Ich denke, die Entwicklung in Richtung LCCs in den letzten Jahren ist da recht deutlich.

Aha, woher haben Sie denn die Unzufriedenheitsstatistik der best beszahlten Personalie der LH? Kann man das irgendwo nachlesen?
Fragwürdige Krankmeldungen? Also ich möchte mal meinen, dass US Airlines deutlich mehr Flüge gestrichen haben, weil kein Personal da war/ist unteranderem aufgrund erhöhter Omikron Erkrankungen. Bei LH sind an den Weihnachtsfeiertagen 6 Flüge ausgefallen, die nicht bereedert werden konnten. Bei einigen LCC können es sich Piloten teilweise nicht leisten krank zu sein, weil sie als Freelancer dann kein Geld bekommen. Eine tolle LCC Welt, da lohnt sich doch das 19,99 EUR Ticket.
Was meinen Sie mit "Dienst nach Vorschrift"? Ist es schlimm, wenn Piloten ihren Dienst nach Vorschrift machen? Cowboys der Lüfte braucht keiner im Linienbetrieb. Und alles was über die Vorschriften hinaus geht ist doch Einsatzbereitschaft z.B. ein schneller Turnaround, eine Slot Verbesserung zu erwirken etc. damit die Passagiere pünktlich und sicher ans Ziel kommen.

Ich finde es generell verwerflich ständig mit dem Billigsten zu vergleichen. Shoppen ab jetzt nur noch bei KIK, Primark und Konsorten? Is ja LCC Niveau. Der Griff im Supermarkt eher zu JA! Produkten und Eiern aus Legemastbetrieben? Schöne neue Welt. Geiz ist geil!
Beitrag vom 09.01.2022 - 17:33 Uhr
UserX-Ray
User (159 Beiträge)
Aha, woher haben Sie denn die Unzufriedenheitsstatistik der best beszahlten Personalie der LH? Kann man das irgendwo nachlesen?

Da gibt es regelmäßig interne Umfragen. Natürlich nehmen da nicht 100% der Beschäftigten dran teil, aber ein guter Anhaltspunkt ist es allemal. Und der seelische Schmerz der tariflichen Top-Verdiener, die sich nicht genügend "wertgeschätzt" fühlen, ist da ein wiederkehrendes Thema.

Fragwürdige Krankmeldungen? Also ich möchte mal meinen, dass US Airlines deutlich mehr Flüge gestrichen haben, weil kein Personal da war/ist unteranderem aufgrund erhöhter Omikron Erkrankungen. Bei LH sind an den Weihnachtsfeiertagen 6 Flüge ausgefallen, die nicht bereedert werden konnten. Bei einigen LCC können es sich Piloten teilweise nicht leisten krank zu sein, weil sie als Freelancer dann kein Geld bekommen. Eine tolle LCC Welt, da lohnt sich doch das 19,99 EUR Ticket.
Was meinen Sie mit "Dienst nach Vorschrift"? Ist es schlimm, wenn Piloten ihren Dienst nach Vorschrift machen? Cowboys der Lüfte braucht keiner im Linienbetrieb. Und alles was über die Vorschriften hinaus geht ist doch Einsatzbereitschaft z.B. ein schneller Turnaround, eine Slot Verbesserung zu erwirken etc. damit die Passagiere pünktlich und sicher ans Ziel kommen.

"Dienst nach Vorschrift" bezeichnet im Allgemeinen eine Verminderung der Arbeitsleistung, ohne sich rechtswidrig zu verhalten. Alles weitere können sie hier gerne bei Gelegenheit in ein paar älteren Artikeln und Threads zum Thema "LH" nachlesen.

Ich finde es generell verwerflich ständig mit dem Billigsten zu vergleichen. Shoppen ab jetzt nur noch bei KIK, Primark und Konsorten? Is ja LCC Niveau. Der Griff im Supermarkt eher zu JA! Produkten und Eiern aus Legemastbetrieben? Schöne neue Welt. Geiz ist geil!

Finde ich gut, wenn Sie das persönlich anders handhaben.
1 | 2 | « zurück | weiter »