Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Gezerre um milliardenschweres Rettun...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 06.11.2020 - 17:54 Uhr
Userfliegerschmunz
User (295 Beiträge)
Nun fällt allen der "Landratspistenwahn" der vergangenen anderthalb Dekaden auf die Füße. Das war in normalen Zeiten schon nicht finanzierbar, jetzt ist es das gar nicht mehr. Schluss für Paderborn, Kassel, Baden, Weeze, Dortmund, .......vielleicht sogar Nürnberg,. Bremen, Dresden und so weiter und so weiter.
Klar, keiner konnte Corona erahnen, aber auch ohne diesen Brandbeschleuniger war das alles schon Humbug.
Scheuer blickt es auch mal wieder nicht, leichter als jetzt kann er Ballast nicht abwerfen, oder träumt er von der autarken 4 Personen Drohne von Parchim nach Peking?
Beitrag vom 07.11.2020 - 08:26 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (231 Beiträge)
Nun fällt allen der "Landratspistenwahn" der vergangenen anderthalb Dekaden auf die Füße. Das war in normalen Zeiten schon nicht finanzierbar, jetzt ist es das gar nicht mehr. Schluss für Paderborn, Kassel, Baden, Weeze, Dortmund, .......vielleicht sogar Nürnberg,. Bremen, Dresden und so weiter und so weiter.
Klar, keiner konnte Corona erahnen, aber auch ohne diesen Brandbeschleuniger war das alles schon Humbug.
Scheuer blickt es auch mal wieder nicht, leichter als jetzt kann er Ballast nicht abwerfen, oder träumt er von der autarken 4 Personen Drohne von Parchim nach Peking?

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Wann, wenn nicht in der Krise sollen Kranke Strukturen beseitigt werden?
Wann, wenn nicht in der Krise sollen schwache Unternehmen vom Markt?

Das gilt doch für die Flughäfen genauso. Milliarden hat man in Pisten in der Pampa versenkt, damit nur Ryanair subventioniert und den Markt verzerrt, anstatt die Infrastruktur zu clustern und vernünftig auszubauen.
Statt Memmingen wäre es wesentlich besser in MUC eine 3. Bahn zu haben und einen vernünftigen Fernbahnanschluss.

Deutschland braucht maximal 10 Verkehrsflughäfen.
FRA, MUC, BER, HAM, Ruhrpott - DUS oder ein zentraler Flughafen würde es tun, wenn man da im Eck zw. Düsseldorf - Duisburg - Dortmund einen Ruhrpott Zentralflughafen bauen würde -
dazu vlt. CGN, Sachsen, STR, dass würde reichen.
Dan hätte man die Nachteile gebündelt und man könnte das vernünftig anbinden in einem gesamtknozept mit Bahn, etc.
Jeder der Flughäfen könnte einen ICE Halt haben, vernünfitge Autobahnanbindung, usw.

Man wäre weg von diesem Klein - Klein und würd auch PAX aus dem Ausland anziehen.
Ausserdem wäre es günstiger.

Wann wenn nicht in der Krise will man den ganzen Kleinscheiss den zusperren?
Einfach keine Hilfen auszahlen, nur wenn die Infrastruktur kritisch ist.
Der einizg irgendwie nicht extrem deffizitäre Regionalairport war FMM, und das auch nur wenn man mal davon absieht das da locker 10 Mio. versenkt wurden um überhaupt zu starten.

Man fliegt da nur ab, weil es billiger ist. Es ist Subvention für Wizz und Ryanair.
Käse.

Modhinweis
----------
Beitrag wegen eklatanter Verletzung der Nutzungsbedingungen bearbeitet.
(Siehe Nutzungsbedingungen / 6. Verhaltensregeln)
Fly-away Moderator

Dieser Beitrag wurde am 25.11.2020 11:53 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 25.11.2020 - 10:27 Uhr
Usertip
User (447 Beiträge)
Hier noch ein passender Bericht:

 https://www.tagesschau.de/wirtschaft/regionalflughaefen-corona-krise-luftfahrt-101.html