Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa prüft offenbar A220 für ...

Beitrag 1 - 15 von 26
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 05.11.2021 - 14:28 Uhr
UserWaldaRokil
User (46 Beiträge)
Wie immer....keine Entscheidungen....Wir warten schon viele Jahre darauf, aber es passiert nix.
CRJ fliegt weiter...mal schauen wie lange ;-)
Beitrag vom 05.11.2021 - 14:46 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (1383 Beiträge)
"Airbus A350-900 und A330-900 auf der einen"

Seit wann hat LH A339?

Diese sind weder bestellt noch in der Flotte.

Bei der Cityline macht eine Einheitsflotte Sinn. Die A220 ist in der Lage sowohl die CRJ mit 90 Sitzen als auch die E195 und die A319 zu ersetzen.

Für die E-Jets findet sich konzernintern bei Air Dolomiti und bei AUA sicher gute Weiterverwendung.
Möglich wäre natürlich auch die E2, nur das wird für den A319 nicht ganz reichen, wäre dafür dann eine Einheitsflotte.

Die LH kriegt ja immer viel Kritik ab, aber flottentechnisch wird da langsam ein Schuh draus, das muss man SPohr doch lassen.
Cityline auf eine einheitliche Flotte. Air Dolomiti mit E-Jets.
EW mit A320 als reiner LCC.
Im WB Bereich eine vereinheitlichung auf A359 und B789. Die B777x zusammen mit den B748i als Flagschiff in FRA.

A340, A380 und B744 raus.
Dann wohl früher oder später eine einheitliche WB Flotte bei AUA.

Der Dschungel lichtet sich, die komplexität wird weniger und die Strategie bzw. die Märkter die jede Marke bespielen soll wird klarer.
Beitrag vom 05.11.2021 - 16:36 Uhr
UserSENflyer
User (218 Beiträge)
Aus meiner Sicht fehlt ein Ersatz fuer alles was kleiner 100 Sitze ist.

Wie will man denn die duennen Strecken bedienen?
Eine A220 ist nicht billiger als eine CRJ zu betreiben, wenn man nur 70 Paxe hat.

Dieser Beitrag wurde am 05.11.2021 16:37 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 05.11.2021 - 18:01 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (1383 Beiträge)
Aus meiner Sicht fehlt ein Ersatz fuer alles was kleiner 100 Sitze ist.

Wie will man denn die duennen Strecken bedienen?
Eine A220 ist nicht billiger als eine CRJ zu betreiben, wenn man nur 70 Paxe hat.

Kleinstes muster ist die CRJ mit 90 Sitzen.
Das ist das einzige Modell bei der LH mit unter 100 Sitzen.

Es gibt kein effizientes, neues Modell unter 100 Sitze. E2-190 oder A220-100.

Das Thema unter 100 Pax ist aktuell keines, vlt. können die Russen oder Chinesen was ändern, oder das Turbo Prop von Embraer, oder doch noch der quasi eingestellte Spacejet?
Beitrag vom 06.11.2021 - 01:08 Uhr
UserAfterburner
User (521 Beiträge)
Aus meiner Sicht fehlt ein Ersatz fuer alles was kleiner 100 Sitze ist.

Wie will man denn die duennen Strecken bedienen?
Eine A220 ist nicht billiger als eine CRJ zu betreiben, wenn man nur 70 Paxe hat.

Kleinstes muster ist die CRJ mit 90 Sitzen.
Das ist das einzige Modell bei der LH mit unter 100 Sitzen.

Es gibt kein effizientes, neues Modell unter 100 Sitze. E2-190 oder A220-100.

Oh doch, es gäbe da noch die E2-175. Hat bisher nur keiner bestellt ...

Erst im September gabs ein Interview:
"We have now two aircraft certified, flying and delivered – the E190-E2 and the E195-E2. And we are still working on developing the E175-E2, the smaller member of the family. So now, 2024 is the date for these aircraft.”


ich denke das könnte den Ausschlag pro Embraer geben - so LH denn wirklich was in der Größe bräuchte.
Der A220 hätte den Vorteil nach oben hin mit der A225, aber da gäbe es ja schon den A320neo, da wäre man nicht unter Zugzwang.
Beitrag vom 06.11.2021 - 02:24 Uhr
UserStartbahnRuhrgeb..
User (53 Beiträge)
Ein Flieger der insgesamt überbewertet ist. Was Verkaufszahlen und die Anzahl der Kunden betrifft, ist das Duell gegen den E-Jet längst verloren. Eigentlich würde man vom A220 nichts mitbekommen, aber da wir in Europa sind, wird dieser eben hier besonders gehyped. Meine Prognose ist das die Produktion des A220 nicht über 2030 hinausgehen wird. Da ist bald Ende. Es braucht auch keine Streckungen oder Zusatztanks. Dann kann man auch gleich den A320 oder gar A321 nehmen. Der E2 hingegen wird bald einen Boom erleben. Er wird in vielen Weltteilen brillieren!

Dieser Beitrag wurde am 06.11.2021 02:26 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 06.11.2021 - 05:47 Uhr
UserDocExodus
User (122 Beiträge)
Ein Flieger der insgesamt überbewertet ist. Was Verkaufszahlen und die Anzahl der Kunden betrifft, ist das Duell gegen den E-Jet längst verloren. Eigentlich würde man vom A220 nichts mitbekommen, aber da wir in Europa sind, wird dieser eben hier besonders gehyped. Meine Prognose ist das die Produktion des A220 nicht über 2030 hinausgehen wird. Da ist bald Ende. Es braucht auch keine Streckungen oder Zusatztanks. Dann kann man auch gleich den A320 oder gar A321 nehmen. Der E2 hingegen wird bald einen Boom erleben. Er wird in vielen Weltteilen brillieren!
Ah ja?! Und wo genau soll die E2 genau brillieren?! Bestellt doch keiner die Buschflieger von Bolsonaro. In ihrem geheiligten Land will die Mühle keiner haben. Mal schön an der Scoop-Klausel vorbei entwickelt. Ihre Aussagen hier werden immer abstruser. Da waren die bei AT ja früher die reinsten Expertenmeinungen. Aber das gute ist ja keine ihrer schwachsinnigen Vorhersagen zu irgendwelchen Themen sind auch nur zu einem Prozent eingetreten.
Beitrag vom 06.11.2021 - 08:15 Uhr
UserNiedersachsenHans
User (200 Beiträge)
Ein Flieger der insgesamt überbewertet ist. Was Verkaufszahlen und die Anzahl der Kunden betrifft, ist das Duell gegen den E-Jet längst verloren. Eigentlich würde man vom A220 nichts mitbekommen, aber da wir in Europa sind, wird dieser eben hier besonders gehyped. Meine Prognose ist das die Produktion des A220 nicht über 2030 hinausgehen wird. Da ist bald Ende. Es braucht auch keine Streckungen oder Zusatztanks. Dann kann man auch gleich den A320 oder gar A321 nehmen. Der E2 hingegen wird bald einen Boom erleben. Er wird in vielen Weltteilen brillieren!
Ah ja?! Und wo genau soll die E2 genau brillieren?! Bestellt doch keiner die Buschflieger von Bolsonaro. In ihrem geheiligten Land will die Mühle keiner haben. Mal schön an der Scoop-Klausel vorbei entwickelt. Ihre Aussagen hier werden immer abstruser. Da waren die bei AT ja früher die reinsten Expertenmeinungen. Aber das gute ist ja keine ihrer schwachsinnigen Vorhersagen zu irgendwelchen Themen sind auch nur zu einem Prozent eingetreten.
Wo der brillieren soll?
Ist doch klar, durch die eingebaute künstliche Intelligenz, mit der gewaltigen PS Kraft der Triebwerke, und der sensationellen Aerodynamik, insbesondere wenn er in Weiß daher kommt! (Hab ich noch was vergessen?)
Beitrag vom 06.11.2021 - 08:40 Uhr
UserDocExodus
User (122 Beiträge)
Ein Flieger der insgesamt überbewertet ist. Was Verkaufszahlen und die Anzahl der Kunden betrifft, ist das Duell gegen den E-Jet längst verloren. Eigentlich würde man vom A220 nichts mitbekommen, aber da wir in Europa sind, wird dieser eben hier besonders gehyped. Meine Prognose ist das die Produktion des A220 nicht über 2030 hinausgehen wird. Da ist bald Ende. Es braucht auch keine Streckungen oder Zusatztanks. Dann kann man auch gleich den A320 oder gar A321 nehmen. Der E2 hingegen wird bald einen Boom erleben. Er wird in vielen Weltteilen brillieren!
Ah ja?! Und wo genau soll die E2 genau brillieren?! Bestellt doch keiner die Buschflieger von Bolsonaro. In ihrem geheiligten Land will die Mühle keiner haben. Mal schön an der Scoop-Klausel vorbei entwickelt. Ihre Aussagen hier werden immer abstruser. Da waren die bei AT ja früher die reinsten Expertenmeinungen. Aber das gute ist ja keine ihrer schwachsinnigen Vorhersagen zu irgendwelchen Themen sind auch nur zu einem Prozent eingetreten.
Wo der brillieren soll?
Ist doch klar, durch die eingebaute künstliche Intelligenz, mit der gewaltigen PS Kraft der Triebwerke, und der sensationellen Aerodynamik, insbesondere wenn er in Weiß daher kommt! (Hab ich noch was vergessen?)
Klar haben sie was vergessen :-). Der wird mit Überschall fliegen damit man die Riesendistanzen in Brasilien und im gelobten Land USA schnell überbrücken kann. Gleichzeitig entwickelt man Züge quer durch die USA mit dem gleichen Cockpit um endlich auch mal eine Kommunalität wie bei Airbus zu haben. Zusätzlich düsen Hyperloop durch Röhren unter allen Weltmeeren und durch alle Länder der Erde in Lichtgeschwindigkeit durch. So kann der Pilot Zug fahren und der Schaffner fliegen. Da wird sich die Welt noch ganz schön umgucken. Das wird sensationell. Und alles erdacht von einem polnischen Visionär der in Dortmund lebt und Turnschuhe bei Decathlon verkauft 😂😂. Und der neue Hauptknotenpunkt wird am Worldhub in Dortmund oder doch am neuen Giga-Drehkreuz von LOT in Warschau sein. Aber egal. Mann wird für solche Distanzen eh nur noch Sekunden brauchen.
Beitrag vom 06.11.2021 - 10:20 Uhr
UserRunway
User (2877 Beiträge)
Solche Meldungen die auf sogenannten anonymen und meist unqualifizierten "Medienberichten" beruhen sind das Papier nicht wert auf dem die Meldung steht. Was bitte treiben die zuständigen Leute der höheren Beschaffungsbene bei LH und anderen Airlines denn sonst die ganze Zeit als stets zu prüfen ob neue oder andere Modelle nicht für Zuwachs oder Überalterung in Frage kommen.

Da das Angebot der Hersteller überschauhbar bleibt ist es logisch das auch die A220 im Focus steht. Da ein Ende der Krise noch nicht wirklich absehbar ist kann die Entscheidung noch lange auf sich warten lassen.
Beitrag vom 06.11.2021 - 10:58 Uhr
UserStartbahnRuhrgeb..
User (53 Beiträge)
Ein Flieger der insgesamt überbewertet ist. Was Verkaufszahlen und die Anzahl der Kunden betrifft, ist das Duell gegen den E-Jet längst verloren. Eigentlich würde man vom A220 nichts mitbekommen, aber da wir in Europa sind, wird dieser eben hier besonders gehyped. Meine Prognose ist das die Produktion des A220 nicht über 2030 hinausgehen wird. Da ist bald Ende. Es braucht auch keine Streckungen oder Zusatztanks. Dann kann man auch gleich den A320 oder gar A321 nehmen. Der E2 hingegen wird bald einen Boom erleben. Er wird in vielen Weltteilen brillieren!
Ah ja?! Und wo genau soll die E2 genau brillieren?! Bestellt doch keiner die Buschflieger von Bolsonaro. In ihrem geheiligten Land will die Mühle keiner haben. Mal schön an der Scoop-Klausel vorbei entwickelt. Ihre Aussagen hier werden immer abstruser. Da waren die bei AT ja früher die reinsten Expertenmeinungen. Aber das gute ist ja keine ihrer schwachsinnigen Vorhersagen zu irgendwelchen Themen sind auch nur zu einem Prozent eingetreten.

Die Scope-Klausel wird man irgendwann aussetzen. Der E-Jet ist in den USA sehr verbreitet und auch für den E2 gibt es dort sehr viel Marktpotenzial. Wenn die E-Jets dort irgendwann alt werden und ersetzt werden müssen, wird die Zeit für den E2 kommen. Ansonsten bitte ich sie sachlich zu bleiben und weder mich noch irgendwelche Staatsoberhäupter zu diffamieren. Außerdem arbeite ich längst nicht mehr bei Decathlon. Turnschuhe habe ich da außerdem nie verkauft. Da gibt es noch zig andere Positionen!
Beitrag vom 06.11.2021 - 11:05 Uhr
UserNiedersachsenHans
User (200 Beiträge)
Ein Flieger der insgesamt überbewertet ist. Was Verkaufszahlen und die Anzahl der Kunden betrifft, ist das Duell gegen den E-Jet längst verloren. Eigentlich würde man vom A220 nichts mitbekommen, aber da wir in Europa sind, wird dieser eben hier besonders gehyped. Meine Prognose ist das die Produktion des A220 nicht über 2030 hinausgehen wird. Da ist bald Ende. Es braucht auch keine Streckungen oder Zusatztanks. Dann kann man auch gleich den A320 oder gar A321 nehmen. Der E2 hingegen wird bald einen Boom erleben. Er wird in vielen Weltteilen brillieren!
Ah ja?! Und wo genau soll die E2 genau brillieren?! Bestellt doch keiner die Buschflieger von Bolsonaro. In ihrem geheiligten Land will die Mühle keiner haben. Mal schön an der Scoop-Klausel vorbei entwickelt. Ihre Aussagen hier werden immer abstruser. Da waren die bei AT ja früher die reinsten Expertenmeinungen. Aber das gute ist ja keine ihrer schwachsinnigen Vorhersagen zu irgendwelchen Themen sind auch nur zu einem Prozent eingetreten.

Die Scope-Klausel wird man irgendwann aussetzen. Der E-Jet ist in den USA sehr verbreitet und auch für den E2 gibt es dort sehr viel Marktpotenzial. Wenn die E-Jets dort irgendwann alt werden und ersetzt werden müssen, wird die Zeit für den E2 kommen. Ansonsten bitte ich sie sachlich zu bleiben und weder mich noch irgendwelche Staatsoberhäupter zu diffamieren. Außerdem arbeite ich längst nicht mehr bei Decathlon. Turnschuhe habe ich da außerdem nie verkauft. Da gibt es noch zig andere Positionen!
Ja klar, Gabelstapler fahren ist ja auch interessant, macht sicher auch Spaß!
Beitrag vom 06.11.2021 - 11:40 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (1383 Beiträge)
Aus meiner Sicht fehlt ein Ersatz fuer alles was kleiner 100 Sitze ist.

Wie will man denn die duennen Strecken bedienen?
Eine A220 ist nicht billiger als eine CRJ zu betreiben, wenn man nur 70 Paxe hat.

Kleinstes muster ist die CRJ mit 90 Sitzen.
Das ist das einzige Modell bei der LH mit unter 100 Sitzen.

Es gibt kein effizientes, neues Modell unter 100 Sitze. E2-190 oder A220-100.

Oh doch, es gäbe da noch die E2-175. Hat bisher nur keiner bestellt ...

Erst im September gabs ein Interview:
"We have now two aircraft certified, flying and delivered – the E190-E2 and the E195-E2. And we are still working on developing the E175-E2, the smaller member of the family. So now, 2024 is the date for these aircraft.”


ich denke das könnte den Ausschlag pro Embraer geben - so LH denn wirklich was in der Größe bräuchte.
Der A220 hätte den Vorteil nach oben hin mit der A225, aber da gäbe es ja schon den A320neo, da wäre man nicht unter Zugzwang.

Sie wissen ja wie das ist, wenn jemand vom hersteller was sagt, tja.

Die E2 175 ist bisher nur ein Papierflieger, und selbst die kleinere 190 bestellt kaum jemand.
Weil halt dann doch der Stratch effzienter ist.

Macht auch Sinn: Ob sie jetzt 90 oder 120 Leute mitnehmen können, macht wenig unterschied, sie brauchen trotzdem 2 Piloten, 2-3 FAs, 2 Motoren, etc. etc.
Mittlerweile ist sie auf 2024 verschoben, mal sehen ob sie überhaupt kommt. Das selbe wie beim Spacejet.

Stand heute greifen bei fast allen Familien die Airlines zum größeren Modell, ausnahme ist der A359.
Selbst die A221 hat mit 90 zu 550 (A223) einen verschwindend geringen anteil.
Bei den E2 jets siehts noch krasser aus, 22 zu 140 zugunsten der E2 195.
Beitrag vom 06.11.2021 - 11:43 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (1383 Beiträge)
Ein Flieger der insgesamt überbewertet ist. Was Verkaufszahlen und die Anzahl der Kunden betrifft, ist das Duell gegen den E-Jet längst verloren. Eigentlich würde man vom A220 nichts mitbekommen, aber da wir in Europa sind, wird dieser eben hier besonders gehyped. Meine Prognose ist das die Produktion des A220 nicht über 2030 hinausgehen wird. Da ist bald Ende. Es braucht auch keine Streckungen oder Zusatztanks. Dann kann man auch gleich den A320 oder gar A321 nehmen. Der E2 hingegen wird bald einen Boom erleben. Er wird in vielen Weltteilen brillieren!

Jetzt fängt ihr Unsinn wieder an.

A220 Orders: 643

E2 Orders: 205

Klar, total verloren. Der bessere Flieger mit mehr Möglichkeiten beim größeren Konzern steht vor dem Untergang.

Warum behaupten sie eigentlich immer so einen Schwachsinn, der so trivial zu wiederlegen ist?

Warum wird ein canadisches Produkt in Europa gehyped?

Beitrag vom 06.11.2021 - 12:25 Uhr
Usercontrail55
User (4611 Beiträge)
Da sich CS ja selbst als Fan des Wettberwerbs zwischen Herstellern geoutet hat, ist eine Split Order so unwahrscheinlich nicht.
Skalierungseffekte rücken nach hinten, wenn es jeweils für sich selbstständig operierende Einheiten sind. Für CLH wäre der Sprung von CRJ auf A220 über 30% Volumensteigerung. Das will erst mal gefüllt sein. Die Seatmile Cost sind wohl annähernd identisch zwischen Emb und A. Aber die Tripcost sind bei A entsprechend höher durch mehr Sitze.

A220 für CLH halte ich für zu groß. Dolomiti könnte mit A220 im Angebot wachsen. Für AUA mit einheitlicher Emb Flotte bietet sich Emb an. Das hängt dort auch am LS Angebot. Wenn sich das reduziert braucht es weniger Feed und die A220 wäre (zu) groß.
Zu viele Variablen um da eine klare Aussage treffen zu können. Neues wird es wohl geben, schon aus CO2 Kosten. Schaun wir mal. Aber da ja jetzt erst für Angebote eingeladen wurde, wird das schon noch eine Weile dauern.

Mein Tipp, A220 für Dolomiti um dort über die Röhre wachsen zu können, CLH und AUA Emb (evtl. Mix 190/195)

Dieser Beitrag wurde am 06.11.2021 14:17 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | « zurück | weiter »