Community / / Airbus verhilft A350 zu Libellen-Blick

Beitrag 16 - 19 von 19
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 15.01.2023 - 18:30 Uhr
UserEricM
User (5596 Beiträge)
Man darf sich das denke ich nicht ähnlich löchrig wie heutige Computernetze am Internet vostellen.

Je strukturell einfacher die für die Aktivierung notwendige Kommunikation ist, desto einfacher kann sie gesichert werden. Im Extremfall reicht dazu ein einziger Befehl auf einem speziellen Kanal: Notlandung ausführen.
Der Rest könnte vom beschriebenen System autonom entschieden werden.

Sofern der Befehl jederzeit vom (noch handlungsfähigen) Cockpit widerrufen werden kann, wäre ein gezielter Missbrauch einer solchen Notfallfunktion schon schwer zu erreichen.
Eine mögliche Überstimmung des noch handlungsfähigen Cockpits durch die Automatik würde ich aus diesem Grund auch nicht einplanen.

Dieser Beitrag wurde am 15.01.2023 19:20 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 15.01.2023 - 19:25 Uhr
Useren-zym
User (413 Beiträge)
Zum einen das und zum anderen sind Vorfälle mit irgendwelchen russischen uralt Systemen in Syrien oder dem Iran nicht unbedingt so aussagekräftig wenn es um die Bewertung aktueller oder künftiger Syteme eines der profiliertesten Industrieunternehmen der Welt geht.

In den Dummfunk Dokus wird zu Panik- und Betroffenheitszwecken zwar gerne so getan als sei sowas ach so einfach aber wenn das so wäre dann frag ich mich warum die Russen nach bald einem Jahr wohl sehr intensiver Arbeit es immernoch nicht geschafft haben das Starlink System zu knacken und das ist verglichen mit ähnlichen bereits existierenden militärischen Systemen oder künftigen zivilen Systemen für Hochwertanwendungen wie der Verkehrsfliegerei noch relativ einfach weil günstig in der Konstruktion und frei zugänglich.

Wobei: nicht mal die Wahlautomaten der USA konnten sie manipulieren und bis heute ist bei uns auch noch kein Damm gebrochen und/oder Windrad durchgedreht.
Auch die chinesischen Angriffe auf Unternehmen werden schon lange routinemäßig abgewehrt und selbst die USA stoßen hier mit ihrem Können an Grenzen weshalb sie ja dazu übergegangen sind bei Technik für den Endverbraucher Hintertüren einzubauen bzw. diese zu fordern.


Selbst wenn eine Terrortruppe einen Tower erobert dann wärde das heute wahrscheinlich ein größeres Problem als mit den autonomen Fliegern der Zukunft da diese ja wie bereits von Erik beschrieben nicht wie ein Modellflugzeug ferngesteuert werden sondern lediglich sozusagen "organisatorische Anweisungen" bekommen deren Ausführung ihnen selbst überlassen ist und so
automatisch auch eine Plausibilitätsprüfung stattfindet.
Allerdings ist die auch noch besser als die menschliche Prüfung durch Piloten weil zum einen mehr, andere und bessere Sensoren verfügar sein werden (z.B. siehe Artikel) und zum anderen deren Daten durch einen Computer natürlich besser ausgewertet werden können als durch einen Menschen.
Beitrag vom 16.01.2023 - 09:30 Uhr
UserMike8202
User (117 Beiträge)
Zu dem Thema gibt es auf Youtube ein - wie ich als Laie finde - sehr interessantes Video von Areonewsgermany. Hier der Link dazu (hoffe das ist regelkonform hier im Forum ;.) )

 https://www.youtube.com/watch?v=Fkbv-qJEFpA
Beitrag vom 07.02.2023 - 09:41 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2459 Beiträge)
Zum Thema "ein Personen- Cockpit":

 https://www.spiegel.de/wirtschaft/luftfahrt-luftfahrtaufsicht-schliesst-ein-personen-besatzung-im-cockpit-vorerst-aus-a-13c1f671-df86-41f8-93a2-247a062c6186
1 | 2 | « zurück | weiter »