Community / / EU-Kommission torpediert den Lufthan...

Beitrag 16 - 23 von 23
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 21.02.2024 - 21:50 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1699 Beiträge)
Bin ich jetzt bescheuert, oder ist bei 3 grossen Verbünden
zusammen 44% bei einem Verband nicht sonderlich aussergewöhnlich?


Ich meine es gibt Skyteam, Oneworld und Star Alliance.

Ein "gerechter Split wäre 33%.

Da man aber den Home carriere hat, ist 44% doch kein Thema?

Wenn ich mir jetzt Spanien US anschaue, wird es wohl ähnlich für Oneworld ausschauen?
Und Frankreich für Skyteam?

Wie können 44% ein quasi Monopol sein?

Das wäre dann 56% für andere, dann machen Oneworld und Skyteam 25% rum?

Verstehe ich auch nicht. Ich glaube auch, dass man wenn das wirklich die Argumentation dahinter ist, doch im Prinzip alle zukünftigen Übernahmen verhindern muss, oder? Wenn jemand SAS übernimmt, hat man das Problem in Skandinavien, bei TAP in Portugal, bei LOT in Polen etc.

Und die Forderung nach dem Teilverkauf von LHT verstehe ich auch nicht... oder hat ITA so eine große Maintenance, dass mit der LHT zusammen ein Monopol entsteht? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

SAS ist doch ein ganz anderes Kaliber, oder haben Sie Spohr schon mal sagen hören, das der Wichtigste Markt nach Deutschland Skandinavien ist und hier besonders Skandinavien - USA?

Was hat Spohr oder die Meinung von LH damit zu tun?
Es geht darum, dass sofern jemand von den großen SAS übernimmt, quasi auch eine ähnliche Geschäftsaufteilung aus Skandinavien entsteht, wie jetzt in Italien. Das ist unabhängig von Spohr oder LH.
Beitrag vom 22.02.2024 - 19:43 Uhr
Userphantatill
User (27 Beiträge)
Diese regelungswütigen Beamten in Brüssel demonstrieren mit diesen wirklich verrückten "Vorschlägen" mal wieder, wie weltfremd sie sind und dass sie offenbar fest daran glauben, dass die Weltkarte an den EU-Grenzen aufhört.

Es spricht nichts dagegen, dass man regional, ggf. auch national schaut, dass ein dominanter Akteur seine Marktstellung nicht missbraucht. Aber die LH Technik hat ja nun z.B. damit überhaupt nichts zu tun und sollte sie auch nicht.

Weltweit herrscht Konsolidierungsdruck und gibt es staatlich gepimpte Global Player und in Brüssel denkt man, man könnte mit ein bisschen Sesselfurz-Gymnastik den ganzen Prozess aufhalten.

Dieser Beitrag wurde am 23.02.2024 00:16 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.02.2024 - 14:05 Uhr
Userphantatill
User (27 Beiträge)
Wie toll sich die EU-Kommission tatsächlich um echten Wettbewerb kümmert, sieht man an der Entwicklung des innerdeutschen Luftverkehrsmarktes seit der Quasi-Übernahme von Air Berlin durch LH unter EU-Auflagen anno 2017..
Beitrag vom 23.02.2024 - 14:45 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1699 Beiträge)
Wie toll sich die EU-Kommission tatsächlich um echten Wettbewerb kümmert, sieht man an der Entwicklung des innerdeutschen Luftverkehrsmarktes seit der Quasi-Übernahme von Air Berlin durch LH unter EU-Auflagen anno 2017..

Ich finde, das zeigt eigentlich nur, wie wenig diese Maßnahmen fruchten. Immerhin durfte die LH ja nicht alles übernehmen, aber es wollte halt auch kein anderer. EasyJet hat sich doch sogar probiert und einen Teil davon bekommen, hat sich dann aber auch wieder zurückgezogen.

Sieht man dann ja auch bei den letztlichen Nachrichten zu den Slots in Zürich durch die Swiss Übernahme.

Was bringt es, wenn Wettbewerber Slots bekommen können, wenn die keiner haben will. Wenn jetzt LH/ITA was räumt in Italien, wer übernimmt die denn dann? AF, KLM, BA... die werden da ja nicht plötzlich Langstrecken aufnehmen. AA, Delta... ohne Zubringernetz ab dem Zielflughäfen in Italien? Sehe ich auch schwierig, dass da groß neue Kapazitäten aufgebaut werden.

Am Ende ist es nunmal so, dass die "local Airlines" gerade in diesen kleinen Staaten in Europa (im Vergleich zu USA, China etc) immer eine große Marktmacht haben.

Bleibt also nur als Alternative, dass der Deal nicht zu stande kommt... dann wird der aber auch durch IAG, AF/KLM nicht zu stande kommen und dann steht ITA wieder alleine da. Wenn das der Sinn ist, macht man alles richtig...
Beitrag vom 23.02.2024 - 17:08 Uhr
UserDiode
User (133 Beiträge)
Die EU die EU die EU tut zwar groß und wichtig aber hat fast garnichts zu entscheiden. Bei den großen Themen Währungs-, Migrations- und Sicherheitspolitik sowieso nicht aber auch in warum auch immer (z.B. aus Prestigegründen) wichtigen Detailfragen.


Frankreich hat die ITA-Übernahme verhindert und Scholz hat es mindestens geschehen lassen wenn nicht gar gutgeheißen.

Ich tippe eher auf letzteres da Scholz öffentlich verkündet hat die Übernahme zu unterstützen und im Merkelschen Mafia-Sprech heißt das so viel wie die Lufthansa ist zum Abschuss freigegeben.
Beitrag vom 23.02.2024 - 18:11 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2466 Beiträge)
Die EU die EU die EU tut zwar groß und wichtig aber hat fast garnichts zu entscheiden. Bei den großen Themen Währungs-, Migrations- und Sicherheitspolitik sowieso nicht aber auch in warum auch immer (z.B. aus Prestigegründen) wichtigen Detailfragen.


Frankreich hat die ITA-Übernahme verhindert und Scholz hat es mindestens geschehen lassen wenn nicht gar gutgeheißen.

Ich tippe eher auf letzteres da Scholz öffentlich verkündet hat die Übernahme zu unterstützen und im Merkelschen Mafia-Sprech heißt das so viel wie die Lufthansa ist zum Abschuss freigegeben.

OMG🙄🫣
Beitrag vom 24.02.2024 - 12:24 Uhr
UserCSK1608A35K
User (15 Beiträge)
Gut, es gab ja bereits wieder Gespräche zwischen Gianluigi Aponte, Eigentümer von MSC, und der italienischen Regierungschefin Giorgia Meloni um einen "Plan B".

Denke das wird wohl eher wahrscheinlich als IAG oder AF/KLM.

Ich frage mich nur, mit welcher Begründung von Frau Verstager, ein Teilverkauf der LHT auf diese Liste auftaucht? Erscheint mir absolut nicht plausibel und ist so beispiellos in der Geschichte von Fusionen und Übernahmen in der Luftfahrtbranche.

Korrigiert mich da gerne


Ja, AF/KLM greift sich nur "ein Teil" von SAS, vorerst. Aber wer glaubt, dass es dabei in Zukunft belassen wird und man eine komplette Übernahme nicht anstrebt, ist auf dem Holzweg.
Beitrag vom 24.02.2024 - 13:04 Uhr
UserEricM
User (5608 Beiträge)
Ich frage mich nur, mit welcher Begründung von Frau Verstager, ein Teilverkauf der LHT auf diese Liste auftaucht? Erscheint mir absolut nicht plausibel [...]

Stimme zu.
Hat die ITA eventuell ebenfalls eine am freien Markt agierende Techniksparte mit nennenswertem Marktanteil?
Das wäre eine zumindest halbwegs logische Begründung, wie diese Forderung zustande kam.
Anmerkung: Per Google finde ich da nichts zu, ist also nicht sehr wahrscheinlich ...
1 | 2 | « zurück | weiter »