Community / / Lufthansa rechnet A380-Comeback am M...

Beitrag 16 - 30 von 41
Beitrag vom 11.07.2021 - 18:29 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (555 Beiträge)
Ach was, im Ernst? Ich dachte, die A380 ist tot? Wer hätte denn bitte damit rechnen können, dass die Kiste wiederkommt?!

Ja einerseits überraschend, andererseits dürften die Betriebskosten im Vergleich zum wirklich schlechten A346 dann doch pro A380 ausfallen. Solange man die Sitze im A380 voll bekommt, ist das dann ne einfache Entscheidung.

Schade finde ich bei der ganzen Flottenplanung nur noch, dass immer noch kein A350-1000 bei LH auftaucht :(

Wundert mich doch sehr.

Also dann statt der A346 die A380? Oder doch beide?

Gleichzeitig auch mehr A359, weil eine Teilflotte nach FRA. Mich wundert es dann doch etwas, ich dachte immer man wollte in MUC nur Airbus und in FRA nur Boeing.

Das es bisher keinen A35k bei der LH gibt, finde ich sehr schade. Denn der sollte eigentlich gut funktionieren, besonders wenn man die A346 und A380 ab 2025 dauerhaft verabschiedet.
Was mich eh wundert, ob es sich wirklich lohnt für die 3 Jahre diese kleinen Teilflotten zu reaktivieren?

Ich würde es mir wünschen, halte beide für angenehme Flieger.
Beitrag vom 11.07.2021 - 18:58 Uhr
Usersf260
User (683 Beiträge)
Naja fûr A380 und 747-400 plant man ja nach wie vor mit der 777-9.
Beitrag vom 11.07.2021 - 20:19 Uhr
Usercontrail55
User (2991 Beiträge)
Ach was, im Ernst? Ich dachte, die A380 ist tot? Wer hätte denn bitte damit rechnen können, dass die Kiste wiederkommt?!

Ja einerseits überraschend, andererseits dürften die Betriebskosten im Vergleich zum wirklich schlechten A346 dann doch pro A380 ausfallen. Solange man die Sitze im A380 voll bekommt, ist das dann ne einfache Entscheidung.

Schade finde ich bei der ganzen Flottenplanung nur noch, dass immer noch kein A350-1000 bei LH auftaucht :(

Wundert mich doch sehr.

Also dann statt der A346 die A380? Oder doch beide?
Da steht, die rechnen das durch. Mehr erst mal nicht. Wobei mich schon wundert, dass die das Durchrechnen. Sind die da alleine drauf gekommen, einfach mal was durchzurechnen?
Gleichzeitig auch mehr A359, weil eine Teilflotte nach FRA. Mich wundert es dann doch etwas, ich dachte immer man wollte in MUC nur Airbus und in FRA nur Boeing.
Ja das dachten Sie. Das habe ich ja schon vor Monaten versucht zu erklären, dass das so keinen Sinn macht ;-)
Das es bisher keinen A35k bei der LH gibt, finde ich sehr schade. Denn der sollte eigentlich gut funktionieren, besonders wenn man die A346 und A380 ab 2025 dauerhaft verabschiedet.
Was mich eh wundert, ob es sich wirklich lohnt für die 3 Jahre diese kleinen Teilflotten zu reaktivieren?
Ist ja alles dafür da, der Aufwand ist überschaubar. Das muss sich ja nicht immer 1:1 rechnen, wenn man es damit schafft die Premiumkundschaft zu halten und die so nicht abwandern. Da spielen einfach viele Parameter rein. Für die A380 müsste man wieder den Feed anpsaaen um die zu füllen. Ich bin sehr gespannt wie das ausgeht.
Ich würde es mir wünschen, halte beide für angenehme Flieger.
Beitrag vom 11.07.2021 - 23:47 Uhr
Userneutraler Beobac..
selbstständig
User (344 Beiträge)
2.Versuch

Ich bin ein wenig überrascht, worauf sich der LH Optimismus begründet.

Wir hatten im letzten Sommer Inzidenzen unter den heutigen. Okay, ohne die heutigen Möglichkeiten.
Aber:
Spanien wurde soeben wieder zum Krisengebiet erklärt. In GB gehen die Zahlen durch die Decke. Und selbst in Israel, Impkrösus Nr.1 steigen die Zahlen der Infizierten wieder.

Wäre es nicht sinnvoller Szenarien für ein erneutes "Einbrechen" der Buchungen zu entwickeln bzw. vorzubereiten?
Beitrag vom 12.07.2021 - 08:02 Uhr
UserDanTheMan
User (23 Beiträge)
Spanien wurde soeben wieder zum Krisengebiet erklärt.
Risikogebiet! Krisengebiet ist was anderes... ;)
Hat genau Null Auswirkung auf Reisende. Bei Hochinzidenz müssen Ungeimpfte für ein paar Tage in Quarantäne. Lediglich Variantengebiet wäre schlecht für alle, ist Deutschland aber schon selbst. Da muss erst wieder eine neue Variante her.

Wenn eine große Anzahl von Menschen geimpft ist, muss man den sturen Blick auf die Inzidenzen lösen.

Dieser Beitrag wurde am 12.07.2021 08:03 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.07.2021 - 12:42 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (555 Beiträge)
Ach was, im Ernst? Ich dachte, die A380 ist tot? Wer hätte denn bitte damit rechnen können, dass die Kiste wiederkommt?!

Ja einerseits überraschend, andererseits dürften die Betriebskosten im Vergleich zum wirklich schlechten A346 dann doch pro A380 ausfallen. Solange man die Sitze im A380 voll bekommt, ist das dann ne einfache Entscheidung.

Ist das so? Klar der A380 hat doch die etwas neueren Motoren, aber ist die A346 wirklich so unterirdisch?

Ich würde mich sehr über ein A380 Comeback freuen, aber so wirklich dran glauben kann ich nicht.
Wo sollen denn 450 bzw. 500 Pax her kommen, wenn ich das richtig sehe (und ich war erst am WE am MUC) dann fliegt dort aktuell immer noch ein deutlich reduziertes Angebot.
Da müsste man wahrscheinlich das feedern massiv hochfahren um die irgendwie zu füllen.

Ich frage mich auch, ob die Prognosen nicht etwas verzerrt sind - denn es gibt massig unerfüllte nachfrage aus 2020. Nicht das die Erholung die wir sehen nur ein Strohfeuer ist.



Schade finde ich bei der ganzen Flottenplanung nur noch, dass immer noch kein A350-1000 bei LH auftaucht :(

Wundert mich doch sehr.

Also dann statt der A346 die A380? Oder doch beide?
Da steht, die rechnen das durch. Mehr erst mal nicht. Wobei mich schon wundert, dass die das Durchrechnen. Sind die da alleine drauf gekommen, einfach mal was durchzurechnen?

Vermutlich, denen wir ja sonst auch langweilig. und rechnen macht auch spass.
"Was haben sie heute gemacht?"
"Chef, ich habe ein A380 comeback durchgerechnet"

Gleichzeitig auch mehr A359, weil eine Teilflotte nach FRA. Mich wundert es dann doch etwas, ich dachte immer man wollte in MUC nur Airbus und in FRA nur Boeing.
Ja das dachten Sie. Das habe ich ja schon vor Monaten versucht zu erklären, dass das so keinen Sinn macht ;-)

Ja, und ich habe ihnen schon erklärt das die Aussagen aus dem Konzern genau darauf hinaus liefen. Alle Boeing WBs nach FRA.
Nurnoch Airbus in MUC. Wenn sich das geändert hat, gut.
Es war eh klar, das die LH nicht alle 45 oder wieviele A350 jetzt bestellt sind nach MUC stellen wird. Das wäre ein overkill.

Das es bisher keinen A35k bei der LH gibt, finde ich sehr schade. Denn der sollte eigentlich gut funktionieren, besonders wenn man die A346 und A380 ab 2025 dauerhaft verabschiedet.
Was mich eh wundert, ob es sich wirklich lohnt für die 3 Jahre diese kleinen Teilflotten zu reaktivieren?
Ist ja alles dafür da, der Aufwand ist überschaubar. Das muss sich ja nicht immer 1:1 rechnen, wenn man es damit schafft die Premiumkundschaft zu halten und die so nicht abwandern. Da spielen einfach viele Parameter rein. Für die A380 müsste man wieder den Feed anpsaaen um die zu füllen. Ich bin sehr gespannt wie das ausgeht.

Gut das stimmt. Auspacken, und ab geht es. Trotzdem, es ist ein Aufwand. Mal sehen ob es so kommt, und ob es dann bei den 3 Jahren bleibt. Denn gerade die A380 hätten noch viele Jahre.

Ich würde es mir wünschen, halte beide für angenehme Flieger.
Beitrag vom 12.07.2021 - 15:06 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (786 Beiträge)
Wenn der 340-600 so unterirdisch wäre, hätte ihn LH nicht erfolgreich auf Strecken wie Südafrika, Fernost oder Nordamerika im Einsatz gehabt. Da geht ja auch ne Menge Bellyfracht rein, beim A380 hingegen sehr wenig. Und LH macht eine Menge Verdienst mit Bellyfracht. Deshalb sind auch während der Krise fast alle 748 im Einsatz geblieben. Selbst mit ganz wenig Paxen oben geflogen wurde, trugen sich die Flüge durch die Mitnahme von viel Fracht im Bauch. Für MTOW unter schweren Bedingungen (z.B. DXB) mit viel Frachtanteil sind 4-Strahler (mit Ausnahme der A380) immer noch sehr gut und manchmal sogar besser als die großen Twins, die dann erst gar nicht hochkommen und "abspecken" müssen.

Hier werden mir beim reinen nackten Vergleich verschiedener Flugzeugtypen die Bedürfnisse der Airlines zu sehr ausgeblendet. Auf die kommt es nicht selten an, ob ein Modell bei einem Betreiber profitabel, aber gleichzeitig bei einem anderen Betreiber unprofitabel ist.

Dieser Beitrag wurde am 12.07.2021 15:11 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.07.2021 - 15:12 Uhr
UserA300-600
User (188 Beiträge)
Zitat: Für MTOW unter schweren Bedingungen mit viel Frachtanteil sind 4-Strahler (mit Ausnahme der A380) immer noch sehr gut und manchmal sogar besser als die großen Twins.
(Zitat Ende)

Leider nicht ganz. Beim A340-300 zum Beispiel ist man ratzfatz an den Gewichtslimits. Da wird an einigen Destinations reihenweise Fracht ausgeladen oder schon von vornherein mit geblockten Sitzen geflogen, da man sonst nicht mehr vom Platz kommt.
Beitrag vom 12.07.2021 - 15:28 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (786 Beiträge)
Leider nicht ganz. Beim A340-300 zum Beispiel ist man ratzfatz an den Gewichtslimits. Da wird an einigen Destinations reihenweise Fracht ausgeladen oder schon von vornherein mit geblockten Sitzen geflogen, da man sonst nicht mehr vom Platz kommt.

Mit einem entsprechenden vergleichbaren Twin, wie dem A330-300 dürfte das noch mehr sein. Weniger Grundreichweite, weniger Power bei Hot&High.

Die Grundaussage meines Textes obendrüber in Bezug auf den "unterirdischen A340-600" dürfte dennoch verständlich und klar sein.

Dieser Beitrag wurde am 12.07.2021 15:29 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.07.2021 - 16:54 Uhr
Userkallebernd
User (59 Beiträge)
Mit einem entsprechenden vergleichbaren Twin, wie dem A330-300 dürfte das noch mehr sein. Weniger Grundreichweite, weniger Power bei Hot&High.

eher das Gegenteil ist der Fall. Im engine failure fall fallen beim twin 50% weg, beim 4 Strahler nur 25%. twins sind deshalb in der Regel im all engine Fall etwas besser aufgestellt als 4 Strahler.
der reichweitenunterschied liegt daran, dass die 333 bei LH keinen Center Tank besitzen.
Beitrag vom 12.07.2021 - 17:25 Uhr
Usercontrail55
User (2991 Beiträge)
Da steht, die rechnen das durch. Mehr erst mal nicht. Wobei mich schon wundert, dass die das Durchrechnen. Sind die da alleine drauf gekommen, einfach mal was durchzurechnen?

Vermutlich, denen wir ja sonst auch langweilig. und rechnen macht auch spass.
"Was haben sie heute gemacht?"
"Chef, ich habe ein A380 comeback durchgerechnet"
Das war ironisch gemeint ;-) Wurde ja gerne mal gefragt, warum die dies und das nicht einfach mal durchrechnen.
Gleichzeitig auch mehr A359, weil eine Teilflotte nach FRA. Mich wundert es dann doch etwas, ich dachte immer man wollte in MUC nur Airbus und in FRA nur Boeing.
Ja das dachten Sie. Das habe ich ja schon vor Monaten versucht zu erklären, dass das so keinen Sinn macht ;-)

Ja, und ich habe ihnen schon erklärt das die Aussagen aus dem Konzern genau darauf hinaus liefen. Alle Boeing WBs nach FRA.
Nurnoch Airbus in MUC. Wenn sich das geändert hat, gut.
Das sind aber jetzt 2 verschiedene Aussagen ;-) Alle Bs nach FRA und nur noch A in MUC schlösse ja A auch in FRA nicht aus, im Gegensatz zu A nur da und B nur dort.
Es war eh klar, das die LH nicht alle 45 oder wieviele A350 jetzt bestellt sind nach MUC stellen wird. Das wäre ein overkill.
Eben, deswegen hieß es ja auch es wird auf einer Basis keine kleinen Teilflotten geben. 20Stück wäre keine kleine Teilflotte mehr. Auch deswegen, ok es gibt wohl auch noch andere Gründe, würden die A321F nicht zur Cargo gehen, wenn es am Standort schon eine Basis mit A320 Lizenz in der OPS gibt. Das wäre Unsinn.

Dieser Beitrag wurde am 12.07.2021 17:27 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.07.2021 - 17:55 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (786 Beiträge)
eher das Gegenteil ist der Fall. Im engine failure fall fallen beim twin 50% weg, beim 4 Strahler nur 25%.

Ist doch genau meine Argumentation?

twins sind deshalb in der Regel im all engine Fall etwas besser aufgestellt als 4 Strahler.

Was ist denn das für eine Aussage? Zunächst mal geht es um die normal OPS und bei 2 Engine Fail hat der 4-Strahler noch 2 über, während der Twin segelt. 4-Strahler ist grundsätzlich erst mal sicherer. Die Wahrscheinlichkeit alle 4 Engines zu verlieren ist abseits von einem theoretischen direktem Durchflug durch Vulkanasche doch eher niedrig.

Dieser Beitrag wurde am 12.07.2021 18:00 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.07.2021 - 18:42 Uhr
Userkallebernd
User (59 Beiträge)
noch Mal etwas genauer: da die gesetzlichen Anforderungen an die Performance im 1 eng faul Fall unabhängig von der Anzahl der engines die gleichen sind, gibt es hier kaum Unterschiede zwischen 2 oder Mehrstrahler. um das zu erreichen muss jede engine, he weniger man davon hat, größere Leistungsreserven haben. deshalb performen 2strahler in der Regel besser als 4 Strahler, was die takeoff performance anbelangt. die 4 engineer werden auch nur dafür designed, gerade die Anforderungen zu erfüllen.
das 4 Strahler eine höhere Redundanz haben ist unbestritten, aber darin ging es hier ja nicht.
Beitrag vom 12.07.2021 - 19:05 Uhr
UserAllan
User (11 Beiträge)
Was nun? Einerseits schicken sie die Piloten in die Frührente und zahlen auch noch Bonus dafür, und zwar für die A380 sogar 35.000 obendrauf, und nun so was....
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Modhinweis
-------------
Beitrag gearbeitet. (Verletzung der ....)
Fly-away

Dieser Beitrag wurde am 13.07.2021 12:51 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.07.2021 - 19:06 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (786 Beiträge)
Regel besser als 4 Strahler, was die takeoff performance anbelangt.

Das ist per se falsch. Die Startleistung eines Vierstrahlers liegt über der eines Zweistrahlers.

Fragen sie mal bei Emirates mit 777 im Sommer ab DXB nach NYC nach. Da muss schon deutlich unter MTOW gearbeitet werden, während ein A340-600 noch ordentlich hoch kommt.