Flughäfen
Älter als 7 Tage

Südliche Start- und Landebahn des BER wird erneut temporär genutzt

Pegasus
Boeing B737 der Pegasus Airlines am Flughafen Schönefeld, © Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
BERLIN  - Der Flugverkehr des Berliner Airports Schönefeld wird ab Mitte Juli 2017 für rund drei Monate über die zukünftige südliche Start- und Landebahn des neuen Flughafens abgewickelt.

Die Start- und Landebahn in Schönefeld muss in diesem Zeitraum wegen umfangreicher Bauarbeiten geschlossen werden, wie die Flughafengesellschaft am Montag mitteilte. Hintergrund sind steigende Passagierzahlen, die eine Erweiterung des alten Flughafens nötig machen.

In Schönefeld Nord wird derzeit ein neues Terminal gebaut, das bestehende Terminal B wird erweitert. Ab Mitte kommenden Jahres sollen dann auch die Start- und Landebahnen ausgebaut werden, um mit der Eröffnung des neuen Airports beide Standorte parallel betreiben zu können. Die BER-Südbahn war bereits im vergangenen Jahr vorübergehend in Betrieb genommen worden, als eine nördliche Start- und Landebahn in Schönefeld mit Millionenaufwand saniert worden war.

Der neue Hauptstadtflughafen sollte eigentlich 2011 eröffnen. Vier Termine wurden schließlich abgesagt, weil Planungsfehler und Baumängel abgearbeitet werden mussten. Nach derzeitiger Planung soll der Flughafen Ende 2017 in Betrieb gehen.
© dpa-AFX | 20.09.2016 05:44


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden