AD
Älter als 7 Tage

EASA veordnet A320neo-Triebwerken Softwareupdate

A320neo mit CFM International LEAP-1A Triebwerken
Erstflug des Airbus A320neo mit CFM International LEAP-1A Triebwerken, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

FRANKFURT - CFM-Triebwerke einiger Airbus A320neo erreichten bei Starts nicht die Zielleistung. Betreiber müssen nun eine neue Software für die volldigitale Triebwerksregelung FADEC aufspielen.

Die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA hat eine Lufttüchtigkeitsanweisung für Airbus A320neo mit CFM LEAP-1A Triebwerken erlassen.

Wassereintritt in bestimmten FADEC-Systemen kann Regelparameter beeinflussen, wodurch die "Gefahr (...) eines Schubverlusts und eingeschränkter Kontrolle über das Flugzeug" bestehe, begründet die EASA ihr Einschreiten.

Ein Softwareupdate von CFM soll dieses Risiko entschärfen. Die Behörde bezieht sich auf "mehrere Vorfälle", bei denen LEAP-1A Triebwerke in der Startbeschleunigung mit zu geringer Schubleistung auffielen.
© aero.de | 10.10.2018 09:39


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2018

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden