Medienbericht
Älter als 7 Tage

Flughafen Hahn dementiert Rückzug von Ryanair

Flughafen Frankfurt-Hahn
Vorfeld des Flughafens Frankfurt-Hahn, © Flughafen Frankfurt-Hahn

Verwandte Themen

HAHN - In der Debatte über die Zukunft des Billigfliegers Ryanair am Hunsrück-Flughafen Hahn hat dessen Management angebliche Pläne über einen kompletten Rückzug der Iren dementiert.

"Nach meinen Kenntnissen ist das völliger Unsinn", sagte Christoph Goetzmann, Mitglied der Hahn-Geschäftsführung, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. "Wir sind in einem regelmäßigen und engen Kontakt mit Ryanair und ich habe keine Hinweise, die auf einen Rückzug hindeuten."

Ryanair-Sprecher Robin Kiely teilte der dpa mit: "Wir kommentieren keine Gerüchte oder Spekulationen. Die noch ausstehenden Sommerflugpläne 2019 finalisieren wir derzeit."

Die Mainzer "Allgemeine Zeitung" hatte am Dienstag unter Berufung auf "höchste Managementkreise" der Airline berichtet, es solle "konkrete Planungen für den kompletten Rückzug vom Hahn geben".

Als Termin sei der Sommerflugplan 2019 genannt worden, der im April starte. Der Hahn gehört zu 82,5 Prozent dem chinesischen Mischkonzern HNA und zu 17,5 Prozent dem Land Hessen.
© dpa | 23.10.2018 10:45


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden