Eilmeldung:    Venezolanische Regierung setzt Flugverkehr aus

100 Jahre
Älter als 7 Tage  

British Airways lackiert eine 747 in BOAC-Farben

LONDON -  British Airways feiert 100 Jahre. Dafür lackieren die Briten wieder ein Flugzeug in den Farben eines ihrer Vorgänger BOAC. Ein Jumbo Jet soll die Traditionsfarben nochmal um die Welt tragen: am 18. Februar soll die umlackierte Boeing 747-400 G-BYGC wieder in Heathrow eintreffen.

In der Zukunft seien noch weitere Retrojets zum Jubiläum geplant, teilte British Airways am Montag mit. Neue Flugzeuge, wie die A350, erhielten aber weiter die bekannte "Chatham Dockyard"-Lackierung.

British Airways lässt BOAC aufleben
British Airways lässt BOAC aufleben, © BOAC

Die bis 1974 bestehende "British Overseas Airways Corporation" (BOAC) war, wie auch "British European Airways" (BEA), ein BA-Vorgänger.

Der jetzt umlackierte Jumbo soll bis zur Ausmusterung 2023 in den BOAC-Farben verkehren. Bis dann übernehmen 18 Airbus A350 und zwölf Boeing 787 den Langstreckenverkehr. Außerdem kommen 26 Mittelstreckenflugzeuge in die Flotte.

British Airways lässt BOAC aufleben
British Airways lässt BOAC aufleben, © BOAC

BA war am 25. August 1919 gegründet worden. An diesem Tag nahm ihr Vorgänger "Aircraft Transport and Travel Limited" (AT&T) die ersten täglichen Linienflüge zwischen London und Paris auf.
© FLUG REVUE - Sebastian Steinke | Abb.: British Airways | 21.01.2019 15:27

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 22.01.2019 - 02:54 Uhr
Wenn ich den Speedbord sehe, gehen mir sofort die Beatles durch den Kopf:


flew in from Miami Beach BOAC
didn't get to bed last night
All the way the paper bag was on my knee
Man I had a dreadful flight
I'm back in the USSR...

Das wird einen schönen Retro-Flieger!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 03/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden