Fratelli d'Italia
Älter als 7 Tage

Politiker schlägt Verschmelzung von Air Italy und Alitalia vor

Air Italy Airbus A330-200 in Miami
Air Italy Airbus A330-200 in Miami, © Air Italy

Verwandte Themen

ROM - Der Abgeordente Salvatore Deidda plädiert dafür, Alitalia und Air Italy in einem Unternehmen zu verschmelzen.

"Ich vertrete weiterhin die Ansicht, dass es möglich ist, eine große, nationale Airline zu schaffen, die nicht nur auf internationaler Ebene konkurrenzfähig ist sondern die auch die großen Infrastrukturlücken des Landes füllt", sagte der Abgeordnete Salvatore Deidda von der Partei Fratelli d'Italia.

Beide Airlines zusammen verfügten über eine Mischung interessanter Slots und einer professionellen Belegschaft. Mit der Betriebseinstellung Air Italys haben im Januar 1.400 Mitarbeiter ihren Job verloren. Im Ringen um den Verkauf und die Umstrukturierung der Alitalia bangen seit Jahren 12.000 Mitarbeiter um ihren Arbeitsplatz.

Im Zuge der Covid-19-Krise hat die italienische Regierung beschlossen, Alitalia wieder unter ihre Fittiche zu nehmen. Dabei soll die Airline zunächst auf eine Flotte von 25 bis 30 Flugzeuge schrumpfen. Air Italy stellte den Flugbetrieb bereits vor der Krise ein.

© aero.de (boa) | 21.04.2020 15:03

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 21.04.2020 - 18:33 Uhr
Das ganze wird sowieso nicht mehr viel helfen denn die Kisten würden sowieso nur leer durch die Gegend schleichen :-))

@ Alfred
kehr lieber auch mal vor deiner Haustür da werden auch noch verheerende Kahlschläge anfallen,gut Ding braucht gut Weile :--))))
Beitrag vom 21.04.2020 - 18:17 Uhr
Und finanziert wird das Ganze dann mit Corona Bonds.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden