Insolvenz in Eigenverwaltung
Älter als 7 Tage

Bielefeld steigt beim Flughafen Paderborn-Lippstadt aus

Flughafen Paderborn-Lippstadt
Flughafen Paderborn-Lippstadt, © Flughafen Paderborn-Lippstadt

Verwandte Themen

PADERBORN - Die Stadt Bielefeld ist als erster Anteilseigner bei dem in großen finanziellen Schwierigkeiten steckenden Flughafen Paderborn-Lippstadt ausgestiegen.

Der Kreis Paderborn übernimmt den Bielefelder Anteil von rund 5,9 Prozent an dem Airport. Unter dem Strich zahle Bielefeld für den Ausstieg und zur Unterstützung der Sanierung des Flughafens 2,5 Millionen Euro, teilte der Kreis Paderborn am Freitag mit. Paderborn ist mit bislang 56,4 Prozent größter Anteilseigner des Flughafens.

Der kleinste der sechs Hauptverkehrsflughäfen in NRW soll über eine Insolvenz in Eigenverwaltung saniert werden. Neben Bielefeld wollen auch andere kommunale Anteilseigner ihre Anteile abgeben. Zwischen Paderborn und den Kreisen Gütersloh und Lippe wird über die finanziellen Regelungen über den Ausstieg gestritten.

Der Kreistag Höxter hat beschlossen, an der Flughafenbeteiligung festzuhalten. Der Kreis behalte sich aber einen Ausstieg aus der Gesellschaft vor, wenn die Verluste des Flughafens nach der Sanierung über die erwarteten 2,5 Millionen Euro im Jahr steigen sollten, sagte eine Sprecherin.

© dpa | 09.10.2020 11:20


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden