Airlines
Älter als 7 Tage  

Qantas fliegt nonstop nach Frankfurt

Qantas Boeing 787-9
Qantas Boeing 787-9, © Qantas

Verwandte Themen

FRANKFURT - Australiens Flag Carrier Qantas ist derzeit vor allem im Inland aktiv. Doch im Dezember kehrt Qantas auch auf den europäischen Kontinent zurück. Ein Ziel wird dabei Frankfurt sein - und zwar erstmals ohne Zwischenstopp. Vorerst allerdings nur einmal und zu einem ganz bestimmten Zweck.

Die Qantas-Langstrecke ist derzeit lahmgelegt. Die australische Airline hat internationale Flüge weitgehend eingestellt, im regulären Corona-Flugplan von Qantas finden sich lediglich Flugziele im Inland sowie im benachbarten Neuseeland.

Vor Kurzem erst setzte sich Qantas-Chef Alan Joyce in die Nesseln, als er ankündigte, seine Airline werde in Zukunft international nur Fluggäste an Bord lassen, die einen wirksamen Impfschutz gegen Corona nachweisen könnten. Was im Umkehrschluss heißt: solange es keinen Impfstoff gibt, wird Qantas interkontinental nicht fliegen.

Zumindest nicht regelmäßig, denn ganz untätig sind die fliegenden Känguruhs auf der Langstrecke auch jetzt nicht: noch immer suchen nach Angaben des australischen Außen- und Handelsministeriums weltweit 36.000 Australier nach einem Weg, in ihre Heimat zurückzugelangen.

Frankfurt und Paris

Die Regierung und Qantas haben deshalb im Oktober und November bereits eine ganze Reihe an Rückholflügen initiiert, allesamt bestritten mit Boeing 787. Unter anderem war Qantas mit Flug QF9 mehrfach in London-Heathrow zu Gast.

Diese Flüge sollen im Winter in eine nächste Runde starten - und dabei will Qantas neben London sowie Chennai und Neu-Delhi in Indien auch erstmals wieder Ziele in Kontinentaleuropa ansteuern.

Explizit nennt Qantas dabei Paris in Frankfurt. So wird der Qantas-Flug QF115 am 10. Dezember morgens um 6:10 Uhr in Frankfurt erwartet. Die Ankunft von QF175 in Paris ist für den 14. Dezember um 6 Uhr angesetzt. Sämtliche Flüge, auch die nach London, starten in Sydney und stoppen in Perth, von wo es dann nonstop zur entsprechenden Destination geht.

Der Rückflug erfolgt bis Perth ebenfalls ohne Zwischenhalt. Endziel ist schließlich wieder Sydney. Australier, die diesen Shuttle-Dienst in die ferne Heimat nutzen möchten, müssen sich nicht nur vorab auf Corona testen lassen, sondern ihre Tickets selbst auch bezahlen: Die Flüge sind auf der Qantas-Webseite regulär buchbar – in beide Richtungen.
© FLUG REVUE - Patrick Zwerger | Abb.: Qantas | 27.11.2020 13:54

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 27.11.2020 - 15:36 Uhr
Explizit nennt Qantas dabei Paris in Frankfurt.

Ich würde eher sagen

a) Paris in Frankreich.

oder

b) Paris und Frankfurt.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden