Werksfrachter
Älter als 7 Tage

Beluga Nummer 1 geht in Rente

Airbus Beluga
Airbus Beluga, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

HAMBURG - Ein zweiter Airbus Beluga A300-600ST verlässt die Werksflotte. Die F-GSTA war 1995 die erste Vertreterin ihrer Generation.

Der letzte Flugauftrag führte die Beluga Nummer 1 am Dienstag von Wales nach Hamburg-Finkenwerder. Dort wird die erste je gebaute Beluga A300-600ST zunächst zwischengelagert.

Airbus stellt die Werksflotte seit Januar 2020 auf die neue "A330-700 Beluga XL" auf Basis der A330-200 um. Die XL schafft 51 Tonnen Nutzlast bei 4.000 Kilometer Reichweite.

Airbus hatte im Oktober mit Ausmusterung der F-GSTB bereits den Generationenwechsel in der Beluga-Flotte eingeläutet - das Flugzeug ist derzeit in Bordeaux eingelagert. Der Hersteller schließt einen Verkauf der ausgedienten Spezialfrachter mit großer Bugladeluke über dem Cockpit nicht aus.
© aero.de | 28.04.2021 07:49

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 28.04.2021 - 12:08 Uhr
Laut „Flightradar24“ ist die F-GSTA am 27.4. noch von Finkenwerder nach Toulouse geflogen.

 https://www.flightradar24.com/data/aircraft/f-gsta


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 05/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden