Coronavirus-Variante
Älter als 7 Tage

Kommission will Reisen zwischen Indien und der EU beschränken

Lufthansa 747-8 'Siegerflieger'
In vollem WM-Ornat brachte der Lufthansa-"Siegerflieger" das deutsche Weltmeisterteam aus Brasilien zur Feier nach Berlin-Tegel, © Deutsche Lufthansa AG

Verwandte Themen

BRÜSSEL - Die EU-Kommission hat Mitglieddstaaten dazu aufgerufen, den Reiseverkehr mit Indien auf ein absolutes Mindestmaß zu beschränken.

Grund für den Vorstoß ist die Coronavirus-Variante B.1.617.2, die sich in Indien rasant verbreitet. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat diese Variante am 10. Mai als "besorgniserregend" eingestuft.

Reisende aus Indien sollten nach Empfehlung der Kommission daher strickten Quarantäne- und Testregeln unterliegen, damit diese Variante sich nicht in Europa ausbreitet. Nur unabdingbare Flugreisen sollen in den kommenden Wochen möglich sein.

In Deutschland hält derzeit die Lufthansa an ihren Verbindungen fest. Um ihre Crews zu schützen und einen Aufenthalt in Indien zu vermeiden, plant das Management einen Umweg über Dubai ein. Dort wechseln die Crews und das Flugzeug wird betankt.

© aero.de | 17.05.2021 13:31


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden