Türkischer Präsident
Älter als 7 Tage

USA sollen für Sicherung des Kabuler Flughafens zahlen

Verwandte Themen

NIKOSIA - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat für die Sicherung des Flughafens in der afghanischen Hauptstadt Kabul finanzielle Unterstützung von den USA gefordert.

Grundsätzlich stehe die Türkei dem Wunsch Washingtons "positiv" gegenüber, aber "wir haben einige Bedingungen an Amerika", sagte Erdogan am Dienstag bei einem Besuch in Nordzypern. Die USA müssten die Türkei finanziell, auf diplomatischer Ebene, logistisch und administrativ unterstützen.

"Wenn das alles gewährleistet werden kann, erwägen wir als Türkei, in diesem Prozess den Betrieb des Flughafens in Kabul in die Hand zu nehmen", sagte Erdogan in Nikosia.

Er betonte erneut, dass die Türkei auch mit den Taliban Gespräche führen wolle. Er gehe davon aus, dass sein Land es dabei "viel leichter" als die USA habe, weil die Türkei keine Probleme mit deren Glauben habe. Die militant-islamistischen Taliban kontrollieren weite Teile Afghanistans.

Der Flughafen in Kabul wurde bisher von türkischen Soldaten im Rahmen des Nato-Einsatzes in Afghanistan gesichert, teils wurde auch der Service für den Flugbetrieb bereitgestellt. Der sichere Betrieb des Flughafens gilt - zusammen mit einer medizinischen Versorgung - als Voraussetzung dafür, dass Botschaften und internationale Vertretungen im Land bleiben können.
© dpa | 20.07.2021 13:16

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 21.07.2021 - 12:21 Uhr
Ein instabiles Afghanistan stellt ein Risiko für die zentralasiatischen Staaten dar, wenn der Taliban vor ihren Toren steht.

Die Grenzgebiete zu Tadschikistan, Usbekisten und Turkmenistan werden bereits von den Taliban kontrolliert.
Da sind Konflikte mit Russland und vor allem China vorprogrammiert.
Beitrag vom 21.07.2021 - 02:21 Uhr
Na da werden wir uns j bald wieder tolle neue Flugrouten Richtung Südostasien ausdenken dürfen...
wird so langsam eng auf dem Weg dorthin...
Beitrag vom 20.07.2021 - 19:57 Uhr
Die Taliban haben überhaupt kein Interesse an einer Präsenz der Türken in Kabul.
Sie sehen dort ihr neues Machtzentrum.
Diversen Medien ist zu entnehmen, dass die Analyse Washingtons einen Sturz der afghanischen Regierung durch die Taliban in den nächsten Wochen ergibt.
Danach geschieht dann das was viele befürchten, der Beginn der Rückwärtsentwicklung. Und trotzdem, es war den Versuch wert.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden