Zwischenfall in Anchorage
Älter als 7 Tage

Video: DC-3-Notlandung ohne Fahrwerk

ANCHORAGE - In Alaska ist eine DC-3 mit nur einem funktionstüchtigen Triebwerk und eingezogenem Fahrwerk notgelandet. Der robuste Olditimer hat einiges abbekommen.

Schlappe 70 Jahre liegt die Geburtsstunde der DC-3 N28TN bei Douglas nächstes Jahr zurück - doch der Oldtimer aus dem Produktionsjahr 1952 gehört noch nicht zum alten Eisen: Transnorthern Aviation trotzt mit den robusten DC-3 den widrigen Flugbedingungen des Winters in Alaska.

Transnorthern DC-3 in Merill Field, © AvHerald
 
Diesen Mittwoch hatte die DC-3 dabei einen Betriebsunfall - direkt nach einem Start in Anchorage quittierte das rechte Triebwerk den Dienst. Die Crew drehte nach Merill Field ab - und setzte die DC-3 ohne Fahrwerk auf der Piste auf. Die Piloten des Frachtflugs TNV123 nach Kodiak blieben unverletzt - an der DC-3 entstand jedoch erheblicher Sachschaden.

Diese Meldung basiert auf Informationen des "Aviation Herald" und wird von aero.de in Lizenz veröffentlicht.
© uit | 10.12.2021 11:51

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 15.12.2021 - 17:40 Uhr
So wie die aussieht würde ich sagen, neue Props, bisschen Panzertape und das Ding fliegt wieder!
So schnell holt man eine DC 3 nicht vom Himmel...
Beitrag vom 13.12.2021 - 18:05 Uhr
Hier können interessierte am Ende noch die Schäden besichtgen:

 https://www.youtube.com/watch?v=FFFVelcuTQI
Beitrag vom 13.12.2021 - 17:49 Uhr
Schade, wieder eine DC-3 weniger im Einsatz...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden