A321neo touchiert Piste
Älter als 7 Tage

Spektakuläre Seitenwindlandung in London

British Airways Airbus A320
British Airways Airbus A320, © British Airways

Verwandte Themen

LONDON - Mit einem Durchstarten haben Piloten eines Passagierflugzeugs beim Anflug auf den Londoner Flughafen Heathrow auf heftige Seitenwind reagiert. Die Maschine vom Typ Airbus A321neo setzte dabei offensichtlich kurz mit dem Rumpf auf der Landebahn auf, nachdem nur ein Reifensatz die Erde berührt hatte.

Dann startete der Jet durch. In einem zweiten Versuch klappte dann die Landung der Maschine, die als BA1307 im schottischen Aberdeen gestartet war.

Sturm "Corrie" hatte in Großbritannien zu Wochenbeginn für heftigen Wind gesorgt. "Unsere Piloten sind bestens ausgebildet, um eine Reihe von Szenarien zu bewältigen, einschließlich extremer Wetterbedingungen", teilte die Fluglinie British Airways am Dienstag auf Anfrage mit. "Unsere Besatzung hat das Flugzeug sicher gelandet. Alle Passagiere und Besatzungsmitglieder sind wie gewohnt von Bord gegangen."

Zwischenfall in Heathrow, © TSL
 
Solche spektakulären Seitenwindlandungen ("Crosswind Landing") wie am Montag in London kommen öfter vor und sind daher fester Bestandteil der Pilotenausbildung. So war im März 2008 eine Lufthansa-Maschine beim Landeanflug auf Hamburg von einer Windböe des Orkans "Emma" erfasst worden.
© dpa-AFX | Abb.: Airbus | 01.02.2022 18:34

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 05.02.2022 - 22:33 Uhr
🤣 Junge Junge, dann müssen mich meine letzten 20 Jahre Flugdienst auf der A320 böse hinters Licht geführt haben.

Ich finde es schon ziemlich enttäuschend, wenn hier einige Fachleute sich zu diesem Manöver äußern, ohne natürlich die Angaben aus dem Cockpit zu kennen.
Aus dem Video ist zu erkennen, dass es wohl eine bounced and balked landing war, und in dieser Situation einen GoAround durchzuführen ist ja wohl die schwierigste Flugphase.
Man weiß aber nicht, ob die Crew mit Autothrust oder manuell Thrust angeflogen ist. Aber für dieses Manöver gibt es ganz klare Vorschriften von Airbus, und das wohl wichtigste daran ist eine geringe Pitch von 7,5 Grad nicht zu überschreiten. Sollte der Anflug mit Autothrust stattgefunden haben hat man eben beim GoAround die 2-3 Sekunden bis der Schub kommt. Und wenn dieser kommt, gibt es schon durch den Schub einen PitchUp Moment, so dass man eigentlich drücken muss während des GoArounds. Aber was zu welchem Zeitpunkt stattgefunden hat und welche Speed geflogen worden ist, das lässt dich eben nur durch den Datarecorder reproduzieren und nicht durch kommentieren eines Videos. Ich kann nur hoffen, dass BA sich die Daten zieht, um das in ein Training mit einzupflegen.
Beitrag vom 05.02.2022 - 22:33 Uhr
Nur noch ein Frage, ist es sinnvoll bei solchen Verhältnissen mit Autothrust zu fliegen?

...klare Antwort "NEIN" ! (war übrigens schon damals auf dem Tornado so...)
Beitrag vom 05.02.2022 - 21:50 Uhr
Eventuell noch Ergänzend dazu:
Für A321 gilt Tailstrike Limit 7,5 Grad für Gear compressed! Damit wäre auch die Maximale Pitch für Balked Landing bei 7,5 Grad until Safe flight Path etsablished.
Mich erinnert das schon auch an das Ding von Lufthansa in Hamburg. Einer der beitragenden Faktoren, war da ja auch die reduzierte Roll-Authority nach Touchdown, die sich nur durch ein beidseitige Controleingabe am Sidestick (Dual-Input) ins Direkt-Law umwandeln ließ und dadurch einen vollen Steuerflächenausschlag ermöglicht. Ob das mittlerweile anders ist, weiß ich jedoch nicht. Aber ich würde mich auch nicht in Spekulationen stürzen und einfach mal abwarten was passiert.
Abschließend noch zur Frage „Use of Autothrust“ glaube ich finden sich Befürworter in beiden Lagern. Ich persönlich mag es nicht, da der ATHR nicht in der Lage ist den Energy-State zu beurteilen und mich mit einem IDLE an ungeeigneter Stelle auch mal schnell auf die Backside der Powercurf transportiert. Ich würde da eher zu Manual Thrust, manual Flight tendieren(!). Je nach Situation. Grade in London mit High Traffic ist das jedoch fast unmöglich, durch die enge Staffelung durch ATC.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden