Maersk Air Cargo
Älter als 7 Tage

Maersk stellt Luftfrachtgeschäft neu auf

Star Air Boeing 767F
Star Air Boeing 767F, © Star Air

Verwandte Themen

KOPENHAGEN - Eine weitere Reederei dringt tiefer ins Luftfrachtgeschäft vor. A.P. Moller - Maersk richtet eine neue Airline ein.

A.P. Moller - Maersk steigt mit einer neuen Airline tiefer ins Luftfrachtgeschäft ein. Maersk Air Cargo setzt am konzerneigenen Flugbetrieb Star Air auf, dessen Aktivitäten in Maersk Air Cargo aufgehen werden.

Als Drehkreuz will Maersk Air Cargo den zweitgrößten dänischen Flughafen Billund nutzen und laut einer Mitteilung in der zweiten Jahreshälfte 2022 "volle operative Einsatzfähigkeit" mit zwei Boeing 777F und drei geleasten Boeing 767-300F erreichen. Drei weitere 767-300F stocken die Kapazitäten bis 2024 auf.

Über Maersk Air Cargo will der Logistikkonzern bei Luftfracht "stabiler" und unabhängiger von externen Partnern agieren. Ein Drittel des Luftfrachtumschlags im Unternehmen will Maersk in Zukunft in eigenen Flugzeugen befördern.
© aero.de | 12.04.2022 08:00


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 02/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden